Leseplanung August ’18

Nachdem ich in den letzten Wochen so überhaupt nicht dazu gekommen bin, an dieser Leseliste zu arbeiten, werde ich euch heute eine völlig neue präsentieren. Mal sehen ob es diesen Monat besser klappt (ich glaube nicht ^^). Bei mir sind einige Rezensionsexemplare liegen geblieben, die ich diesen Monat noch unbedingt aufarbeiten möchte. Da ich aber die letzten zwei Augustwochen sehr beschäftigt sein werde, glaube ich nicht so ganz, dass ich es schaffe ^^ Fangen wir also etwas langsam an:

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Leseplanung Mai ´18

Heute kommt meine wunderbare Leseplanung für den Mai. Ich habe ein bisschen aussortiert und ein paar Bücher gestrichen, obwohl ich sie noch nicht gelesen habe. Ich hoffe ich komme mit meiner Liste auch diesen Monat gut voran 🙂 Vielleicht ist ja das ein oder andere Buch für euch dabei!

1. Scythe – Die Hüter des Todes #1 von Neal Shusterman
Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.
Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …
Monstergeplänkel: Ich freue mich immer noch sehr auf dieses Buch, obwohl es jetzt schon ein kleines bisschen auf dieser Liste dümpelt. Mittlerweile habe ich ja auch die englische Ausgabe und werde vermutlich die lesen^^ Ich freu mich auf jeden Fall sehr darauf 🙂 

2. Das ewige Feuer von Julia Dippel
Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe: Packende Romantasy vom Feinsten!
Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.
Monstergeplänkel: Mich hat hier der Klapptext definitiv angesprochen und ich freue mich sehr darauf es zu lesen. Es klingt sehr spannend und abenteuerlich, genau das, was ich in dieser stressigen Zeit gebrauchen kann.

3. Herrscherin der tausend Sonnen von Rhoda Belleza
Prinzessin Rhee Ta’an beherrscht das Schwert meisterhaft und will nur eins: Rache. Nachdem ihre Familie ausgelöscht wurde, ist sie für den korrupten Kronregenten lediglich eine Marionette. Jetzt, mit fast 16, wird sie die Kaiserkrone tragen und hofft, endlich die Mörder ihrer Angehörigen zu bestrafen. Doch dann entkommt Rhee selbst nur knapp einem Anschlag und muss untertauchen. Zur gleichen Zeit verschwindet ihr vermeintlicher Mörder – Pilot Alyosha, eben noch galaktischer Superstar, nun von der Regierung gejagter Verbrecher. Aly und Rhee ahnen noch nicht, dass das Schicksal der ganzen Galaxie in ihren Händen liegt: Eine dunkle Macht droht ihre Welt in einen interplanetaren Krieg zu stürzen …
Monstergeplänkel: Auf das Leseexemplar habe ich mich damals sehr gefreut und nun dümpelt das Buch auf meinem SuB, wo es das doch überhaupt nicht verdient hat. Diesen Monat habe ich es mir fest vorgenommen ^^

4. Ruin and Rising #3 von Leigh Bardugo
Der Dunkle hat die Macht über Rawka an sich gerissen. Alina muss sich von dem Kampf erholen, der sie fast das Leben gekostet hätte. Tief unter der Erde hat sich ein Kult um die Sonnenheilige versammelt, doch dort kann Alina das Licht nicht aufrufen. Um dem Dunklen ein letztes Mal entgegenzutreten, muss sie zurück an die Oberfläche. Gemeinsam mit Maljen macht sie sich auf die Suche nach dem Feuervogel. Er ist die letzte Möglichkeit, Rawka vor dem Untergang zu retten. Doch der Preis, den er fordert, könnte alles zerstören, für das Alina kämpft.
Monstergeplänkel: Ehrlich gesagt quäle ich mich durch dieses Buch nun schon eine Weile, irgendwie flutscht es nicht so richtig, dabei fand ich den ersten Teil der Reihe so gut. Irgendwie finde ich hier allerdings keinen Zugang, fertig lesen werde ich es trotzdem!

5. Hero at the Fall von Alwyn Hamilton
When gunslinging Amani Al’Hiza escaped her dead-end town, she never imagined she’d join a revolution, let alone lead one. But after the bloodthirsty Sultan of Miraji imprisoned the Rebel Prince Ahmed in the mythical city of Eremot, she doesn’t have a choice. Armed with only her revolver, her wits, and her untameable Demdji powers, Amani must rally her skeleton crew of rebels for a rescue mission through the unforgiving desert to a place that, according to maps, doesn’t exist. As she watches those she loves most lay their lives on the line against ghouls and enemy soldiers, Amani questions whether she can be the leader they need or if she is leading them all to their deaths.
Monstergeplänkel: Die ersten beiden Bände dieser Geschichte haben mir sehr gut gefallen. Nachdem ich mir die Reihe als Taschenbuch gekauft habe, möchte ich eigentlich nochmal einen kompletten Reread machen und in diesem Zuge die Reihe voll genießen.

6. Wicked Like a Wildfire #1 von Lana Popović
All the women in Iris and Malina’s family have the unique magical ability or “gleam” to manipulate beauty. Iris sees flowers as fractals and turns her kaleidoscope visions into glasswork, while Malina interprets moods as music. But their mother has strict rules to keep their gifts a secret, even in their secluded sea-side town. Iris and Malina are not allowed to share their magic with anyone, and above all, they are forbidden from falling in love.

But when their mother is mysteriously attacked, the sisters will have to unearth the truth behind the quiet lives their mother has built for them. They will discover a wicked curse that haunts their family line—but will they find that the very magic that bonds them together is destined to tear them apart forever?
Monstergeplänkel: Dieses Buch war für mich ein absoluter Cover-Kauf. Nachdem ich es bei einem Unpacking der Fairyloot gesehen habe, musste ich es unbedingt haben. Nun möchte ich es endlich lesen.

7. Empire of Storms – Schatten des Todes von Jon Skovron
Das Imperium der Stürme ist ein gewaltiges Reich, das von einem gottgleichen Kaiser regiert wird – und von den Biomanten, mächtigen Zauberern, die einen Menschen mit nur einem Wimpernschlag töten können. Der junge Straßendieb Red soll von ihnen zum Assassinen ausgebildet werden, im Gegenzug dafür schenkten die Magier seiner großen Liebe Hope die Freiheit. Noch während Red versucht, das Spiel der Intrigen und Ränke am Kaiserhof mitzuspielen, segelt Hope als Piratenkönigin Dire Bane die Küste entlang. Doch dann stößt sie auf eine gewaltige Verschwörung der Biomanten, die Red in tödliche Gefahr bringt. Eine Verschwörung, die sogar das Imperium der Stürme in den Untergang reißen könnte …
Monstergeplänkel: Den ersten Band fand ich so toll!
Diese Geschichte ist wirklich etwas besonderes und ich freue mich, sie erneut zu entdecken. Meine Erwartungen sind tatsächlich sehr hoch! Daher hoffe ich sehr, dass diese erfüllt werden können.

