[Augenschmaus] Captain America – The First Avenger

Staring: Chris Evans als Captain America / Steve Rogers | Hayley Atwell als Peggy Carter | Sebastian Stan als James Buchanan „Bucky“ Barnes | Hugo Weaving als Johann Schmidt / Red Skull

Kinostart: 2011

Inhalt

Obwohl er ausgemustert wurde, will der schwächliche Steven Rogers seinem Land dienen und stellt sich für eine Testreihe des Supersoldatenprogramms zur Verfügung. Captain America ist geboren. Um den wertvollen Prototypen nicht im Kampf zu verschleißen, wird er während des Zweiten Weltkriegs nach Europa geschickt, wo er in seinem unverkennbaren Stars-and-Stripes- Kostüm die Moral der Truppe heben soll. Als die Nazis mit einem verheerenden Plan gegen die US-Truppen vorgehen, opfert sich Captain America und wird im ewigen Eis eingefroren – sechzig Jahre lang.

Superhelden – Yeah!

Sie sind in aller Munde. Marvel hat sich da wirklich etwas großes und gigantisches aufgebaut. Das MCU ist seit langem völlig ungeschlagen in allem was es versucht. Captain America ist einer der früheren Filme aus 2011 und erzählt die Geschichte von Steve Rogers, einem jungen Soldaten, der mit Hilfe eines Superhelden-Seriums übermenschliche Kräfte erlangt hat und nun die Nation erst einmal motiveren soll. Als Versuchskanninchen darf er zu Beginn des Filmes noch nicht mit nach Deutschland um dort Nazis zu jagen, wie sie es in dem Film immer so schön ausdrücken.

Ich bin selbst ein großer Fan von Superhelden und könnte Geschichten oder Filme dazu ohne Ende lesen bzw. ansehen. Mit Captain America habe ich aber immer noch so meien Probleme. Gerade im ersten Teil wird Amerika als die Nation der Retter und Beschützer der Welt gefeiert. Ein Weltbild auf dem Amerika sich seit nun mehr 70 Jahren ausruht. Ob davon heute noch so viel übrig ist, bezweifle ich stark. Trotzdem finde ich, dass die Filme um Steve Rogers ihren eigenen Charme haben. Ich sehen in mir gerne an, auch wenn er niemals mein Lieblingssuperheld werden wird.

Patriotismus – No!

Wie oben schon erwähnt bin ich kein großer Fan von diesem ganzen „Amerika an erste Stelle“ und „Wir sind ja die tollest“ – Gerede. Ich finde es einfach unglaublich selbstverliebt, einen Superheld nach dem eigenen Land zu benennen. Wenn man nun auch noch den Hintergrund betrachtet, vor dem Captain America entstanden ist, wird mir ein kleines bisschen Schlecht. Nationalismus ist von Patriotismus nämlich überhaupt nicht mehr so weit weg. Gerade im ersten Captain America lobt sich Amerika als Land selbst in höchsten Tönen, während Deutschland als ein eben eher „minderwertiges“ Land.

Die Figur des Captain America entstand während des zweiten Weltkriegs, daher kann ich vieles etwas leichter akzeptieren, zumal es ja durchaus eine starke Entwicklung in den folgenden Filmen gibt.

Als Mensch muss ich sagen, dass es für mich gedauert hat, Steve Rogers zu verstehen, doch mittlerweile tue ich es. Für ihn ist Freundschaft und Vertrauen schlicht und ergreifend das wichtigste. Während er sich im ersten Film für einige Aktionen noch nicht wirklich einen Plan ausdenkt, wachsen seine Strategischen Fähigkeiten mit jedem Auftrag, den seine Gruppe abschließt.

Gelungene Umsetzung?

