[Rezensionsexemplar] Der Sommer der blauen Nächte

Infos zum Buch

von Stefanie Gregg
Erschienen 18. Mai 2018
Ebook 304 Seiten
Verlag Aufbau Verlag
ISBN 978-3-746-63411-1

 

Inhalt

Eine Geschichte so hoffnungsvoll wie das Leben.

Bilder in den Farben des Südens – das ist alles, was Jule nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter Marie von ihr bleibt. Das und eine ganze Reihe Fragen. Und so beschließt Jule an die Orte zu reisen, an denen ihre Mutter so oft alleine gemalt hat, um dort nach dem Leben zu suchen, das Marie offensichtlich nicht mit ihrer Familie teilen wollte. Dann taucht überraschend Jules Freund Ben auf, und ihr wird klar: Man muss die Vergangenheit loslassen können, um das Leben neu zu beginnen.
Bild- und Textquelle: Aufbau Verlag

Weiterlesen

Blogtour „Symphonia Culinaria“ von Loki Miller – Tag 2


Klappentext
Eine Straßenmusikerin, die nach den Sternen strebt.

Ein Fernsehkoch auf dem Tiefpunkt seiner Karriere.

Nika steht kurz vor der Erfüllung ihres großen Traums. Schon einmal hatte sie sich diesen verbaut, als sie blind vor Liebe den Versprechungen ihres Freundes folgte. Nun ist für sie die Zeit gekommen, endlich mit der Vergangenheit abzuschließen.

Benedikt Krohs, ehemals gefeierter Sternekoch, muss nach einem Entzug wieder ganz von vorne anfangen. Seine ruppige Art ist ihm dabei leider keine Hilfe. Unverhofft erhält er ein verlockendes Angebot, das ihn auf eine abenteuerliche Reise quer durch Deutschland führt und sein Leben verändern könnte. Aber ist er dazu auch bereit?

Zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Beide verfolgen ihre Träume und müssen sich am Ende fragen, ob sie nicht den falschen Werten hinterherjagen. Das Schicksal hält nämlich so manche Überraschung für sie bereit.

Karriere – Liebe – Entzug

Das sind meine drei Stichpunkte für diesen Beitrag.

Durch Drogensucht wird das eigene Leben massiv zerstört. Das muss Ben, der männliche Hauptcharakter in Lokis Buch, am eigenen Leib erfahren. Nach einem erfolgreichen Entzug trifft er auf Nika. Diese beginnt Musik zu studieren und hat ebenfalls ihre Erfahrungen mit dem Thema Drogen gemacht.

Überhaupt erst einmal aus diesem Dunstkreis zu kommen ist schon sehr schwierig. Den Entzug dann noch zu überstehen und danach ein „normales“ Leben weiterzuführen ist noch viel schwieriger. Man verliert völlig den Halt und muss sich durch eine schwere Zeit kämpfen. Viele verlieren diesen Kampf, doch einige gewinnen.

Ben hat das Glück als Starkoch relativ gute Chancen zu haben. Mit Mona, seiner Assistentin, und Felix, ihrem Neffen, hat er zwei Menschen an seiner Seite, die ihm wirklich helfen wollen. Sie unterstützen ihn nach ihren Möglichkeiten und helfen ihm auch aktiv, wieder Fuß zu fassen.
Es ist sehr wichtig, jemanden zu haben, der einem wirklich helfen möchte.
Mona verschafft Ben eine Stelle als Koch auf einem Kreuzfahrtschiff. Erst ist er davon überhaupt nicht begeistert, doch letzenendes stellt es sich als gar nicht so schlimm heraus. So hat er die Zeit und die Möglichkeit, sich zu rehabilitieren und sich auch an sein neues Leben ohne die Drogen zu gewöhnen. Die Beschäftigung hilft ihm, nicht ständig an das davor zu denken.

Wie ist das nun mit der Liebe?
Vertrauen ist meiner Meinung nach die Basis jeder Beziehung.
Für Ben ist Nika sozusagen das heilende Elexier. Ihre Anwesenheit und ihre Liebe zu ihm, macht es ihm so viel einfacher, ein besserer Mensch zu werden. Er kann seine Wut besser kontrollieren, wenn sie da ist und will sich mehr Mühe geben, mit Menschen in seiner Umgebung zurecht zu kommen. Der versnobte Ben hat keine Chance wenn Nika in der Nähe ist.

Ganz wichtig! Wenn ihr Hilfe braucht, gibt es Adressen, an die ihr euch wenden könnt. Ihr seid nicht allein!