8. Gemina #2 von Amie Kaufman & Jay Kristoff
Moving to a space station at the edge of the galaxy was always going to be the death of Hanna’s social life. Nobody said it might actually get her killed.

The sci-fi saga that began with the breakout bestseller Illuminae continues on board the Jump Station Heimdall, where two new characters will confront the next wave of the BeiTech assault.

Hanna is the station captain’s pampered daughter; Nik the reluctant member of a notorious crime family. But while the pair are struggling with the realities of life aboard the galaxy’s most boring space station, little do they know that Kady Grant and the Hypatia are headed right toward Heimdall, carrying news of the Kerenza invasion.

When an elite BeiTech strike team invades the station, Hanna and Nik are thrown together to defend their home. But alien predators are picking off the station residents one by one, and a malfunction in the station’s wormhole means the space-time continuum might be ripped in two before dinner. Soon Hanna and Nik aren’t just fighting for their own survival; the fate of everyone on the Hypatia—and possibly the known universe—is in their hands.

But relax. They’ve totally got this. They hope.
Monstergeplänkel: Wie freue ich mich auf das Buch! Den erste Teile habe ich geliebt und der zweite muss einfach genau so gut werden. Dieses Buch wird so toll erzählt und ist etwas ganz besonderes! Meiner Meinung nach sollte es jeder gelesen haben!

9. Obsidio #3 von Amie Kaufman & Jay Kristoff
Kady, Ezra, Hanna, and Nik narrowly escaped with their lives from the attacks on Heimdall station and now find themselves crammed with 2,000 refugees on the container ship, Mao. With the jump station destroyed and their resources scarce, the only option is to return to Kerenza—but who knows what they’ll find seven months after the invasion?

Meanwhile, Kady’s cousin, Asha, survived the initial BeiTech assault and has joined Kerenza’s ragtag underground resistance. When Rhys—an old flame from Asha’s past—reappears on Kerenza, the two find themselves on opposite sides of the conflict.

With time running out, a final battle will be waged on land and in space, heroes will fall, and hearts will be broken.
Monstergeplänkel: Teil drei darf natürlich auch nicht fehlen. Die Reihe ist damit beendet und umso mehr freue ich mich auf dieses Buch! Es wird endlich Zeit und vermutlich werde ich den ersten Band noch einmal lesen ^^

10. Nation Alpha von Christin Thomas
Ich bin eine Omega. Wir werden als Sklaven für die Königsrasse der Alphas gezüchtet und haben keine Rechte, keinen Namen, kein Leben. Man behandelt uns nicht wie Menschen, sondern wie Ware. Nach dreihundertjährigem Martyrium wollen die Alphas uns auslöschen und durch Maschinen ersetzen. Meine Zeit ist abgelaufen, falls der verzweifelte Rettungsplan nicht gelingt. Doch wer würde darauf bauen, wenn die sogenannten Retter selbst Alphas sind? Kann ich ihnen vertrauen oder ist unser Untergang bereits besiegelt?
Monstergeplänkel: Nachdem Nicci das Buch auf Facebook kurz vorgestellt hat, wurde ich so neugierig, dass ich es unbedingt lesen musste. Mir gefällt nicht nur das Cover, sondern auch der Klapptext klingt toll. Ich hoffe ich schaffe es diesen Monat!

11. Frostblood von Elly Blake
Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt …
Monstergeplänkel: Im Deutschen kennt man das Buch unter dem Titel „Fire & Frost – Vom Eis berührt“ Ich bin sehr gespannt wie es mir gefällt, da es ja doch hoch gelobt war und ehrlich muss ich auch sagen, dass mir das deutsche Cover deutlich besser gefällt, als das englische.

12. Riders – Schatten und Licht von Veronica Rossi
Gideon Blake stirbt bei einem Unfall – eigentlich. Und doch findet er sich schwer verletzt im Krankenhaus wieder. Weitere merkwürdige Dinge geschehen: Seine schweren Knochenbrüche sind schon nach wenigen Stunden vollkommen ausgeheilt. Und wenig später überbringt ihm das geheimnisvolle Mädchen Daryn eine Botschaft: Er sei einer der vier Reiter, die die Welt retten müssen …
Denn ein fieser Haufen Dämonen ist direkt aus der Hölle gekommen, um die Erde zu ihrem zweiten Zuhause zu machen.

Monstergeplänkel: Dieses Buch hat mich letztes Jahr schon sehr angelacht und diesen Monat will ich es unbedingt lesen! Auch ein Buch über den Tod, aber ganz anders als Scythe. Das Thema klingt spannend und ach ich freu mich einfach auf das Buch.

Leseplanung April ’18

Schon die ersten Tage im April sind vergangen und bis jetzt habe ich es auch noch nicht geschafft, eines der Bücher von meiner Liste zu streichen. Mit Scythe, Hero at the Fall und Izara – Das ewige Feuer sind drei fantastische Bücher auf meiner Leseliste gelandet und ich freue mich schon darauf in die Welten einzutauchen. Allerdings ist es mein primäres Ziel erst einmal die begonnenen Bücher zu beenden, dann wäre die Liste nämlich schon um einiges kürzer ^^

1. Ruin and Rising von Leigh Bardugo
Nachdem ich den zweiten Band im Oktober gelesen habe, will ich die Reihe diesen Monat unbedingt beenden. Obwohl ich den zweiten Teil etwas schwächer fand, bin ich schon sehr gespannt welches Ende diese Geschichte nimmt. Mal hat sich auf jeden Fall zu einer meiner absoluten Lieblingsfiguren entwickelt, auch Alina mag ich sehr gerne, aber bei ihr würde ich mir wünschen, dass sie noch etwas mehr Rückrad entwickelt! Doch dieser Band ist auch sehr vielversprechend

2. Empire of Storms – Schatten des Todes von Jon Skovron
Den ersten Teil habe ich nur auf Empfehlung einer anderen Bloggerin angefragt und war am Anfang eher irritiert als begeistert. Doch je länger ich gelesen habe, desto besser hat es mir gefallen und schließlich habe ich mich total in diese Geschichte verliebt. Daher konnte ich auch einfach nicht an diesem Buch vorbei gehen. Ich war so glücklich als es ankam. Die Geschichte von Red und Hope verspricht spannend zu bleiben und mich nicht aus ihren Fesseln zu entlassen

3. Scythe – Die Hüter des Todes von Neal Shusterman
Bisher habe ich damit begonnen, den ersten Teil als Hörbuch zu lesen, allerdings ging mir das zu langsam. Aus diesem Grund brauchte ich nun das Buch um selbst schneller zu lesen. Die Geschichte konnte mich wirklich fesseln und begeistern. Ich freue mich schon sehr darauf, sie zu entdecken.

