Leselaunenbeitrag #39 – Semesterferien-Faulheit

Es ist schon wieder Montag und höchste Zeit für meinen Leselaunenbeitrag. Hier erzähle ich euch von meiner vergangenen Woche. Entdeckt habe ich diese Beitrags-Reihe bei Nicci von Trallafittibooks.

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

Im Moment lese ich Crazy Rich Asians von Kevin Kwan. Vor kurzem ist der Film zu diesem Buch erschienen und ich hoffe sehr, dass er auch bald in den deutschen Kinos läuft, denn das Buch ist bis jetzt der absolute Hammer. Ich komme kaum aus dem Lachen heraus.

Am Wochenende habe ich It Only Happens In the Movie beendet, das ich schon vor ein paar Wochen begonnen hatte. Außerdem habe ich Final Draft von Riley Redgate gelesen.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Leselaunenbeitrag #38 – Will i be remembered or will i be lost in loving eyes

Auch wenn ich in letzter Zeit mal wieder sehr unregelmäßig blogge freue ich mich, euch beim heutigen Leselaunenbeitrag willkommen zu heißen. Hier erzähle ich euch von meiner vergangenen Woche. Entdeckt habe ich diese Beitrags-Reihe bei Nicci von Trallafittibooks.

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

Diese Woche habe ich Lied der Weite von Kent Haruf beendet. Es hat mich definitiv überrascht und konnte auch meine Erwartungshaltung erfüllen, allerdings habe ich mich stellenweise mit dem Schreibstil etwas schwer getan. Eine ausführliche Rezension folgt nächste Woche.

Heute habe ich außerdem My So-Called Bollywood Life von Nisham Sharma gelesen. Das hat mich nach dem Anfang definitiv überrascht! Es war in manchen Punkten durchaus vorhersehbar, hat mir aber trotzdem sehr viel Spaß bereitet.

Weiterlesen

[Musik] Tracing Back Roots

Veröffentlichung: 26. Juli 2013

Label: Nuclear Blast

Preis: 14,99 € (CD)

8,99 € (MP3)

Erster Eindruck:

Die Band We cameas Romans habe ich 2013 auf dem Summer Breeze das erste Mal gehört und war ziemlich begeistert. Sie haben damals ihr neues Album Tracing Back Roots vorgestellt und ich muss ehrlich sagen, mir haben so ziemlich alle Titel auf dem Album gefallen und ich musste es mir einfach kaufen. Zwei Tage nach dem Festival war ich um insgesamt drei Alben, eine EP und drei Single-Auskopplungen reicher.

Ich mag die Mischung aus Scream- und Clean-Gesängen sehr gerne und finde auch das Kyle und Dave ihre Sache ziemlich gut machen. Mittlerweile habe ich die Band schon ein paar Mal live gesehen. Leider haben sie mir da meistens nicht mehr so gut gefallen wie beim ersten Mal. Kyles Stimme klingt nach ein paar Tour-Monaten einfach nicht mehr wirklich gut. Daher empfehle ich euch wenn möglich auf ein Konzert am Tour-Anfang.

Meiner Meinung nach das Beste an We came as Romans sind ihre Songtexte. Es gefällt mir, dass sie nicht immer so negativ sind, sondern auch von Positiven, schönen Dingen erzählen. Immer, wenn ich etwas brauche, um mich aufzumuntern, dann höre ich mir ihre Lieder an. Weiterlesen