Mein Bücherjahr 2018

Zum Abschluss des Jahres präsentiere ich euch heute natürlich meinen Jahresrückblick.

Mein persönliches Highlight des Jahres war, dass ich mit meiner Freundin zusammen gezogen bin. Nach vielen Jahren Fernbeziehung haben wir es ja letztes Jahr endlich in die gleiche Stadt geschafft. Im September sind wir dann in unsere erste gemeinsame Wohnung gezogen.
Die Leipziger Buchmesse mit ihren beinahe apokalyptischen Wetterverhältnissen war ebenfalls sehr abenteuerlich.
Was das Studium betrifft, die Hälfte ist beinahe geschafft. Es geht stark aufs Ende des dritten Semesters zu. Ich freue mich schon darauf, ins vierte zu starten, aber erst einmal die Prüfungen hinter sich brignen!

Kommen wir zu den Büchern. Da ich dieses Jahr irgendwie nicht viel rezensiert habe und auch nicht so krass viele Bücher gelesen habe, fiel es mir etwas schwer sechs Stück auszuwählen.

  • Children of Blood and Bone  – Goldener Zorn von Tomi Adeyemi
  • Eliza and her Monster von Francesca Zappia
  • Der Marsianer von Andy Weir
  • The Supervillain and me von Danielle Banas
  • Zusammen sind wir Helden von Jeff Zentner
  • The Hating Game von Sally Thorne

Dieses Jahr bin ich wieder etwas meinem Guilty Pleasure verfallen. Als Ausrede habe ich dafür eine Beitragsidee benutzt, die ich immer noch verfolge, auch wenn ich sie noch nicht umsetzen konnte. Im nächsten Jahr möchte ich definitiv wieder versuchen mehr zu lesen und meine Zeit auf diesem Gebiet besser einzuteilen.

Insgesamt habe ich 130 Bücher mit 43.629 Seiten gelesen. Auch wenn ich meine Goodreads Challenge nicht erreicht habe, bin ich absolut zufrieden mit mir. Trotzdem muss ichs agen, dass ich noch nie so wenig gelesen habe, wie in den letzten Monaten.

Mein längstes Buch war Der Mond des Vergessens von Brian Lee Durfee, welches mich auf 888 Seiten völlig in seinen Bann gezogen hat. An dieser Stelle kann ich anmerken, dass der zweite Teil vor knapp 20 Tagen erst erschienen ist. Rezensiert habe ich es nicht, aber das sollte ich wohl nachholen (nachdem ich es noch einmal gelesen haben).

Meine durchschnittliche Bewertung liegt bei Goodreads im Moment bei 3.75 Monstern. Insgesamt habe ich dieses Jahr auch nur 15 Mal fünf Monster vergeben, aber auch nur drei Mal ein Monster. Daher ist das relativ ausgeglichen.

Was die Neuerscheinungen betrifft, gibt es ein paar wenige, auf die ich mich sehr freue. Unteranderem gehört dazu The Priory of the Orange Tree. Dieses Buch ist in den letzten Wochen und Monaten so oft in meiner Timeline aufgetaucht, das ich es vorbestellen musste. Die Geschichte klingt sehr spannend und ich finde das Cover hammer geil (anders kann ich es gar nicht sagen).  Außerdem freue ich mich sehr auf The Near Witch von V.E. Schwab, welches neu aufgelegt wird. Da beide Bücher bereits im ersten Quartal erschienen, muss ich ja zum Glück auch nicht mehr lange warten.

Falls morgen alles klappt, werde ich mir auch wieder ein Ticket fürs LitCamp in Heidelberg kaufen. Hoffentlich kann ich dieses Jahr dann auch hin fahren. Drückt mir also die Daumen das es für 2019 klappt.

Ich hoffe ihr genießt den letzten Tag im alten Jahr und kommt gut in 2019 an. Ich freue mich auf das fantastische Jahr mit euch.

 

Werbeanzeigen

Mein Jahr 2017

Ich heiße euch herzlich Willkommen zu meinem buchigen Jahresrückblick.

Wo ich anfangen soll, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Das aufregenste und abenteuerlichste war dieses Jahr auf jeden Fall der Beginn meines Studiums und der damit verbundene Umzug nach Leipzig. Gleichzeitig begann ein neuer Lebensabschnitt den ich gemeinsam mit meiner Freundin bestreiten werde.
Das Studium fordert mich sehr und ist alles, was ich mir gewünscht habe. Obwohl das Lesen etwas darunter leidet, habe ich doch auch in den letzten Monaten viel geschafft. Anfangen möchte ich heute mit meinen absoluten Highlights. Es ist definitiv nicht einfach, die Bücher auszuwählen.

  • A Court of Wings and Ruin von Sarah J. Maas
  • Stormheart – Die Rebellin von Cora Carmack
  • Einmal im Jahr für immer von Sarah Ricchizzi
  • When Dimple meets Rishi von Sandhya Menon
  • Empire of Storms – Pakt der Diebe von Jon Skovron
  • Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher

Allgemein hatte ich dieses Jahr das Gefühl, wesentlich mehr wirklich gute Bücher gelesen zu haben. Ich versuche auch eine wesentlich bessere Auswahl zu treffen und nicht mehr alles einfach nur zu lesen, weil es gerade da ist ^^ Auf diesem Gebiet muss ich ja wirklich noch sehr an mir arbeiten ^^

Mein Jahr in Bücher war wirklich ein Erfolg!
Insgesamt habe ich 172 Bücher mit insgesamt 68.937 Seiten gelesen. Eine ganze Menge!

Mein längstes Buch war A Dance of Dragons von George R. R. Martin was ja nun nicht wirklich verwunderlich. Rezensiert habe ich es leider immer noch nicht, aber so wirklich reizt mich diese Reihe ja nicht ^^

Das Buch mit der höchsten Allgemeinwertung ist Vampire Academy Band 1 von Richelle Mead.
Meine durchschnittliche Wertung liegt bei 3,7 Monstern. Ehrlich gesagt dachte ich, ich würde viel zu oft vier oder fünf Sterne vergeben, aber so sieht das ja gleich viel ausgeglichener aus ^^

Es gibt noch so viele andere Bücher, die hier noch gar nicht erwähnt wurden.

Ein weiteres großes Highlight war auf jeden Fall auch die Leipziger Buchmesse. Ich freue mich jetzt schon darauf, dieses Jahr wieder dabei sein zu dürfen. Es war toll so viele neue Menschen kennenzulernen und alte Bekannte wieder zu treffen. Jedes Jahr ist es ein Fest und ein Abenteuer. Die vielen Bücher sind ein Traum für jeden Buchliebhaber.

Ich freue mich jetzt schon auf das kommende Bücherjahr. Neben unzähligen Neuerscheinungen, auf die wir uns freuen können. Mein persönliches Highlight wird auf jeden Fall A Court of Frost and Starlight von Sarah J. Maas. Leider dauert es noch bis Mai, bis wir diesen Schatz in Händen halten dürfen. Auf den zweiten Teil der Stormheart-Reihe freue ich mich auch schon sehr. Das dahin dauert es allerdings sogar noch bis Juni.

Ich wünsche euch allen ein gesundes neues Jahr und hoffe, dass ihr den Übergang gut überstanden habt.
Auf das kommende Jahr mit euch freue ich mich sehr! Vor allem, da ich heute Nacht noch mein Ticket für das LitCamp18 gebucht habe! Ich kann es kaum erwarten.

Genießt den Tag heute und dann lasst uns alle zusammen voller Energie ins neue Jahr starten.