4. Vintage von Grégoire Hervier
Einem jungen Gitarristen und Journalisten bietet sich der große Deal und die Story seines Lebens: eine Million, wenn er beweisen kann, dass die ›Gibson Moderne‹, die legendärste Gitarre aller Zeiten, tatsächlich existiert hat. Auf seiner Suche begegnet er besessenen Musikliebhabern, leidenschaftlichen Sammlern, zwielichtigen Gestalten und sagenumwobenen Instrumenten. Eine faszinierende Reise quer durch Amerika und die gol­denen Jahre von Blues und Rock. Ob Freak oder Liebhaber, ›Vintage‹ ist eine Geschichte, bei der in jedem eine Saite erklingt.

5. The Gentleman’s Guide to Vice and Virtue von Mackenzi Lee
Nachdem ich die Geschichte von Henry bzw. Monty im Zug vor etwa einer Woche bereits begonnen habe, muss ich es jetzt noch mit auf die Liste mogeln. Eigentlich sollen es immer nur sieben Bücher werden, doch das muss dazu, denn ich will es unbedingt lesen! Bereits die ersten 30 Seiten fand ich schon so gut, dass ich eigentlich gar nicht mehr aufhören wollte und als ich es jetzt doch getan habe, habe ich es viel zu entgültig auf die Seite gelegt! Das darf so nicht sein!

6. Hero of the Fall von Alwyn Hamilton
Die Reihe um Amani hat mich bereits im ersten Teil mit einer wirklich mitgenommen. Das Setting ist so fantastisch und magisch, dass ich mich sehr auf den dritten Band gefreut. Ich werde definitiv die komplette Reihe lesen und kann es kaum noch abwarten.
Amani ist eine tolle Figur und ihre Welt hat mich in ihren Bann gezogen, dass ich eigentlich nicht mehr daraus zurück möchte. Zudem sehen die Cover wirklich toll aus!

7. How to Stop Time von Matt Haig
I am old. That is the first thing to tell you. The thing you are least likely to believe. If you saw me you would probably think I was about forty, but you would be very wrong.

Tom Hazard has a dangerous secret.

He may look like an ordinary 41-year-old, but owing to a rare condition, he’s been alive for centuries. From Elizabethan England to Jazz Age Paris, from New York to the South Seas, Tom has seen a lot, and now craves an ordinary life. Always changing his identity to stay alive, Tom has the perfect cover – working as a history teacher at a London comprehensive. Here he can teach the kids about wars and witch hunts as if he’d never witnessed them first-hand. He can try and tame the past that is fast catching up with him.

The only thing Tom mustn’t do is fall in love.

8. Herrscherin der Tausend Sonnen von Rhoda Belleza
Eine Prinzessin, so mutig wie Arya Stark

Prinzessin Rhee Ta’an beherrscht das Schwert meisterhaft und will nur eins: Rache. Nachdem ihre Familie ausgelöscht wurde, ist sie für den korrupten Kronregenten lediglich eine Marionette. Jetzt, mit fast 16, wird sie die Kaiserkrone tragen und hofft, endlich die Mörder ihrer Angehörigen zu bestrafen. Doch dann entkommt Rhee selbst nur knapp einem Anschlag und muss untertauchen. Zur gleichen Zeit verschwindet ihr vermeintlicher Mörder – Pilot Alyosha, eben noch galaktischer Superstar, nun von der Regierung gejagter Verbrecher. Aly und Rhee ahnen noch nicht, dass das Schicksal der ganzen Galaxie in ihren Händen liegt: Eine dunkle Macht droht ihre Welt in einen interplanetaren Krieg zu stürzen …

9. Das Leuchten am Rand der Welt von Eowyn Ivey
Winter, 1885. Lieutenant Allen Forrester erhält den Auftrag seines Lebens: Er soll im Namen der U.S. Armee den Wolverine River in Alaska erforschen. Seine Expedition verspricht endlich Erkenntnisse über diesen geheimnisvollen, unerforschten Landstrich, doch niemand vermag vorauszusehen, was Allen und seine Männer dort erwartet.
Seine junge Frau Sophie lässt Allen in Vancouver zurück – sie ist schwanger. Leidenschaftich gern hätte die Naturkundlerin ihren Mann in die Wildnis begleitet. Was sie jedoch nicht ahnt: Die Zeit der Trennung wird ihr ebenso viel Mut abfordern wie ihrem Ehemann.
Ein Roman über eine abenteuerliche historische Expedition, eine tiefe Liebe zwischen zwei Forschernaturen und die Geheimnisse einer ungezähmten, spektakulären Natur.

10. Wicked Like a Wildfire von Lana Popović
All the women in Iris and Malina’s family have the unique magical ability or “gleam” to manipulate beauty. Iris sees flowers as fractals and turns her kaleidoscope visions into glasswork, while Malina interprets moods as music. But their mother has strict rules to keep their gifts a secret, even in their secluded sea-side town. Iris and Malina are not allowed to share their magic with anyone, and above all, they are forbidden from falling in love.

But when their mother is mysteriously attacked, the sisters will have to unearth the truth behind the quiet lives their mother has built for them. They will discover a wicked curse that haunts their family line—but will they find that the very magic that bonds them together is destined to tear them apart forever?

11. Nicht nur ein Liebesroman
Die siebzehnjährige Sloane hätte nie gedacht, dass sie nach ihrem Umzug von New York nach Florida so schnell Freunde finden würde – vor allem nicht in der glamourösen Vera und ihrem Zwillingsbruder, dem ernsthaften und stillen Gabe. Durch sie beginnt Sloane, sich ganz allmählich zu öffnen. Und lernt bei ihrer Suche nach einem verschollenen Bild schließlich sogar, wie viel Liebe im Leben und in ihr steckt …

12. Izara – Das ewige Feuer von Julia Dippel
Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.

 

 

Leseplanung März ’18

Obwohl ich gerade Ende Februar weit mehr lesen konnte, als gehofft, habe ich nicht viel aus meiner Liste geschafft. Im Moment lese ich an „Ruin and Rising“ und „Wonder Woman“. Ein paar Bücher habe ich herunter genommen, ohne sie gelesen zu haben, weil ich gemerkt habe, dass ich so gar keine Lust darauf habe. Dafür sind ein paar meiner neuen Bücher auf der Liste gelandet, die ich wirklich sehr gerne, sehr bald lesen möchte. Daher freue ich mich auch schon auf den kommenden Monat und die viele Zeit, die ich mit Lesen verbringen kann. Habt ihr euch auch eine Liste gemacht? Welches Buch wollt ihr unbedingt in März lesen?