Ich finde ja! Obwohl ich die Comics natürlich nicht alle gelesen habe, ist der erste Film sehr spannend und abenteuerlich. Genau das, was ein Superheldenfilm eben braucht. Gerade die Charaktere erscheinen mir wesentlich viel schichtiger, als ich zu erst erwartet hatte. Sie sind nicht so platt, wie man vermutet. An dieser Stelle allen voran Steve. Auch Red Skull ist wesentlich vielschichtiger als man vielleicht vermutet. Ich möchte an dieser Stelle kein Foreshadowing betreiben und auch niemanden Spoilern, der die Filme noch nicht gesehen hat (ja auch diese Menschen gibt es noch).

Mir gefällt die Umsetzung. Die Kostüme sind toll und machen für mich zumindest einen realistischen Eindruck. Die moderne Technik, gerade bei den Waffen, hat mich hin und wieder etwas verwirrt, aber gerade dadurch zeichnen sich auch die späteren Filme eben auch noch aus. Es wird viel mit Lasern gekämpft, von denen man glaubt, sie werden erst viele Jahrzehnte später entwickelt. Trotzdem gelingt es den Soldaten sich effektiv zu verteidigen. Es scheint ausgewogen zu sein und niemand wirkt sonderlich bevorteilt.

Fangirlmomente

Es hat eine Weile gedauert, aber ich habe einen gewaltigen Crush für Bucky entwickelt. Begonnen hat das allerdings erst im zweiten Captain America, deswegen werde ich mich hier kurz fassen. Bucky und Steve sind ein tolles Team. Ich shippe sie war nicht direkt so, aber sie sind ein sehr erfolgreiches Gespann. Steve würde alles für Bucky tun und schlägt sich weit hinter die feindlichen Linien, um ihn zu retten, während Bucky bis zum Ende nicht von Steves Seite weicht. Gemeinsam verfolgen sie das Ziel, diesen Krieg zu beenden. Bucky hat sich definitiv in mein Herz geschauspielert und ich wünsche mir einfach, noch so viel mehr von Sebastian Stan zu sehen, der in dieser Rolle einfach nur glänzt.

Fazit

Wenn man über den Patriotismus hinweg sehen kann und Superhelden mag, dann wird man vermutlich auch diesen Film mögen. Mir gefallen die geschichtlichen Verwicklungen mit der Realität und wie geschickt sie alles in den Plot eingefädelt haben. Die Freundschaft zwischen Bucky und Steve ist definitiv etwas besonderes.

An dieser Stelle möcht ich auch eine Lanze für Peggy Carter brechen, die ziemlich Badass sein kann. Bereits in ihrer ersten Szene schlägt sie einen der neuen Soldaten zu Boden. Als einzige Frau konnte sie sich einen Namen in der Armee machen. Sie ist stark und unabhängig, trotzdem hat sie eben auch eine gewaltige Schwäche für Steve. Die Mischung finde ich sehr angenehm und die beiden sind einfach zu putzig.

Ich kann euch nur empfehlen den Film anzuschauen, falls ihr es noch nicht getan habt! Es wird wirklich höchste Zeit.

 

 

Werbeanzeigen

[Rezensionsexemplar] Leinsee

Infos zum Buch

von Anne Reinecke
Erschienen 28. Februar 2018
Hardcover 368 Seiten
Verlag Diogenes Verlag
ISBN 978-3-257-07014-9

Inhalt

Karl ist noch nicht einmal 30 und hat sich schon als Künstler in Berlin einen Namen gemacht. Er ist der Sohn von August und Ada Stiegenhauer, ›dem‹ Glamourpaar der deutschen Kunstszene. Doch in der symbiotischen Beziehung seiner Eltern war kein Platz für ein Kind. Nun ist der Vater tot, die Mutter schwer erkrankt. Karls Kosmos beginnt zu schwanken und steht plötzlich still. Die einzige Konstante ist ausgerechnet das kleine Mädchen Tanja, das ihn mit kindlicher Unbekümmertheit zurück ins Leben lockt. Und es beginnt ein Roman, wild wie ein Gewitter, zart wie ein Hauch.
Bild- und Textquelle: Diogenes Verlag

Weiterlesen

[Rezensionsexemplar] Der Sommer der blauen Nächte

Infos zum Buch

von Stefanie Gregg
Erschienen 18. Mai 2018
Ebook 304 Seiten
Verlag Aufbau Verlag
ISBN 978-3-746-63411-1

 

Inhalt

Eine Geschichte so hoffnungsvoll wie das Leben.

