[Film] Der Mittelerde-Marathon

 

Kili, Fili und Thorin

Für mich war es mehr als nur ein kleines Abenteuer.

Zum ersten Mal würde ich die Gelegenheit haben, mir die „Herr der Ringe“-Trilogie auf einer großen Leinwand anzusehen.

Um auch ja pünktlich zu sein, bin ich extra etwas früher von der Arbeit gegangen und habe es sogar noch geschafft, mir etwas zu essen zu kaufen. Leider war ich so aufgeregt, dass ich meine Schnittlauch-Bretzel kaum hinunter bekam.

Endlich mit Ticket und 3D-Brille ausgestattet bin ich dann ins Kino marschiert. Der Saal war schon ziemlich voll und es waren auch tatsächlich ein paar als Elben verkleidet. Mir wäre das viel zu viel gewesen. Auf meinem Platz habe ich mich dann „häuslich“ eingerichtet. In weiser Voraussicht habe ich mir dicke Socken mitgenommen und als Erstes auch meine Schuhe ausgezogen. Dann ging es los… (hier bitte dramatische Musik vorstellen!) Weiterlesen

Mittelerde-Marathon in München

Soooooooo 🙂

heute ist es endlich soweit. Darauf freue ich mich jetzt schon seit ein paar Wochen und hatte das Gefühl es würde niemals soweit kommen.

Der Mittelerde-Marathon in München!

Ich weiß nicht wie viele von euch wissen, dass ich ein absoluter J.R.R. Tolkin Fan bin, jetzt wissen es auf jeden Fall alle.

Der Marathon umfasst die drei Hobbit-Filme in 3D (worauf ich hätte verzichten können, aber mei, was tut man sich nicht alles an) und die drei Herr der Ringe-Filme (zum Glück nicht in 3D).

Warum ich unbedingt da hin wollte, wenn ich schon kein 3D mag?

Ganz einfach: Für mich ist es eine super Chance die Herr der Ringe auf der großen Leinwand zu sehen. Wann bietet sich das schon jemals wieder an? Bestimmt wird es noch mehr solcher Events geben, doch dass kann ich im Moment einfach nicht mit Gewissheit sagen und deshalb möchte ich unbedingt an diesem teilnehmen. Ich freue mich sehr darauf und werde euch, sollte ich es überstehen, morgen alles erzählen und berichten. Vielleicht wird es auch Sonntag, da ich Samstag Abend auf dem Jahresabschlusskonzert der Killerpilze bin. Ihr seht also, vor mir liegt ein anstrengendes Wochenende.

Da in der Kürze die Würze liegt, bin ich für heute auch schon fertig.

[Musik] Tracing Back Roots

Veröffentlichung: 26. Juli 2013

Label: Nuclear Blast

Preis: 14,99 € (CD)

8,99 € (MP3)

Erster Eindruck:

Die Band We cameas Romans habe ich 2013 auf dem Summer Breeze das erste Mal gehört und war ziemlich begeistert. Sie haben damals ihr neues Album Tracing Back Roots vorgestellt und ich muss ehrlich sagen, mir haben so ziemlich alle Titel auf dem Album gefallen und ich musste es mir einfach kaufen. Zwei Tage nach dem Festival war ich um insgesamt drei Alben, eine EP und drei Single-Auskopplungen reicher.

Ich mag die Mischung aus Scream- und Clean-Gesängen sehr gerne und finde auch das Kyle und Dave ihre Sache ziemlich gut machen. Mittlerweile habe ich die Band schon ein paar Mal live gesehen. Leider haben sie mir da meistens nicht mehr so gut gefallen wie beim ersten Mal. Kyles Stimme klingt nach ein paar Tour-Monaten einfach nicht mehr wirklich gut. Daher empfehle ich euch wenn möglich auf ein Konzert am Tour-Anfang.

Meiner Meinung nach das Beste an We came as Romans sind ihre Songtexte. Es gefällt mir, dass sie nicht immer so negativ sind, sondern auch von Positiven, schönen Dingen erzählen. Immer, wenn ich etwas brauche, um mich aufzumuntern, dann höre ich mir ihre Lieder an. Weiterlesen

Neuzugänge – November

IMG_2008Kaum ist das Weihnachtsgeld überwiesen, hat mich der Kaufrausch gepackt und ich habe Unmengen an DVDs und Büchern bestellt. Mir kommt es jedenfalls so vor. Deshalb werde ich euch zum Ende des Monats mal wieder zeigen, was die letzten Tage alles so mit der Post kam.

Da ich es mal wieder nicht geschafft habe, am Hugendubel vorbei zu gehen hier meine Ausbeute vom Freitag:

Starters von Lissa Price.

  1. Vorsicht! Sie haben den Körper eines anderen Menschen gemietet.
  2. Es ist nicht gestattet, den gemieteten Körper zu verändern oder zu verletzten.
  3. Wir haften nicht für illegale oder gefährliche Aktivitäten, die Sie mit dem gemieteten Körper ausüben.

IMG_2010Doch dein Körper gehört uns!

Gelesen von Annina Braunmiller – die Synchronstimme von Kristen Steward, der Bella aus den Twilight-Filmen.