1. Ruin and Rising von Leigh Bardugo
Nachdem ich den zweiten Band im Oktober gelesen habe, will ich die Reihe diesen Monat unbedingt beenden. Obwohl ich den zweiten Teil etwas schwächer fand, bin ich schon sehr gespannt welches Ende diese Geschichte nimmt. Mal hat sich auf jeden Fall zu einer meiner absoluten Lieblingsfiguren entwickelt, auch Alina mag ich sehr gerne, aber bei ihr würde ich mir wünschen, dass sie noch etwas mehr Rückrad entwickelt! Doch dieser Band ist auch sehr vielversprechend

2. Empire of Storms – Schatten des Todes von Jon Skovron
Den ersten Teil habe ich nur auf Empfehlung einer anderen Bloggerin angefragt und war am Anfang eher irritiert als begeistert. Doch je länger ich gelesen habe, desto besser hat es mir gefallen und schließlich habe ich mich total in diese Geschichte verliebt. Daher konnte ich auch einfach nicht an diesem Buch vorbei gehen. Ich war so glücklich als es ankam. Die Geschichte von Red und Hope verspricht spannend zu bleiben und mich nicht aus ihren Fesseln zu entlassen

3. Wonder Woman: Warbringer von Leigh Bardugo
Ein weiteres Buch der Autorin. Gekauft habe ich es mir schon vor einer Weile und nachdem ich am Wochenende auch den Film gesehen habe, bin ich jetzt total angefixt auf das Buch und hoffe, ich schaffe es im kommenden Monat. Den Stil der Autorin kenne ich bereits und finde ihn unglaublich toll, daher kann ich es kaum erwarten

4. Vintage von Grégoire Hervier
Einem jungen Gitarristen und Journalisten bietet sich der große Deal und die Story seines Lebens: eine Million, wenn er beweisen kann, dass die ›Gibson Moderne‹, die legendärste Gitarre aller Zeiten, tatsächlich existiert hat. Auf seiner Suche begegnet er besessenen Musikliebhabern, leidenschaftlichen Sammlern, zwielichtigen Gestalten und sagenumwobenen Instrumenten. Eine faszinierende Reise quer durch Amerika und die gol­denen Jahre von Blues und Rock. Ob Freak oder Liebhaber, ›Vintage‹ ist eine Geschichte, bei der in jedem eine Saite erklingt.

5. The Gentleman’s Guide to Vice and Virtue von Mackenzi Lee
Nachdem ich die Geschichte von Henry bzw. Monty im Zug vor etwa einer Woche bereits begonnen habe, muss ich es jetzt noch mit auf die Liste mogeln. Eigentlich sollen es immer nur sieben Bücher werden, doch das muss dazu, denn ich will es unbedingt lesen! Bereits die ersten 30 Seiten fand ich schon so gut, dass ich eigentlich gar nicht mehr aufhören wollte und als ich es jetzt doch getan habe, habe ich es viel zu entgültig auf die Seite gelegt! Das darf so nicht sein!

6. Café Morelli von G.R. Gemin
Als der vierzehnjährige Joe erfährt, dass das Café seines geliebten nonno geschlossen werden soll, ist er entsetzt! Und schwört sich, alles zu tun, damit das nicht passiert. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn die glorreichen Zeiten des „Morelli“ scheinen vorüber. Zum Glück aber hat Joe nicht nur den italienischen Dickkopf seines Großvaters geerbt, sondern in seiner Cousine Mimi auch eine raffinierte Köchin, die mit ihren großartigen Gerichten die gesamte Straße in Verzückung versetzt. So weht durch das kleine walisische Viertel bald schon ein Hauch Dolce Vita. Und Joe muss feststellen: Familie, Freunde und die beste Pasta der Welt – manchmal braucht es einfach nur die richtigen Zutaten.

7. How to Stop Time von Matt Haig
I am old. That is the first thing to tell you. The thing you are least likely to believe. If you saw me you would probably think I was about forty, but you would be very wrong.

Tom Hazard has a dangerous secret.

He may look like an ordinary 41-year-old, but owing to a rare condition, he’s been alive for centuries. From Elizabethan England to Jazz Age Paris, from New York to the South Seas, Tom has seen a lot, and now craves an ordinary life. Always changing his identity to stay alive, Tom has the perfect cover – working as a history teacher at a London comprehensive. Here he can teach the kids about wars and witch hunts as if he’d never witnessed them first-hand. He can try and tame the past that is fast catching up with him.

The only thing Tom mustn’t do is fall in love.

8. Herrscherin der Tausend Sonnen von Rhoda Belleza
Eine Prinzessin, so mutig wie Arya Stark

Prinzessin Rhee Ta’an beherrscht das Schwert meisterhaft und will nur eins: Rache. Nachdem ihre Familie ausgelöscht wurde, ist sie für den korrupten Kronregenten lediglich eine Marionette. Jetzt, mit fast 16, wird sie die Kaiserkrone tragen und hofft, endlich die Mörder ihrer Angehörigen zu bestrafen. Doch dann entkommt Rhee selbst nur knapp einem Anschlag und muss untertauchen. Zur gleichen Zeit verschwindet ihr vermeintlicher Mörder – Pilot Alyosha, eben noch galaktischer Superstar, nun von der Regierung gejagter Verbrecher. Aly und Rhee ahnen noch nicht, dass das Schicksal der ganzen Galaxie in ihren Händen liegt: Eine dunkle Macht droht ihre Welt in einen interplanetaren Krieg zu stürzen …

9. Das Leuchten am Rand der Welt von Eowyn Ivey
Winter, 1885. Lieutenant Allen Forrester erhält den Auftrag seines Lebens: Er soll im Namen der U.S. Armee den Wolverine River in Alaska erforschen. Seine Expedition verspricht endlich Erkenntnisse über diesen geheimnisvollen, unerforschten Landstrich, doch niemand vermag vorauszusehen, was Allen und seine Männer dort erwartet.
Seine junge Frau Sophie lässt Allen in Vancouver zurück – sie ist schwanger. Leidenschaftich gern hätte die Naturkundlerin ihren Mann in die Wildnis begleitet. Was sie jedoch nicht ahnt: Die Zeit der Trennung wird ihr ebenso viel Mut abfordern wie ihrem Ehemann.
Ein Roman über eine abenteuerliche historische Expedition, eine tiefe Liebe zwischen zwei Forschernaturen und die Geheimnisse einer ungezähmten, spektakulären Natur.

10. Wicked Like a Wildfire von Lana Popović
All the women in Iris and Malina’s family have the unique magical ability or “gleam” to manipulate beauty. Iris sees flowers as fractals and turns her kaleidoscope visions into glasswork, while Malina interprets moods as music. But their mother has strict rules to keep their gifts a secret, even in their secluded sea-side town. Iris and Malina are not allowed to share their magic with anyone, and above all, they are forbidden from falling in love.

But when their mother is mysteriously attacked, the sisters will have to unearth the truth behind the quiet lives their mother has built for them. They will discover a wicked curse that haunts their family line—but will they find that the very magic that bonds them together is destined to tear them apart forever?

11. Nicht nur ein Liebesroman
Die siebzehnjährige Sloane hätte nie gedacht, dass sie nach ihrem Umzug von New York nach Florida so schnell Freunde finden würde – vor allem nicht in der glamourösen Vera und ihrem Zwillingsbruder, dem ernsthaften und stillen Gabe. Durch sie beginnt Sloane, sich ganz allmählich zu öffnen. Und lernt bei ihrer Suche nach einem verschollenen Bild schließlich sogar, wie viel Liebe im Leben und in ihr steckt …

12. Renegades von Marissa Meyer
Secret Identities. Extraordinary Powers. She wants vengeance. He wants justice.

The Renegades are a syndicate of prodigies — humans with extraordinary abilities — who emerged from the ruins of a crumbled society and established peace and order where chaos reigned. As champions of justice, they remain a symbol of hope and courage to everyone… except the villains they once overthrew.

