[Rezensionsexemplar] The Belles – Schönheit regiert

Infos zum Buch

– The Belles #1
von Dhonielle Clayton
Erschienen 11. Februar 2019
Hardcover 493 Seiten
Planet!
ISBN 978-3-522-50583-3

Inhalt

Glitzernd, glanzvoll, grausam – willkommen in der Welt der Belles!

Die Welt von Orléans wird von Hässlichkeit bestimmt, und nur die Belles können den Menschen Schönheit verleihen. Camelia ist eine Belle – schön, begehrt, mit magischen Fähigkeiten. Am Königshof will sie allen zeigen, dass sie die Beste ist. Doch hinter den schillernden Palastmauern lauern dunkle Geheimnisse. Camelia erkennt, dass ihre Fähigkeiten viel stärker und gefährlicher sind, als sie es je für möglich gehalten hätte. Sie sind eine Waffe, die sich andere zunutze machen wollen. Daher muss sie sich entscheiden: Soll sie die Tradition der Belles bewahren oder ihr eigenes Leben riskieren, um ihre Welt für immer zu verändern? Das Schicksal der Belles und von Orléans liegt mit einem Mal in ihren Händen …
Bild- und Textquelle: goodreads

Gestaltung

Das Cover ist eine absolute Augenweide! Ich kann es gar nicht anders sagen. Sowohl das Deutsche, als auch das englische Cover stechen definitiv aus der Menge hervor. Die Hardcoverversion der deutschen Ausgabe ist mit einem Schutzumschlag ausgestattet, der durchsichtig ist und so das Kleid noch einmal ein bisschen verändert. Auch wenn ich die Haptik des Plastiks persönlich furchtbar finde, ist der Effekt umso schöner.

Meine Begeisterung darüber, dass Camelia so dargestellt wird, wie sie beschrieben wurde, kann ich hier kaum in Worten ausdrücken. People of Colour auf einem Fantasybuch zu sehen ist immer noch eine viel zu große Seltenheit, daher freue ich mich, dass hier kein White-Washing stattgefunden hat!

Schönheit ist Macht

Camelia gehört zu den Belles. Sie können mit ihrer Magie die Körper der Menschen verändern und ihnen Schönheit verleihen. Gemeinsam mit ihren Schwestern wird Camelia am könglichen Hof vorgestellt, denn dort soll die Favouritin ausgewählt werden, welche der königlichen Familie dient. Schnell wird Camelia in die Intrigen mit hinen gezogen und muss sich schon bald entscheiden, was ihr wichtiger erscheint, was sie bereit ist zu riskieren.

Schönheit ist etwas sehr subjektives und durchaus auch Oberflächliches. Viele Dinge die wunderschön erscheinen können in ihrem inneren sehr hässlich sein. Schönheit ist ein menschgemachtes Konzept es prägt die Gesellschaft und wird in seiner Wechselwirkung aber auch von der Gesellschaft gemacht. In einer Welt in der nur Äußerlichkeiten zählen, wären viele Menschen sehr unglücklich. Natürlich muss ich an dieser Stelle auch ehrlich sein und sagen, dass es bestimmt so einiges gibt was ich an mir verändern würde, wäre ich Teil dieser Welt. Auf der anderen Seite stellt sich dann aber auch die Frage, wäre ich denn dort überhaupt in der Lage dazu? Schönheit ist ein Gut, welches nur den Reichen zu steht. Zwar wird hier oft von einem Geschenk der Göttin gesprochen, doch bewegen sich die Belles hauptsächlich im Kreis von reichen und wohlverdienenden Menschen. Schön zu sein ist ein Zeichen von Macht, Einfluss und Reichtum, welches einem wiederum genau das verschaffen kann.

The Belles

Die Idee der Magie der Belles fand ich sehr spannend. Sie können nicht einfach etwas herzaubern, es ist eine Art von Wissenschaft und das fand ich persönlich sehr spannend. Camelia ist besonders Stark und kann mit ihrer Magie viel mehr erreichen, als ihre Schwestern. Dafür bezahlt sie aber auch einen hohen Preis. Die Tatsache, dass ihr Blut immer gereinigt werden muss und ihre Werte in Ordnung sein müssen um die Magie wirken zu können, setzt ihren Fähigkeiten gewisse Grenzen. Ich finde es immer wesentlich ansprechender, wenn Figuren nicht eine unendliche Magiequelle besitzen. Auf eine sehr verdrehte Art und Weise wirkt die Weld dann realistischer. Wir können immerhin auch nicht auf eine unendliche Kraftquelle zurückgreifen. Wir müssen auch essen, schlafen und uns erholen von großen Kraftanstrengungen, es ist nur fair wenn das für alle gilt.