Bilder in den Farben des Südens – das ist alles, was Jule nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter Marie von ihr bleibt. Das und eine ganze Reihe Fragen. Und so beschließt Jule an die Orte zu reisen, an denen ihre Mutter so oft alleine gemalt hat, um dort nach dem Leben zu suchen, das Marie offensichtlich nicht mit ihrer Familie teilen wollte. Dann taucht überraschend Jules Freund Ben auf, und ihr wird klar: Man muss die Vergangenheit loslassen können, um das Leben neu zu beginnen.
Bild- und Textquelle: Aufbau Verlag

Weiterlesen

[Rezensionsexemplar] Ziemlich beste Mütter

Infos zum Buch

von Hanna Simon
Erschienen 15. August 2017
Ebook 352 Seiten
Verlag Aufbau Digital
ISBN 978-3-746-63340-4

Inhalt

Wir können alles – außer Männer!
Marie zieht nach Berlin, als der Vater ihres Sohns ihr nach 6 Jahren und 24 Quartalsbeziehungen eröffnet, dass er die Winter-Freundin heiraten wird. Aber auch hunderte Kilometer von ihm entfernt ist das Leben nicht ganz so leicht. Florians Einschulung ist die Schulhof-Version von Hölle: nur überehrgeizige Super-Mamis. Gut, dass es da noch Alexa, Katrin und Olivia gibt. Zusammen kann man wunderbar die anderen perfekt sein lassen. Aber gelingt es ihnen auch, Katrin bei ihrem Kinderwunsch zu unterstützen, Alexas Bindungsangst zu besiegen, die Mobbing-Attacken gegen Florians Lieblingslehrerin abzuwenden und vor allem: für Marie endlich eine neue Liebe zu finden?

Witzig, authentisch und mit hohem Identifikationspotential: vier Frauen unter Übermüttern.
Bild- und Textquelle: Aufbau Digital

Weiterlesen

[Rezensionsexemplar] Nur du und ich und über uns die Sterne

Infos zum Buch

von Nina Schiffer
Erschienen 05. März 2018
Ebook 256 Seiten
Verlag Forever
ISBN 978-3-958-18258-5

Inhalt

Es ist egal, was die anderen sagen: Mia muss auf ihr Herz hören.

Eigentlich liebt Mia ihren Freund Jonas. Nach einem Jahr ist das Bauchkribbeln zwar weg, aber das ist doch ganz normal, oder? Mia ist sich sicher, das kriegen sie wieder hin. Wenn nur die Neue nicht wäre, Luca, und ihre strahlend grünen Augen. Als Luca auf einer Party ein Mädchen küsst und dadurch die halbe Schule gegen sich aufbringt, muss Mia eine Entscheidung treffen: Soll alles so bleiben, wie es ist? Oder soll sie endlich zu ihrer Meinung stehen – und zu ihren Gefühlen …
Bild- und Textquelle: Forever by Ullstein

Weiterlesen

Black Heart – Das Lachen der Toten

Infos zum Buch

– Black Heart #2 –
von Kim Leopold
Erschienen November 2017
Ebook 100 Seiten
Selfpublishing
ASIN B076JF2L77
Preis 0,99 € (Ebook)

Inhalt

„Im ganzen Land hatte Mikael nach der einen Hexe gesucht, die dazu imstande sein würde, den Fluch des Königs zu brechen. Was er schließlich in Freya fand, war nicht das, was er erwartet hatte. Doch sie begleitete ihn nach Christiania, denn am Hof des Königs sollte sie lernen, ihre magischen Fähigkeiten zu benutzen, um so den König zu heilen …“

Alex führt seine neue Schülerin Louisa in eine Welt der Magie und zeigt ihr, wie sie ihre Kräfte benutzen kann. Dabei kommen sie sich unweigerlich näher, doch es ist nichts mehr verboten als eine Beziehung zwischen Wächtern und Hexen …
Bild- und Textquelle: Amazon