Nova has a reason to hate the Renegades, and she is on a mission for vengeance. As she gets closer to her target, she meets Adrian, a Renegade boy who believes in justice — and in Nova. But Nova’s allegiance is to a villain who has the power to end them both.

 

 

Leseplanung Februar ’18

Es ist so weit, die neue Leseplanung für  Februar steht! Endlich, aber besser später als nie. Da ich im letzten Monat nicht viel geschafft habe, sind es fast die gleichen Bücher. Ich hab sie nochmal ein bisschen aufgestockt auf insgesamt 12 Bücher und hoffe, dass ich diesen Monat deutlich mehr schaffe. Es sollte eigentlich kein Problem sein. Gerade Ruin and Rising möchte ich eigentlich endlich beenden, damit ich das Lied der Krähe beginnen kann. Gleichzeitig sind da noch so viel andere Bücher, die ich unbedingt lesen möchte.

Außerdem wollte ich meinen Sub noch mal überarbeiten und die Bücher streichen, die ich wirklich nicht mehr lesen werden. Mal sehen wie weit ich ihn damit reduzieren kann. Hier jetzt erst einmal meine Liste:

1. Ruin and Rising von Leigh Bardugo
Nachdem ich den zweiten Band im Oktober gelesen habe, will ich die Reihe diesen Monat unbedingt beenden. Obwohl ich den zweiten Teil etwas schwächer fand, bin ich schon sehr gespannt welches Ende diese Geschichte nimmt. Mal hat sich auf jeden Fall zu einer meiner absoluten Lieblingsfiguren entwickelt, auch Alina mag ich sehr gerne, aber bei ihr würde ich mir wünschen, dass sie noch etwas mehr Rückrad entwickelt! Doch dieser Band ist auch sehr vielversprechend

2. Empire of Storms – Schatten des Todes von Jon Skovron
Den ersten Teil habe ich nur auf Empfehlung einer anderen Bloggerin angefragt und war am Anfang eher irritiert als begeistert. Doch je länger ich gelesen habe, desto besser hat es mir gefallen und schließlich habe ich mich total in diese Geschichte verliebt. Daher konnte ich auch einfach nicht an diesem Buch vorbei gehen. Ich war so glücklich als es ankam. Die Geschichte von Red und Hope verspricht spannend zu bleiben und mich nicht aus ihren Fesseln zu entlassen

3. Wonder Woman: Warbringer von Leigh Bardugo
Ein weiteres Buch der Autorin. Gekauft habe ich es mir schon vor einer Weile und nachdem ich am Wochenende auch den Film gesehen habe, bin ich jetzt total angefixt auf das Buch und hoffe, ich schaffe es im kommenden Monat. Den Stil der Autorin kenne ich bereits und finde ihn unglaublich toll, daher kann ich es kaum erwarten

4. Nevernight von Jay Kristoff
Was hab ich alles gutes von diesem Buch gehört. Alle die ich kenne loben es in höchsten Tönen und ich habe es noch immer nicht gelesen, dabei verspricht es so viel und ich bin ja auch ein großer Fan des Autors. Ein absolutes Muss für den November. Ich bin eigentlich schon vor dem Lesen dezent verliebt in die Geschichte um Mia, daher kann ich nicht anders und muss es endlich lesen.

5. The Gentleman’s Guide to Vice and Virtue von Mackenzi Lee
Nachdem ich die Geschichte von Henry bzw. Monty im Zug vor etwa einer Woche bereits begonnen habe, muss ich es jetzt noch mit auf die Liste mogeln. Eigentlich sollen es immer nur sieben Bücher werden, doch das muss dazu, denn ich will es unbedingt lesen! Bereits die ersten 30 Seiten fand ich schon so gut, dass ich eigentlich gar nicht mehr aufhören wollte und als ich es jetzt doch getan habe, habe ich es viel zu entgültig auf die Seite gelegt! Das darf so nicht sein!

6. Todesmarsch von Richard Bachman
Wettrennen in den Tod

Einhundert 17-jährige Amerikaner brechen jedes Jahr am 1. Mai zum Todesmarsch auf. Für neunundneunzig von ihnen gilt das wörtlich – sie werden ihn nicht überleben. Der Sieger dagegen bekommt alles, was er sich wünscht …

7. How to Stop Time von Matt Haig
I am old. That is the first thing to tell you. The thing you are least likely to believe. If you saw me you would probably think I was about forty, but you would be very wrong.

Tom Hazard has a dangerous secret.

He may look like an ordinary 41-year-old, but owing to a rare condition, he’s been alive for centuries. From Elizabethan England to Jazz Age Paris, from New York to the South Seas, Tom has seen a lot, and now craves an ordinary life. Always changing his identity to stay alive, Tom has the perfect cover – working as a history teacher at a London comprehensive. Here he can teach the kids about wars and witch hunts as if he’d never witnessed them first-hand. He can try and tame the past that is fast catching up with him.

The only thing Tom mustn’t do is fall in love.

8. Herrscherin der Tausend Sonnen von Rhoda Belleza
Eine Prinzessin, so mutig wie Arya Stark

Prinzessin Rhee Ta’an beherrscht das Schwert meisterhaft und will nur eins: Rache. Nachdem ihre Familie ausgelöscht wurde, ist sie für den korrupten Kronregenten lediglich eine Marionette. Jetzt, mit fast 16, wird sie die Kaiserkrone tragen und hofft, endlich die Mörder ihrer Angehörigen zu bestrafen. Doch dann entkommt Rhee selbst nur knapp einem Anschlag und muss untertauchen. Zur gleichen Zeit verschwindet ihr vermeintlicher Mörder – Pilot Alyosha, eben noch galaktischer Superstar, nun von der Regierung gejagter Verbrecher. Aly und Rhee ahnen noch nicht, dass das Schicksal der ganzen Galaxie in ihren Händen liegt: Eine dunkle Macht droht ihre Welt in einen interplanetaren Krieg zu stürzen …

9. Das Leuchten am Rand der Welt von Eowyn Ivey
Winter, 1885. Lieutenant Allen Forrester erhält den Auftrag seines Lebens: Er soll im Namen der U.S. Armee den Wolverine River in Alaska erforschen. Seine Expedition verspricht endlich Erkenntnisse über diesen geheimnisvollen, unerforschten Landstrich, doch niemand vermag vorauszusehen, was Allen und seine Männer dort erwartet.
Seine junge Frau Sophie lässt Allen in Vancouver zurück – sie ist schwanger. Leidenschaftich gern hätte die Naturkundlerin ihren Mann in die Wildnis begleitet. Was sie jedoch nicht ahnt: Die Zeit der Trennung wird ihr ebenso viel Mut abfordern wie ihrem Ehemann.
Ein Roman über eine abenteuerliche historische Expedition, eine tiefe Liebe zwischen zwei Forschernaturen und die Geheimnisse einer ungezähmten, spektakulären Natur.