Unter der Nummer 01805-313031 landet ihr bei einer Sucht & Drogen Hotline die Rund um die Uhr besetzt ist. Dort könnt ihr euch auch Anonym Hilfe suchen. (http://www.sucht-und-drogen-hotline.de/)

Bei Keine Macht den Drogen könnt ihr euch an einer Beratungsstelle in eurem Bundesland wenden. Auf dieser Webseite findet ihr noch einmal viele Telefonnummern und auch Email-Adressen.

Ihr könnt euch auch an die Telefonseelsorge wenden. Diese bietet kostenlose und anonyme Beratung rund um die Uhr.
Telefonnummer: 0800-111 0 111 oder 0800-111 0 222

Eine weitere Möglichkeit ist die Nummer gegen Kummer (14:00 – 20:00 Uhr) 0800-111 0 333

Es gibt viele Menschen, die bei Suchtproblemen helfen können und wollen!


Meine Rezension zu dem Buch findet ihr hier.

Während der Blogtour habt ihr die Möglichkeit bei einem Gewinnspiel teilzunehmen.

Zugewinnen gibt es:
1. Preis – 1 signiertes Print
2. Preis – 2 x 1 E-Book im Wunschformat

Dafür müsst ihr einfach täglich eine Frage beantworten.

Wie seht ihr das, können es Ben und Nika schaffen?

Teilnahmebedingungen

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 28.5.2017 um 23:59 Uhr.

Die Stationen der Blogtour

Tag 1: Die Autorin Loki Miller und ihr Buch „Symphonia Culinaria bei Lesebuch

Tag 2: Karriere, Liebe und Entzug Valaraucos-Buchstabenmeer

Tag 3: Musik (Musik als Lebenstraum/ Straßenmusiker) Tausend Leben

Tag 4: Koch (Fernsehkoch/Koch auf dem Schiff) Bookwormdreamers

Tag 5: Alkoholmissbrauch (fahren im Rauschzustand) Diana Ku

Tag 6: Folge deinem Traum Schreibtrieb – Der Buchblog

Tag 7: Rezepte, Rezepte, Rezepte Ricky Sewina

Tag 8: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Symphonia Culinaria – Ein Koch zum verlieben

Infos zum Buch

von Loki Miller
Originaltitel Symphonia Culinaria
Erschienen 03. April 2017
Ebook 256 Seiten
Verlag Selfpublishing
ISBN 978-3-743-80035-9
Preis 0,99 € (Ebook) / 9,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

Eine Straßenmusikerin, die nach den Sternen strebt.

Ein Fernsehkoch auf dem Tiefpunkt seiner Karriere.

Nika steht kurz vor der Erfüllung ihres großen Traums. Schon einmal hatte sie sich diesen verbaut, als sie blind vor Liebe den Versprechungen ihres Freundes folgte. Nun ist für sie die Zeit gekommen, endlich mit der Vergangenheit abzuschließen.

Benedikt Krohs, ehemals gefeierter Sternekoch, muss nach einem Entzug wieder ganz von vorne anfangen. Seine ruppige Art ist ihm dabei leider keine Hilfe. Unverhofft erhält er ein verlockendes Angebot, das ihn auf eine abenteuerliche Reise quer durch Deutschland führt und sein Leben verändern könnte. Aber ist er dazu auch bereit?

Zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Beide verfolgen ihre Träume und müssen sich am Ende fragen, ob sie nicht den falschen Werten hinterherjagen. Das Schicksal hält nämlich so manche Überraschung für sie bereit.
Bild- und Textquelle: goodreads

Weiterlesen

150 Days to Date

Infos zum Buch

von Katharina Lang
Originaltitel 150 Days to Date
Erschienen 1. April 217
Ebook 382 Seiten
Verlag Bastei Lübbe
ISBN 978-3-7325-3975-8
Preis 8,49 € (Ebook) / 9,90 € (Taschenbuch)

Inhalt

Plötzlich Single und noch mal von vorne anfangen – das ist mit Ende zwanzig kein Weltuntergang. Eigentlich. Als einziger Single in einem Freundeskreis voller glücklicher Pärchen ist die Situation eher suboptimal. Steht zudem die Hochzeit der besten Freundin an, kann man schon mal am Rad drehen. Deshalb entwirft Feli einen Plan: Bis zur Hochzeit findet sie die perfekte Begleitung. Im besten Fall den Mann fürs Leben. Schließlich hat sie noch 150 Tage Zeit. Der Countdown läuft – auf die Männer, fertig, los.
Bild- und Textquelle: Bastei Lübbe