Der Palast – Die Welt

Die Welt von Camelia besteht aus nur sehr wenigen Schauplätzen, zumindest im ersten Band der Reihe. Wir erleben nur die Stadt und den  Palast, ein paar Nebenschauplätze, aber sonst erfährt man wenig über das was außerhalb vor sich geht. Das fand ich etwas Schade, hätte ich doch gern mehr über das Leben in dieser Welt erfahren. Viele Menschen im Palast verbergen durch ihr schönes Äußeres nur die Hässlichkeit in ihrem Charakter und in ihrer Seele, das merkt man recht schnell, wenn man sich das Verhalten der Menschen genauer vor Augen führt und wie sie ihre Untergebenen behandeln. Sie sind grausam und völlig weltfremd, in meinen Augen sehr furchteinflösend. Zum Teil kam es auch zu stark rassistischen Äußerungen Camelia gegenüber, die dann von den anderen heruntergespielt wurden, zumindest wurde es versucht. An dieser Stelle war ich sehr froh und stolz auf Camelia, dass sie ihren Standpunkt durchgesetzt hat und in ihren Forderungen was die Strafe anging, nicht zurückgewichen ist.

Obwohl ich Camelia sehr mochte, fand ich sie doch erschreckend gefangen in ihrem Bild vom Palast. Es scheint eine Ewigkeit zu dauern bis sie endlich hinter die Fassade der gespielten Schönheit blicken kann und bis sich alle Puzzelteile zusammen setzten und sie begreift was vor sich geht. Dies kann durchaus mit ihrem innersten Wunsch, die Beste zu sein, zu tun haben. Trotzdem hatte ich sehr zu kämpfen sie durch die Geschichte weg sympatisch zu finden.

Insgesamt fand ich das Buch sehr langsam erzählt. Ich hatte das Gefühl nach dem ersten Band noch nicht einmal etwas erreicht zu haben. Vielleicht lag es daran, dass ich direkt davor ein Buch mit einem hohen Erzähltempo gelesen hatte, aber das Ende von The Belles hat mich eher etwas unzufrieden zurück gelassen. Trotzdem freue ich mich auf dem zweiten Band und hoffe, dass sich dort die Geschwindigkeit etwas steigert, dass es endlich etwas mehr Action gibt und das Camelia sich weiterentwickelt und bereit ist zu kämpfen, für all die Ideale, die sie sich selbst gesetzt hat und die ihr anerzogen wurden.

Fazit

Meine Erwartungen für The Belles waren sehr hoch. Die englische Ausgabe hatte ich schon eine ganze Weile auf meinem E-Reader, umso mehr habe ich mich gefreut, als ich das Rezensionsexemplar für die deutsche Ausgabe erhalten habe. Das Buch hat mich nicht gelangweilt, das wäre übertrieben, aber es war einfach etwas langsam. Trotzdem habe ich es an einem Stück gelesen. Der Stil ist sehr flüssig und ich muss sagen, dass ich stellenweise überhaupt nicht gemerkt habe, wie schnell ich die einzelnen Seiten und Kapitel verschlungen habe. Manche Figuren geben mir nach wie vor ein Rätsel auf und ich freue mich darauf, mehr von ihnen im zweiten Band zu lesen.

Ich vergebe drei von fünf möglichen Monstern. Die Geschichte war gut und konnte mich auch überzeugen, aber ich sehe definitiv noch Potenzial nach oben und freue mich auf den kommenden Band.

Vielen Dank an Planet! für das Rezensionsexemplar.

3 Gedanken zu “[Rezensionsexemplar] The Belles – Schönheit regiert

  1. Huhu 🙂

    auf das Buch bin ich auch schon sehr gespannt. Möchte es auch zeitnah lesen. Das Buch scheint ja echt entweder geliebt oder gehasst zu werden. Mal sehen ob es mich überzeugen kann. Toller Beitrag.

    Liebe Grüße, Stella

    Liken

  2. Ich glaube ich möchte das Buch doch lesen. Ich war erst abgeschreckt vom Cover und Titel und hab wohl an ein weniger kritisches Buch gedacht als an ein sehr einfaches oberflächliches 😅
    Aber deine Rezension macht mich doch neugierig und es scheint anders zu sein, als ich dachte!

    Liebste Grüße
    Jenny (ehem. Bücherpanda)

    Liken

  3. Hey,

    eine schöne Rezension! Ich fand das Erzähltempo auch recht zäh und meiner Meinung nach hätte es deutlich zügiger vorangehen können. Es gab auch so wenig Erklärungen, ich konnte mir manche Dinge gar nicht richtig vorstellen z.B.: die Postballons. Irgendwie waren die doch komisch oder?
    Ja, Camelia war wirklich sehr in ihrer heilen Vorstellung vom Palast gefangen und manchmal zu manipulierbar. Ich freue mich jedenfalls sehr auf den zweiten Band und hoffe, dass es dann rasanter zugeht 😉

    LG Kathi

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s