10. Wicked Like a Wildfire von Lana Popović
All the women in Iris and Malina’s family have the unique magical ability or “gleam” to manipulate beauty. Iris sees flowers as fractals and turns her kaleidoscope visions into glasswork, while Malina interprets moods as music. But their mother has strict rules to keep their gifts a secret, even in their secluded sea-side town. Iris and Malina are not allowed to share their magic with anyone, and above all, they are forbidden from falling in love.

But when their mother is mysteriously attacked, the sisters will have to unearth the truth behind the quiet lives their mother has built for them. They will discover a wicked curse that haunts their family line—but will they find that the very magic that bonds them together is destined to tear them apart forever?

11. City of Skies von Farah Cook
Nora Hunt has just joined the deadly quest to discover the ancient legend of the nine worlds of the Vikings. Her post-apocalyptic dystopian world, Triangle of Peace, is the only home she’s ever known. But at sixteen years old, the skilled young warrior joins an elite band of raiders called Jarls. Her mission? Merely to win the perilous battle for the artifacts that awakens the Viking realms and avoid falling in love with the charming boy who just happens to be her worst enemy…and she’s not quite sure which task is more difficult… But when Nora learns the Norse gods bestowed her with a mystical secret tattooed on her back the stakes are higher than ever to claim the great Viking Empires.

12. Love, Hate and Other Filters von Samira Ahmed
A searing #OwnVoices coming-of-age debut in which an Indian-American Muslim teen confronts Islamophobia and a reality she can neither explain nor escape–perfect for fans of Angie Thomas, Jacqueline Woodson, and Adam Silvera.

American-born seventeen-year-old Maya Aziz is torn between worlds. There’s the proper one her parents expect for their good Indian daughter: attending a college close to their suburban Chicago home, and being paired off with an older Muslim boy her mom deems “suitable.” And then there is the world of her dreams: going to film school and living in New York City—and maybe (just maybe) pursuing a boy she’s known from afar since grade school, a boy who’s finally falling into her orbit at school.

There’s also the real world, beyond Maya’s control. In the aftermath of a horrific crime perpetrated hundreds of miles away, her life is turned upside down. The community she’s known since birth becomes unrecognizable; neighbors and classmates alike are consumed with fear, bigotry, and hatred. Ultimately, Maya must find the strength within to determine where she truly belongs.

 

 

Leseplanung Januar ’18

Es ist so weit, die neue Leseplanung für Januar steht an. Meine Freundin hat mich dazu „herausgefordert“ dieses Jahr wieder mindestens 170 Bücher zu lesen (Ihr ursprüngliches Ziel für mich lag bei 230, sie überschätzt mich etwas!) Daher werde ich meine Liste auf 10 Bücher erhöhen und hoffen, dass ich das auch wirklich schaffe ^^ Drückt mir die Daumen!

1. Vier Farben der Magie von V.E. Schwab
Noch immer habe ich es nicht geschafft und ehrlich gesagt, tut mir das beinahe körperlich weh! Ich will dieses Buch lesen und eigentlich bin ich mir ziemlich sicher, dass es mir sehr gut gefallen wird. Die Geschichte von Kell und Delilah klingt einfach zu vielversprechend, als das ich sie auslassen könnte.

2. Ruin and Rising von Leigh Bardugo
Nachdem ich den zweiten Band im Oktober gelesen habe, will ich die Reihe diesen Monat unbedingt beenden. Obwohl ich den zweiten Teil etwas schwächer fand, bin ich schon sehr gespannt welches Ende diese Geschichte nimmt. Mal hat sich auf jeden Fall zu einer meiner absoluten Lieblingsfiguren entwickelt, auch Alina mag ich sehr gerne, aber bei ihr würde ich mir wünschen, dass sie noch etwas mehr Rückrad entwickelt! Doch dieser Band ist auch sehr vielversprechend

3. Empire of Storms – Schatten des Todes von Jon Skovron
Den ersten Teil habe ich nur auf Empfehlung einer anderen Bloggerin angefragt und war am Anfang eher irritiert als begeistert. Doch je länger ich gelesen habe, desto besser hat es mir gefallen und schließlich habe ich mich total in diese Geschichte verliebt. Daher konnte ich auch einfach nicht an diesem Buch vorbei gehen. Ich war so glücklich als es ankam. Die Geschichte von Red und Hope verspricht spannend zu bleiben und mich nicht aus ihren Fesseln zu entlassen

4. Wonder Woman: Warbringer von Leigh Bardugo
Ein weiteres Buch der Autorin. Gekauft habe ich es mir schon vor einer Weile und nachdem ich am Wochenende auch den Film gesehen habe, bin ich jetzt total angefixt auf das Buch und hoffe, ich schaffe es im kommenden Monat. Den Stil der Autorin kenne ich bereits und finde ihn unglaublich toll, daher kann ich es kaum erwarten

5. Nevernight von Jay Kristoff
Was hab ich alles gutes von diesem Buch gehört. Alle die ich kenne loben es in höchsten Tönen und ich habe es noch immer nicht gelesen, dabei verspricht es so viel und ich bin ja auch ein großer Fan des Autors. Ein absolutes Muss für den November. Ich bin eigentlich schon vor dem Lesen dezent verliebt in die Geschichte um Mia, daher kann ich nicht anders und muss es endlich lesen.

6. The Gentleman’s Guide to Vice and Virtue von Mackenzi Lee
Nachdem ich die Geschichte von Henry bzw. Monty im Zug vor etwa einer Woche bereits begonnen habe, muss ich es jetzt noch mit auf die Liste mogeln. Eigentlich sollen es immer nur sieben Bücher werden, doch das muss dazu, denn ich will es unbedingt lesen! Bereits die ersten 30 Seiten fand ich schon so gut, dass ich eigentlich gar nicht mehr aufhören wollte und als ich es jetzt doch getan habe, habe ich es viel zu entgültig auf die Seite gelegt! Das darf so nicht sein!

7. Todesmarsch von Richard Bachman
Wettrennen in den Tod

Einhundert 17-jährige Amerikaner brechen jedes Jahr am 1. Mai zum Todesmarsch auf. Für neunundneunzig von ihnen gilt das wörtlich – sie werden ihn nicht überleben. Der Sieger dagegen bekommt alles, was er sich wünscht …

8. How to Stop Time von Matt Haig
I am old. That is the first thing to tell you. The thing you are least likely to believe. If you saw me you would probably think I was about forty, but you would be very wrong.

Tom Hazard has a dangerous secret.

He may look like an ordinary 41-year-old, but owing to a rare condition, he’s been alive for centuries. From Elizabethan England to Jazz Age Paris, from New York to the South Seas, Tom has seen a lot, and now craves an ordinary life. Always changing his identity to stay alive, Tom has the perfect cover – working as a history teacher at a London comprehensive. Here he can teach the kids about wars and witch hunts as if he’d never witnessed them first-hand. He can try and tame the past that is fast catching up with him.

The only thing Tom mustn’t do is fall in love.