Weiterlesen

Wir sehen uns beim Happy End

Infos zum Buch

von Charlotte Lucas
Originaltitel Wir sehen uns beim Happy End
Erschienen 24. November 2017
Ebook 560 Seiten
Verlag Bastei Lübbe
ISBN 978-3-785-72599-3
Preis 13,99 € (Ebook) / 18,00 € (Hardcover)

Inhalt

Stell dir vor, Romeo und Julia erleben wunderbare Flitterwochen, die kleine Meerjungfrau bekommt ihren Prinzen und Hannibal Lecter wird zum kinderfreundlichen Veganer – Wie könnte die Welt aussehen, wenn jede Geschichte das Recht auf ein glückliches Ende hätte? Und was würdest du tun, wenn dir das Leben die Verantwortung für einen anderen Menschen gibt? Schenkst du ihm ein Happy End? Selbst wenn du nicht weißt, ob er das will? Ein zauberhafter Roman über das Schicksal, unerwartete Begegnungen – und die Frage, ob erst ein Happy End das Leben lebenswert macht 
Bild- und Textquelle: Bastei Lübbe

Weiterlesen

Black Heart – Ein Märchen von Gut und Böse

Infos zum Buch

– Black Heart #1 –
von Kim Leopold
Originaltitel Ein Märchen von Gut & Böse
Erschienen Oktober 2017
Ebook 114 Seiten
Selfpublishing
AISN B075Z7W7PV
Preis 0,99 € (Ebook)

Inhalt

„Es war einmal ein blindes Mädchen, welches in einem kleinen Dorf in Norwegen wohnte. Der Verlust der Mutter, die zu Unrecht als Hexe auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, weckte in ihr alte, magische Fähigkeiten. Nur ein Wächter konnte sie aus dieser lebensbedrohlichen Situation befreien. Sein Name war Mikael …“

Wie schnell Märchen wahr werden, erfährt Louisa an ihrem achtzehnten Geburtstag. Ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht, denn plötzlich begegnen ihr Gestalten, die keineswegs real sind. Wie gut, dass Alex sich auskennt und ihr mit Rat und Tat zur Seite steht. Aber ist sein plötzliches Auftauchen wirklich Zufall?

Lass dich verzaubern und tritt ein in eine Welt von Gut und Böse!
Bild- und Textquelle: Amazon

Weiterlesen

Vorwärts küssen, rückwärts lieben

Infos zum Buch

von Sybille Hein
Originaltitel Vorwärts küssen, rückwärts lieben
Erschienen 28. August 2017
Ebook 448 Seiten
Verlag Blanvalet
ISBN 978-3-764-50579-0
Preis 11,99 € (Ebook) / 14,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

Eigentlich wollte Pia sich nie wieder in einen Schönling verlieben. Eigentlich sollte es ein Sommer werden, in dem Mückenstiche und Fruchtfliegen zu ihren größten Herausforderungen zählen. Aber dann steht August vor ihr. Charmant, schlagfertig und sexy wie Ryan Gosling. Selbst Pias dicker Kater ist entzückt. Während Pia schon anfängt, ihr Luftschloss einzurichten, bleibt ihr bester Freund Eddi skeptisch. Wie oft musste er miterleben, dass aus Pias Zuckerwatteherz ein dicker Teerklumpen wird. Er ist ganz sicher: Pia braucht keinen Traumprinzen an ihrer Seite, sondern einen Kumpeltypen zum Anfassen. Denn ohne Freundschaft bleibt jede Liebe immer nur eine Luftnummer. Und tatsächlich: Das Leben hält in Liebesdingen eine zauberhafte Überraschung für Pia bereit – im wahrsten Sinne des Wortes!
Bild- und Textquelle: Blanvalet

Weiterlesen

[Blogtour] Im Kreis der Sieben

Heute an Tag 2 unserer Blogtour zu „Im Kreis der Sieben“ darf ich euch in meinem kleinen Monsterreich herzlich willkommen heißen. Sieben ist seit jeher eine mysthische Zahl.  Sie bildet die Summe aus drei und vier, verbindet also Geist und Seele mit dem Körper, dem Menschlichen. Außerdem steht sieben auch für die ewige Ruhe.

