Leselaunenbeitrag #49 – Deadpool, MUTEC und Schreiben.

Herzlich Willkommen zu meinem Wochenbeitrag.  Hier erzähle ich euch von meiner vergangenen Woche. Entdeckt habe ich diese Beitragsreihe bei Nicci von Trallafittibooks. Diese Woche sind wir mal wieder etwas später dran, aber ihr kennt das ja.

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

Irgendwann diese (oder auch letzte Woche) habe ich mit Rebel of the Sand begonnen. Für mich ein Re-Read, auf den ich mich schon viel zu lange freue. Leider habe ich es nicht geschafft, wirklich weiter zu lesen.

An dem Buch über die Turner-Gemälde habe ich hingegen weiter gelesen. Das musste ich immerhin für ein Referat lesen, welches in der kommenden Woche bereits fällig ist.


Momentane Lesestimmung

Die Motiviation ist weiter auf dem Sinkflug und ich habe ein extrem schlechtes Gewissen, all das und auch viele Freunde die ich über den Blog kennen gelernt habe, zu vernachlässigen. Ich habe die Hoffnung, dass ich in der kommenden Woche etwas mehr schaffe und mich auch wieder auf die Bücher einlassen kann, dafür muss ich mich aber auch erst mal etwas erholen.


Leseplanung Oktober & November

1. Peter Pan von James Matthew Barrie
2. Uns gehört die Nacht von Jardine Libaire
3. Asking for It von Louse O’Neill
4. Not Your Sidekick von C.B. Lee
5. Ash Princess von Laura Sebastian
6. Sycthe – Die Hüter des Todes von Neal Shusterman
7. A Discovery of Witches von Deborah Harkness
8. Der verbannte Prinz von Laura Labas
9. Every Heart is a Doorway von Seanan McGuire
10. The Long Way to a Small, Angry Planet von Becky Chambers
11. The Star-Touched Queen von Roshani Chokshi
12. Der Winter der schwarzen Rose von Nina Blazon
13. Die Seiten der Welt von Kai Meyer

ungelesen | gelesen | lese ich gerade


Und sonst so?

Was für eine  unglaublich volle Woche. Montag hatte ich eine lange und anstrengende Zugfahrt, nach der ich zuhause erst mal zwei Stunden auf dem Sofa geschlafen habe. Abends hatte ich dann ein wenig erfolgreiches Treffen mit meinem Referat Kultur, wir konnten kleine Fortschritte erzielen, aber es lief nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben.

Dienstag habe ich endlich Deadpool 2 gesehen, es wurde Zeit, aber ich muss ehrlich gestehen, dass mir der Film nicht so gefallen hat, wie ich es erwartet oder erhofft hatte. Er war zwar durchaus witzig, aber irgendwie konnte er mich nicht so überraschen wie der erste. Trotzdem hat es durchaus Spaß gemacht, den Film mal auf einer großen Leinwand zu sehen. Mittwoch hatte ich den ganzen Tag Uni. Ich bin sehr froh, die Möglichkeit zu haben, ein weiteres Kunstgeschichte nahes Fach besuchen zu können. Methoden der Ästhetik/Kunstgeschichte ist wahnsinnig faszinierend.

Den Donnerstag habe ich etwas entspannter begonnen und geendet hat er mit einem super produktiven Schreibabend gemeinsam mit Lia und Kathi. Ich bin echt froh, dass die beiden mich wieder zum Schreiben motiviert haben, auch wenn das meine Zeiteinteilung noch etwas schwieriger macht. Da ich dieses Jahr wieder nicht am NaNoWriMo teilnehmen kann, werde ich eben einfach ein kleines bisschen zu schreiben.

Freitag war ich den ganzen Tag auf der MUTEC und der denkmal. Zwei tollen Messen, die thematisch sehr gut zu meinem Studiengang passen. Ich hab wahnsinnig viel gelernt und auch am MuseologieKolloquium am Samstag gab es viel neues. Daher war ich froh, dass ich den kompletten Sonntag (zumindest fast) nur rum gelegen habe. Was leider auch daran lag, dass mein Körper völlig ausgebrannt ist und ich mit Kopfschmerzen und Übelkeit zu kämpfen hatte. Es wird definitiv mal Zeit für eine Pause. Diese Woche will ich mir versuchen mir mehr Zeit für mich zu nehmen. Self-care ist absolut wichtig und das habe ich in letzter Zeit vernachlässigt.

Ich hoffe ihr habt eine entspanntere Woche und lasst euch vom Stress nicht überwältigen.


Zitat der Woche

“I learned to hate the sea. Not because it was unbearably cold, and not because I loathed swimming in its salty depths. I hated it because, in spite of its raw beauty, it brought death to our doorstep”

– Beyond a darkend shore von Jessica Leake


Lied der Woche

Drown in my mind – Story Untold


Podcast-Folge der Woche

Murdered: The Camm Family – Crime Junkie

In 2000, David Camm, a former Indiana State Trooper, came home from playing basketball to find his entire family had been murdered in their garage. It was only days before he would be charged with the crime and it would take three trials and thirteen years to get close to the truth.
– Quelle: whats-in-your-pants.de/wiyp044-nippelgate


Weiter inspirierende Leselaunenbeiträge findet ihr bei
Trallafittbooks
Letterheart
Stars, Stripes & Books
The Book Dynasty
Nerd mit Nadel
ChaosMariechen

Lasst mir gerne euren Link da, dann verlinke ich euch ebenfalls 🙂 Habt eine tolle Wochen ❤

Advertisements

3 Gedanken zu “Leselaunenbeitrag #49 – Deadpool, MUTEC und Schreiben.

  1. Pingback: Leselaunen | Ikea, Lush und Let’s Plays – Trallafittibooks

  2. Hey!
    Ich hoffe, dass du bald mehr Motivation zum Bloggen bekommst. Ich bin derzeit wenn dann mehr in Geschichten vergraben, der Blog macht Spaß – ist aber auch so zeitaufwendig (besonders, wenn man das „Ganze“ sieht mit kommentieren auf anderen Blogs, Instagram, Facebook…). Aber ohne ginge auch nicht.
    Ich setze mich heute auch mehr an Selfcare. Zum Beispiel mit Pilates – es war so gut!
    Das sind meine Leselaunen: http://tastenklecks.de/leselaunen-4 (verlinke dich auch, würd mich aber trotzdem über einen Kommentar unter meinem Beitrag freuen xD). ❤
    *Sara*

    Gefällt mir

  3. Pingback: Leselaunen | 3, 2, 1… die Weihnachtsbäckerei startet | Bella's Wonderworld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s