9. Dumplin‘ von Julie Murphy
Willowdean – „16, Dolly-Parton-Verehrerin und die Dicke vom Dienst“ – wird von ihrer Mutter immer nur Dumplin‘ genannt. Bisher hat sie sich in ihrem Körper eigentlich immer wohl gefühlt. Sie ist eben dick – na und? Mit ihrer besten Freundin Ellen an ihrer Seite ist das sowieso total egal.
Doch dann lernt sie den sportlichen und unfassbar attraktiven Bo kennen. Kein Wunder, dass sie sich hoffnungslos in ihn verknallt – dass er sie allerdings aus heiterem Himmel küsst, verunsichert sie völlig. Plötzlich macht es ihr doch etwas aus, nicht schlank zu sein.
Um ihre Selbstzweifel in den Griff zu bekommen, beschließt Will, sich der furchteinflößendsten Herausforderung in ganz Clover City zu stellen: Sie will am „Miss Teen Blue Bonnet“-Schönheitswettbewerb teilnehmen und allen – vor allem sich selbst – beweisen, dass die Kleidergröße für das ganz große Glück überhaupt keine Rolle spielt.

10. Herrscherin der Tausend Sonnen von Rhoda Belleza
Eine Prinzessin, so mutig wie Arya Stark

Prinzessin Rhee Ta’an beherrscht das Schwert meisterhaft und will nur eins: Rache. Nachdem ihre Familie ausgelöscht wurde, ist sie für den korrupten Kronregenten lediglich eine Marionette. Jetzt, mit fast 16, wird sie die Kaiserkrone tragen und hofft, endlich die Mörder ihrer Angehörigen zu bestrafen. Doch dann entkommt Rhee selbst nur knapp einem Anschlag und muss untertauchen. Zur gleichen Zeit verschwindet ihr vermeintlicher Mörder – Pilot Alyosha, eben noch galaktischer Superstar, nun von der Regierung gejagter Verbrecher. Aly und Rhee ahnen noch nicht, dass das Schicksal der ganzen Galaxie in ihren Händen liegt: Eine dunkle Macht droht ihre Welt in einen interplanetaren Krieg zu stürzen …

Zehn Bücher sind eine Menge, aber ich freue mich sehr darauf. Neben her kann ich noch die Bücher für die 18für2018-Challenge lesen und vielleicht sogar an der Sub-Abbau-Challenge von Ava teilnehmen.
Habt ihr euch Bücher für den kommenden Monat vorgenommen? Kennt ihr eines der Bücher aus meiner Liste schon?

Neuzugänge Dezember 2017

Der letzte Monat des Jahres hatte es definitiv in sich. Wer hätte gedacht, das ich doch noch einmal so viel schaffen werde. Das Jahr hat echt ein schönes Ende genommen und ich hoffe sehr, dass es bei euch auch so schön und angenehm war.

Dieses Mal sind wirklich wieder ein paar mehr Bücher dazu gekommen, als geplant. Viel Spaß bei meiner kleinen Liste

Das Erwachen des Feuers von Anthony Ryan
Im riesigen Gebiet von Mandinorien gilt Drachenblut als das wertvollste Gut. Rote, grüne, blaue und schwarze Drachen werden gejagt, um an ihr Blut zu kommen. Das daraus gewonnene Elixier verleiht den wenigen Gesegneten übernatürliche Kräfte. Doch das letzte Zeitalter der Drachen neigt sich seinem Ende zu.

Kaum jemand kennt die Wahrheit: Die Drachen werden immer weniger und schwächer. Sollten sie aussterben, wäre ein Krieg Mandinoriens mit dem benachbarten Corvantinischen Kaiserreich unausweichlich. Alle Hoffnung des Drachenblut-Syndikats beruht auf einem Gerücht, nach dem es eine weitere Drachenart gibt, die weitaus mächtiger ist als alle anderen. Claydon Torcreek, ein Dieb und unregistrierter Blutgesegneter, wird von der obersten Herrschergilde in das wilde, unerforschte Inland geschickt, um einem Geschöpf nachzuspüren, das er selbst für reine Legende hält: dem weißen Drachen. Weiterlesen

Leseplanung Dezember ’17

Im November habe ich leider nur zwei Titel aus meiner Liste geschafft. Nichtsdestotrotz wage ich einen weiteren Versuch, weil ich die Idee dahinter immer noch sehr toll finde. Diesen Monat wird es insgesamt wieder etwas Besser. Ich freue mich jetzt schon auf mein ersten Weihnachtsferien seit fünf Jahren und will da sehr viel lesen! Hier allerdings erst einmal wieder meine Liste.

1. Vier Farben der Magie von V.E. Schwab
Noch immer habe ich es nicht geschafft und ehrlich gesagt, tut mir das beinahe körperlich weh! Ich will dieses Buch lesen und eigentlich bin ich mir ziemlich sicher, dass es mir sehr gut gefallen wird. Die Geschichte von Kell und Delilah klingt einfach zu vielversprechend, als das ich sie auslassen könnte.

2. Ruin and Rising von Leigh Bardugo
Nachdem ich den zweiten Band im Oktober gelesen habe, will ich die Reihe diesen Monat unbedingt beenden. Obwohl ich den zweiten Teil etwas schwächer fand, bin ich schon sehr gespannt welches Ende diese Geschichte nimmt. Mal hat sich auf jeden Fall zu einer meiner absoluten Lieblingsfiguren entwickelt, auch Alina mag ich sehr gerne, aber bei ihr würde ich mir wünschen, dass sie noch etwas mehr Rückrad entwickelt! Doch dieser Band ist auch sehr vielversprechend

3. Empire of Storms – Schatten des Todes von Jon Skovron
Den ersten Teil habe ich nur auf Empfehlung einer anderen Bloggerin angefragt und war am Anfang eher irritiert als begeistert. Doch je länger ich gelesen habe, desto besser hat es mir gefallen und schließlich habe ich mich total in diese Geschichte verliebt. Daher konnte ich auch einfach nicht an diesem Buch vorbei gehen. Ich war so glücklich als es ankam. Die Geschichte von Red und Hope verspricht spannend zu bleiben und mich nicht aus ihren Fesseln zu entlassen

4. Wonder Woman: Warbringer von Leigh Bardugo
Ein weiteres Buch der Autorin. Gekauft habe ich es mir schon vor einer Weile und nachdem ich am Wochenende auch den Film gesehen habe, bin ich jetzt total angefixt auf das Buch und hoffe, ich schaffe es im kommenden Monat. Den Stil der Autorin kenne ich bereits und finde ihn unglaublich toll, daher kann ich es kaum erwarten

5. Nevernight von Jay Kristoff
Was hab ich alles gutes von diesem Buch gehört. Alle die ich kenne loben es in höchsten Tönen und ich habe es noch immer nicht gelesen, dabei verspricht es so viel und ich bin ja auch ein großer Fan des Autors. Ein absolutes Muss für den November. Ich bin eigentlich schon vor dem Lesen dezent verliebt in die Geschichte um Mia, daher kann ich nicht anders und muss es endlich lesen.