Man kann schon an der Bedeutung spüren, dass sich die Autorin viel Mühe mit ihren Details gegeben hat. Nicht umsonst besteht der Kreis aus sieben Mitgliedern, die alle im Leben miteinander verbunden waren. Sei es nun durch enge, persönliche Beziehungen, als auch durch oberflächliche Verbindungen. Den Gedanken dahinter finde ich unglaublich spannend.

Im Kreis der Sieben gibt es immer einen „Abholer“. Eine Person ist dazu bestimmt, früher zu sterben als die anderen um diese schließlich am Ende ihres Lebens abzuholen. Ein sowohl beruhigender, als auch einfach nur schöner Gedanke. Den Übertritt in den Tod stellt sich jeder etwas anders vor. Doch wäre es nicht beruhigend zu wissen, dass man von einer Person abgeholt wird, die man kennt. Man wäre nicht alleine, müsste keine Angst haben und hätte jemand an seiner Seite, der all die ungeklärten Fragen beantworten kann.

Im Fall des ersten Kreises dem wir begegnen ist es ein alter Freund von Laras Eltern. Er führt seine Freunde zusammen und gemeinsam können sie all ihre alten Fehler und den ganzen Streit hinter sich lassen. Ein einträchtigem Frieden können sie nun existieren und all den Hass in ihrer Vergangenheit zurück lassen.

Im Kreis der Sieben (Band 1) von Christin Bruger
Als Laras Vater verschwindet, sind das verschlüsselte Computerprogramm Styx und einige Fotos die einzigen Hinweise, um das Geheimnis zu enträtseln. Doch die Suche nach ihrem Vater führt Lara nicht nur von Berlin in den Schwarzwald, sondern weit darüber hinaus. Sie gelangt an einen magischen Ort, der alles in Frage stellt, woran sie bisher geglaubt hat: Das Totenreich. Auf ihrer abenteuerlichen Reise begleitet sie eine Katze, die Visionen verleiht, ein schwebendes Auge, das seine Bestimmung vergessen hat, eine Cousine, die in fremde Welten schauen kann, und Timo, der Junge mit der Vespa. Er versucht, sie vor Gefahren zu beschützen, muss sich aber selbst den Geistern seiner Vergangenheit stellen.

Es gibt auch ein kleines Gewinnspiel bei dem ihr das Buch einmal als Print, so wie ein Goodie Überraschungspaket gewinnen könnt. Dazu müsst ihr einfach nur folgende Frage beantworten:

Fallen euch sechs weitere Menschen in, die in eurem Kreis der Sieben sein könnten?

Hauptpreis: Goodie Überraschungspaket + “Im Kreis der Sieben” in Print
2.-3. Preis je ein Goodie Überraschungspaket

Für jede Frage die ihr beantwortet, erhaltet ihr ein Los und könnt so mit maximal 5 Losen am Gewinnspiel teilnehmen. Das Gewinnspiel endet am 10.09.2017.  Ich wünsche euch viel Glück.

Teilnahmebedingungen:
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Band 2: Im Kreis der Sieben – Welten von Christin Burger

Band 3: Im Kreis der Sieben – Kristalle von Christin Burger

 

 

 

 

 

 

 

Blogtour:
4.9. Im Kreis der Sieben
Anni von www.anni-chans-fantastic-books.blogspot.de
5.9. Der Kreis der Sieben
Marion von www.valaraucos-buchstabenmeer.com
6.9. Reise ins Totenreich
Giulia von www.dasbuchmonster.blogspot.de
7.9. Welten
Michelle von www.mimos-welt.de
8.9. Styx
Eva von www.buecherfansite.wordpress.com
9.9. Interview mit Christin Burger
Manja von www.manjasbuchregal.de

Hier findet ihr weitere Infos zur Blogtour.