Auf dem Wühltisch hat mich das Hörbuch angelacht. Für knappe fünf Euro habe ich mir gedacht, nimm es mit! Bis jetzt habe ich mir nur kurz den Anfang angehört und muss sagen, die Geschichte klingt sehr interessant. Was mich etwas abgeschreckt hat, allerdings erst nach dem Kauf, war die Sprecherin, Annina Braunmiller. Da ich so meine Probleme mit Twilight und Kirsten Steward habe, war ich ziemlich skeptisch, doch wenn man das Bild mal überwunden hat, klingt es ziemlich gut und auch nicht so nervtötend, wie ich erwartet hatte. Weiterlesen

NaNoWriMo – FERTIG

Meine Statistik *___*

Meine Statistik *___*

Mann, und vor allem ich, mag es kaum glauben, aber ich habe es tatsächlich geschafft

Innerhalb von 16 Tagen habe ich 50.000 Wörter geschrieben. Für mich ist das mehr als nur eine Meisterleistung. Letztes Jahr habe ich drei Tage länger gebraucht und damals war es für mich unfassbar anstrengend. Ich musste mich zwingen jeden Tag zu schreiben und hab wohl auch dauernd deswegen gejammert. Noch viel zu gut kann ich mich an die Wochenenden erinnern, an denen ich mir 15.000 Wörter als Ziel gesetzt hatte und beinahe daran verzweifelt wäre. Jeden Tag musste ich mich an den Laptop quälen und es war wirklich hart. Weiterlesen

NaNoWriMo #Woche 2

Ein weiteres NaNoWriMo-Update. Ich hoffe ihr könnt etwas damit anfangen. Bis der NaNoWriMo rum ist, wird es wohl erst mal etwas dauern mit den Rezensionen^^

Die Fragen kommen wieder von der lieben Tinka, die HIER verlinkt ist.

→Wie lief es in dieser Woche? Hast du geschafft, was du dir vorgenommen hast? Bist du noch im Plan?

Bei mir ist es diese Woche richtig gut gelaufen. Ich habe jeden Tag meine 1600 Wörter geschafft, meistes sogar deutlich mehr. Letztes Jahr habe ich viel mehr gejammert, wurde mir gesagt und das kann ich auch nur bestätigen. Dieses Jahr läuft es viel besser und ich bin mehr als nur im Zeitplan. Das gibt mir ein richtig gutes Gefühl und macht mich wirklich glücklich.

→Sträuben sich deine Charaktere oder sind sie brav?

Bis jetzt sind meine Charakter noch sehr lieb. Das Einzige was mir etwas Probleme bereitet ist die Anzahl der Nebencharakter. Diese steigt nämlich rasant und ich werde die meisten davon auch längerfristig behalten müssen.

Auch musste ich schon einige Ideen wieder verschieben, weil meine Portas anderer Meinung waren, aber meistens kam was Gutes dabei raus. Weiterlesen

NaNoWriMo – Playlist

Heute möchte ich euch mal meine NaNoWriMo-Playlist vorstellen. Zum Schreiben höre ich meistens Musik. Oft es ist es eine bunte Mischung. Dieses Mal habe ich mir Mühe gegeben, meine Playlist der Geschichte die ich schreibe anzupassen. Fangen wir einfach mal von oben an:

Wie ich – Kraftklub: Vom neuen Album „In Schwarz“ habe ich mir dieses Lied gemopst. Es geht um Selbstzweifel und darum, dass man weniger wie man selbst sein möchte. Das Lied handelt von Veränderungen der Persönlichkeit. Mir gefällt es sehr gut und ich kann mich auch gut damit identifizieren. Meine Protagonistin kann das auch sehr gut. Kraftklub schafft es einfach immer wieder, uns beiden aus der Seele zu sprechen.  Weiterlesen

NaNoWriMo 2014 #Woche 1

Mein zweiter NaNoWriMo hat letzten Samstag begonnen. Für alle die es nicht kennen, NaNoWriMo steht für National Novel Writing Month und der findet jedes Jahr im November statt. Das Ziel ist es 50.000 Wörter in 30 Tagen zu schreiben, das heißt, jeden Tag muss man 1.667 Wörter schreiben. Es gibt Tage da sind es sehr viele Wörter und dann gibt es Tage, da schafft man doppelt oder dreimal soviele Wörter.

Die liebe Tinka Beere hat diese Fragen in einer Facebook-Veranstaltung gestellt und ich dachte mir, vielleicht interessiert euch dieses Thema auch:

Weiterlesen

Light & Darkness


Von Laura Kneidl

Erschienen: 22. Mai 2014
Taschenbuch 316 Seiten
Verlag: Carlsen
ISBN 978-3-551-30036-2
Preis: Softcover 15,99 € (Ebook 3,99 €)
Leseprobe findet ihr HIER!

Inhaltsangabe

Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…

Weiterlesen

Lucy in the Sky

Infos zum BuchLucy in the sky

Von Paige Toon
Originaltitel Lucy in the sky
Erschienen 4. November 2009
Taschenbuch 448 Seiten
Verlag FISCHER Taschenbuch
ISBN 978-3-59617-935-0
Preis 8,95 € (Ebook 8,49 €)

Inhaltsangabe

Noch bis eben war sich Lucy sicher, glücklich zu sein. Zusammen mit James, einem smarten Anwalt, wohnt sie in einer chicen, kleinen Wohnung in London und hat einen glamourösen Job in einer PR-Agentur. Also keinen Grund, warum die Hochzeit ihrer besten Freundin Molly in Australien und ein zweiwöchiger Urlaub ihr Leben in Frage stellen sollte. Doch kurz bevor das Flugzeug startet, bekommt Lucy eine SMS von James‘ Handy. Bevor sie ihr Telefon ausschalten muss, wirft sie schnell noch einen Blick auf die Nachricht …

Weiterlesen