6. The Gentleman’s Guide to Vice and Virtue von Mackenzi Lee
Nachdem ich die Geschichte von Henry bzw. Monty im Zug vor etwa einer Woche bereits begonnen habe, muss ich es jetzt noch mit auf die Liste mogeln. Eigentlich sollen es immer nur sieben Bücher werden, doch das muss dazu, denn ich will es unbedingt lesen! Bereits die ersten 30 Seiten fand ich schon so gut, dass ich eigentlich gar nicht mehr aufhören wollte und als ich es jetzt doch getan habe, habe ich es viel zu entgültig auf die Seite gelegt! Das darf so nicht sein!

7. Hello Sunshine von Laura Dave
Wenn dein Leben absolut perfekt ist – ist es dann nicht Zeit, etwas Neues zu wagen?

Sunshine MacKenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer Youtube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder zu gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Filmproduzent Sam, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen kalifornischen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen …

8. Mein Herz ist eine Insel von Anne Sanders
Der neue Sommer-Wohlfühlroman von Bestsellerautorin Anne Sanders – charmant, witzig und mit ganz viel Herz!

Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein …

Diese acht Bücher werden mich im Dezember begleiten. Auf ein neues versuche ich sie zu lesen. Gerade die ersten „schleppe“ ich schon seit der ersten Liste im Oktober mit mir rum und ich will sie endlich lesen! Ich freue mich schon so drauf und hoffe einfach, dass ich es schaffen kann. Drückt mir die Daumen ^^ Welche Bücher habt ihr euch für den kommenden Monat vorgenommen? Habt ein Ziel für diesen Monat oder Bücher, die ihr unbedingt dieses Jahr noch lesen möchtet?  Ich wünsche euch allen eine schöne Adventszeit ❤

Leseplanung für November ’17

Das letzte Mal hat sich meine kleine Leseliste vom November in meinem Neuzugänge-Post versteckt, ganz unten am Ende. Dieses Mal bekommt sie einen eigenen Beitrag, weil ich finde, dass sie dort unten viel zu wenig Aufmerksamkeit erhalten hat. Tatsächlich ist genau das eingetreten, was ich zu Beginn des kleinen Versuches vermutet hatte und ich habe nicht mal die Hälfte meiner Bücher geschafft, die ich mir vorgenommen habe. Ein bisschen vorwärts bin ich gekommen, aber da ich in diesem Monat sowieso nur wenige Bücher gelesen habe, finde ich meinen Schnitt noch okay.

Hier kommt nun meine „neue“ Liste, von der ich hoffentlich mehr abarbeiten kann!

1. Die Kleidermacherin von Nuria Pradas
Ich habe bereits im vorherigen Monat damit begonnen und hoffe, die Geschichte diesen Monat zu beenden, weil sie schon sehr spannend klang und ich einfach nur die Zeit nicht hatte, die dieses Buch verdient! Doch das wird bald besser!

2. Vier Farben der Magie von V.E. Schwab
Noch immer habe ich es nicht geschafft und ehrlich gesagt, tut mir das beinahe körperlich weh! Ich will dieses Buch lesen und eigentlich bin ich mir ziemlich sicher, dass es mir sehr gut gefallen wird. Die Geschichte von Kell und Delilah klingt einfach zu vielversprechend, als das ich sie auslassen könnte.

3. Ruin and Rising von Leigh Bardugo
Nachdem ich den zweiten Band im Oktober gelesen habe, will ich die Reihe diesen Monat unbedingt beenden. Obwohl ich den zweiten Teil etwas schwächer fand, bin ich schon sehr gespannt welches Ende diese Geschichte nimmt. Mal hat sich auf jeden Fall zu einer meiner absoluten Lieblingsfiguren entwickelt, auch Alina mag ich sehr gerne, aber bei ihr würde ich mir wünschen, dass sie noch etwas mehr Rückrad entwickelt! Doch dieser Band ist auch sehr vielversprechend

4. Empire of Storms – Schatten des Todes von Jon Skovron
Den ersten Teil habe ich nur auf Empfehlung einer anderen Bloggerin angefragt und war am Anfang eher irritiert als begeistert. Doch je länger ich gelesen habe, desto besser hat es mir gefallen und schließlich habe ich mich total in diese Geschichte verliebt. Daher konnte ich auch einfach nicht an diesem Buch vorbei gehen. Ich war so glücklich als es ankam. Die Geschichte von Red und Hope verspricht spannend zu bleiben und mich nicht aus ihren Fesseln zu entlassen

5. Wonder Woman: Warbringer von Leigh Bardugo
Ein weiteres Buch der Autorin. Gekauft habe ich es mir schon vor einer Weile und nachdem ich am Wochenende auch den Film gesehen habe, bin ich jetzt total angefixt auf das Buch und hoffe, ich schaffe es im kommenden Monat. Den Stil der Autorin kenne ich bereits und finde ihn unglaublich toll, daher kann ich es kaum erwarten

6. Nevernight von Jay Kristoff
Was hab ich alles gutes von diesem Buch gehört. Alle die ich kenne loben es in höchsten Tönen und ich habe es noch immer nicht gelesen, dabei verspricht es so viel und ich bin ja auch ein großer Fan des Autors. Ein absolutes Muss für den November. Ich bin eigentlich schon vor dem Lesen dezent verliebt in die Geschichte um Mia, daher kann ich nicht anders und muss es endlich lesen.

7. Mom & Me & Mom von Maya Angelou
Schon seit mehr als einem Jahr bin ich im Buchclub von Emma Watson und mit diesem Buch hat es das November/Dezember Buch auf meine Leseliste geschafft. Ich bin schon sehr gespannt, nachdem ich das letzte Buch leider nicht geschafft habe, möchte ich mit diesem wieder einsteigen und bin schon sehr gespannt, was mich erwartet.

8. The Gentleman’s Guide to Vice and Virtue von Mackenzi Lee
Nachdem ich die Geschichte von Henry bzw. Monty im Zug vor etwa einer Woche bereits begonnen habe, muss ich es jetzt noch mit auf die Liste mogeln. Eigentlich sollen es immer nur sieben Bücher werden, doch das muss dazu, denn ich will es unbedingt lesen! Bereits die ersten 30 Seiten fand ich schon so gut, dass ich eigentlich gar nicht mehr aufhören wollte und als ich es jetzt doch getan habe, habe ich es viel zu entgültig auf die Seite gelegt! Das darf so nicht sein!

Mit diesen acht Büchern heiße ich euch in meinem Lese-November willkommen und hoffe, alles zu schaffen. Kennt ihr schon einige der Bücher bzw. habt ihr evtl schon eines davon gelesen? Ich bin sehr gespannt was ihr dazu zu sagen habt. Auf meinem Goodreads-Account habe ich extra eine Leseliste als Regal angelegt, dort findet ihr meine aktuellen Bücher. Allgemein seid ihr dort immer auf dem laufensten, was ich gerade verschlinge. Welche Bücher habt ihr euch denn für den kommenden Monat vorgenommen? Wie findet ihr das Konzept der Leselisten?