Leselaunenbeitrag #68 – Alltag & Harry Potter

Herzlich Willkommen zu meinem Wochenbeitrag.  Hier erzähle ich euch von meiner vergangenen Woche. Entdeckt habe ich diese Beitragsreihe bei Nicci von Trallafittibooks.  Beinahe Pünktlich, so langsam kommen wir wieder in den Rhythmus. Wie war eure Woche denn so?

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

Noch immer lese ich an The Priory of the Orange Tree, welches ich gemeinsam mit Sarah lese, auch wenn ich diese Woche nicht wirklich viel geschafft habe. Heute habe ich, inspiriert durch Belle von Stehlblüten noch einmal den ersten Band der Ivy-Leauges-Reihe gelesen.


Momentane Lesestimmung

In der vergangenen Woche bin ich wieder mal nicht viel zum lesen gekommen. Meistens nur kurz vorm Einschlafen für ein paar Minuten, oder kurz vorm Aufstehen, wenn ich mich noch nicht aufraffen kann, aus dem Bett zu kommen. Daher habe ich auch nur kurze Fanfictions gelesen, bei denen ich nicht wirklich ein Commitment eingehen musste. Priory hat schlicht und ergreifend 800 Seiten, was man erst mal lesen muss und dazu fehlt mir oft die Energie, aber ich werde es nicht aus der Hand legen!


Leseplanung März & April

  1. Everyday Sexism von Larua Bates
    2. My Plain Jane von Cynthia Hand
    3. Das Schloss in den wolken von L.M. Montgomery
    4. The Gilded Wolves von Roshani Chokshi
    5. Moxie von Jennifer Mathieu
    6. The Priory of the Orange Tree von Samantha Shannon
    7. The Devil’s Thief von Lisa Maxwell

ungelesen | gelesen | lese ich gerade


Und sonst so?

Da hab ich doch tatsächlich vergessen euch von Harry Potter in Concert zu erzählen. Letzte Woche Freitag habe ich in Leipzig Harry Potter und der Gefangene von Askaban gesehen. Der Dirigent war unglaublich mitreisend und sehr lustig. Wir hatten gute Plätze und ich muss ehrlich gestehen ich habe nicht so viel vom Film mitbekommen, weil ich so begeistert und fixiert vom Orchester war. Sie haben wirklich unglaublich toll gespielt. Trotzdem war ich froh, als wir wieder zuhause waren und ich endlich in mein Bett konnte. Die Woche war einfach zu lange.

Natürlich hatte ich die Hoffnung, dass es diese Woche wieder etwas besser werden würde, aber weit gefehlt. Obwohl es nur vier Tage Uni waren, fühle ich mich ziemlich ausgelaugt. Noch bin ich mit dem Stoff ganz gut dabei und auch die Ausstellungsplanung verläuft im Zeitplan.

Wenn ihr mir auf Facebook, Twitter oder Instagram folgt, habt ihr sicherlich gesehen, dass es bei mir in der vergangenen Woche eine große Veränderung gab. Nach vier Jahren habe ich mir meine Haare abschneiden lassen. Sie gingen mir mittlerweile bis zur Hüfte und noch nie zu vor hatte ich so langes Haar. Wenn ihr jetzt dachtet, es wäre mir schwer gefallen, liegt ihr tatsächlich ziemlich falsch. Eigentlich wollte ich sie nämlich schon im Winter abschneiden, habe mich aus verschiedenen Gründen dann aber aufs Frühjahr vertröstet. Umso glücklicher bin ich jetzt mit meiner Entscheidung. Ich liebe die Länge sehr und mein Kopf ist einfach s

o viel leichter. Manchmal tun solche Veränderungen einfach nur gut und ich fühle mich tatsächlich etwas gestärkt und motivierter für die kommenden Wochen.

Die vergangenen Tage habe ich dann mit Arbeiten und Faul sein verbracht. Netflix war wie so oft in letzter Zeit mein bester Freund. Gemeinsam mit meiner Freundin habe ich nämlich die beiden verfügbaren Staffeln Food Wars gesehen und was zur Hölle!! Diese Serie hat mich gleichzeitig verstört, aber auch absolut begeistert. Ihr dürft sie niemals hungrig oder ohne etwas zu Essen gucken, denn das könnte einem zum Verhängnis werden.

Seit gestern sind wir aber wieder fleißig dabei Haikyuu zu gucken. Das haben wir immerhin beinahe zwei Wochen sträflich vernachlässigt.

An dieser Stelle möchte ich euch auch noch einen kleinen Film-Tipp geben. Someone Great auf Netflix ist wirklich ein toller Break-Up-Film. Er vermittelt so viele Emotionen und gerade Freundschaft spielt eine wichtige Rolle. Zudem sind die Figuren divers und dies wird auch nicht versteckt. Ich habe ihn heute zum ersten Mal gesehen und kann ihn nur weiter empfehlen. Es wird für mich definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein.


Zitat der Woche

“It’s true, I’m no murderer. But I do have an impulse control problem. And a sword.”
Amy Rose Capetta, Once & Future

 


Lied der Woche

I only wanna talk to you – The Maine


Weiter inspirierende Leselaunenbeiträge findet ihr bei
Trallafittbooks
Nerd mit Nadel
Ninespo
Lieschen liest
Angeltearz liest
Stars, Stripes & Books

Lasst mir gerne euren Link da, dann verlinke ich euch ebenfalls 🙂 Habt eine tolle Wochen ❤

Ein Gedanke zu “Leselaunenbeitrag #68 – Alltag & Harry Potter

  1. Pingback: Leselaunen | frohe Zocker.. Lese.. ehm Feiertage – Trallafittibooks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s