Weiterlesen

Meet & Greet with Colleen Hoover

datei-27-09-16-09-08-26Wow…. Colleen Hoover ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Mit Weil ich Layken liebe hat sie für mich ein Buch geschaffen, das mich so tief berührt hat, wie noch nie ein anderes zuvor. Ungefähr ab Seite 10 konnte ich meine Tränen nicht mehr zurückhalten und als der Damm erst einmal gebrochen war, konnte ich gar nicht mehr aufhören zu weinen, furchtbar. Zu erfahren, dass Colleen selbst eigentlich gar kein emotionaler Mensch ist, hat mich dann doch amüsiert. Sie selbst sagt, sie würde immer noch ein bisschen mehr und noch ein bisschen mehr Traurigkeit und Drama hinzufügen, weil sie selbst bei normalen Büchern nicht weint oder sonderlich traurig ist. Da wundert es mich nicht mehr, dass ihre Leser einen Taschentuch verbrauch haben, der sich beinahe ins Unermessliche steigert.

datei-27-09-16-09-10-05datei-27-09-16-09-08-44

 

 

 

 

 

Ihre Geschichten verzaubern Unmengen von Lesern und begeistertn diese langfristig. Colleen hat uns verraten, dass sie überhaupt keine Planerin ist. Stattdessen hat sie eine Idee, ein paar Figuren und skiziert die Geschichte grob. Sie kennt ihre Plottwist und weiß wo sie hin möchte, doch den Rest entscheiden die Figuren. Sie hat die gleichen Probleme beim schreiben wie wir auch. Das hat sie in meinen Augen noch viel sympathischer gemacht. Sie hat während der Fragerunde ziemlich aus dem Nähkästchen geplaudert und auch verraten, dass sie ihr nächstes Buch beginnen möchte, wenn sie von ihrer Reise durch Europa zurückkommt. Wir dürfen also gespannt sein, was CoHo neues für uns zaubert.

datei-27-09-16-09-09-00Ich fand es wahnsinnig toll wie locker und entspannt sie war. Sie hat viel gelacht und fröhlich erzählt. München scheint ihr sehr gut zugefallen. Colleen fand es auch sehr niedlich, wie schüchtern wir alle waren. Als es dann darum ging, Fotos zu machen und zu signieren haben die ersten ihre Koffer und Kisten ausgepackt. Sie hat das jedoch nur mit einem Lachen abgewunken und gemeint: „Das schaffen wir, ich unter schreibe sehr schnell.“ Dann hat sie losgelegt. Innerhalb kürzester Zeit waren die ersten 20 Bücher signiert und die ersten Fotos gemacht.

datei-27-09-16-09-09-50Nachdem alle ihre Autogramme und Bilder bekommen hatten, wurden wir noch durch das Verlagsgebäude von dtv geführt. Die Mitarbeiter haben sich viel Zeit für uns genommen, alle ihre Aufgaben erklärt und unsere Fragen beantwortet. In meinen Augen ein gelungener Nachmittag und das Beste: Wir durfte CoHo treffen ^^ (Ich glaube so langsam realisiere ich das erst so richtig *kreisch*)

Ganz herzlichen Dank an den dtv der das für uns mögliche gemacht hat ❤

Das Musical Elisabeth – Die wahre Geschichte der Sissi

(c) FotLabelle Juliane Bischoff – Roberta Valentini als Elisabeth und Mark Seibert als Tod

(c) FotLabelle Juliane Bischoff – Roberta Valentini als Elisabeth und Mark Seibert als Tod

Der Musical-Welterfolg von Michael Kunze und Sylvester Levay!
Auf Basis der Originalproduktion der Vereinigten Bühne Wien.

Spielzeit in München 26. März – 07. Juni 2015

Pressetext

Dies ist der Stoff, aus dem große Dramen sind. Alles bietet er auf – Liebe, Macht, Ruhm, Schönheit, Verzweiflung, sogar Mord. Und er erzählt die Geschichte entlang einer einzelnen Person der Weltgeschichte – Elisabeth, geboren 1837 in München, erstochen als österreichische Kaiserin 1898 in Genf. Ihr Schicksal füllt Bücher, Filme, Theaterstücke, Museen und ist auch Gegenstand dieses einen sehr besonderen, geradezu rauschhaften Dramas – Elisabeth. Dass es einmal das erfolgreichste deutschsprachige Musical werden würde, durfte zur Uraufführung 1992 durch die Vereinigten Bühnen Wien niemand erwarten. Im Gegenteil, die Presse wehrte sich damals mit gefährlicher Häme gegen diese neue, dunklere Sicht auf die österreichische Nationalheilige.
(c) Semmel Concerts

Weiterlesen