Leselaunenbeitrag #34 – Ein Ende ist in Sicht

Ein weiteres Mal möchte ich euch herzlichst zu meinem Leselaunebeitrag willkommen heißen. Hier erzähle ich euch von meiner vergangenen Woche. Entdeckt habe ich diese Beitrags-Reihe bei Nicci von Trallafittibooks.

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

Letzte Woche habe ich endlich Spinster Girls: Was ist schon normal? von Holly Bourne gelesen und mich sofort in dieses Buch verliebt. So sehr, dass ich heute direkt mit dem zweiten Teil auf englisch begonnen habe und immer noch begeistert von den drei Mädels bin.

Außerdem habe ich am Freitag den Comic Seven To Eternity in einem Rutsch verschlungen und die Geschichte lässt mich auch nicht los. Die brutale Welt und die unbarmherzigen Menschen haben mir wirklich viel zum Nachdenken gegeben.


Momentane Lesestimmung

Es ist definitiv wieder mehr Lust am lesen da. Jetzt muss ich nur auf passen, dass es in der letzten Woche nicht überhand nimmt und ich mich nicht mehr aufs lernen konzentrieren kann. Im Moment lese ich How Hard Can Love Be? von Holly Bourne und bin absolut begeistert von Lottie.  Ich freue mich schon darauf, das Buch jetzt dann nachdem ich diesen Beitrag geschrieben habe, weiter zu lesen.

EDIT: Während ich weiter für diesen Beitrag recherchiert habe und das Zitat aus dem Buch ausgewählt habe, ist mir erst bewusst geworden, dass ich den dritten Teil lese und den zweiten übersprungen habe …


Leseplanung Mai & Juni

1. Scythe – Die Hüter des Todes #1 von Neal Shusterman
2. Das ewige Feuer von Julia Dippel
3. Herrscherin der tausend Sonnen von Rhoda Belleza
4. Ruin and Rising #3 von Leigh Bardugo
5. Hero at the Fall von Alwyn Hamilton
6. Wicked Like a Wildfire #1 von Lana Popović
7. Empire of Storms – Schatten des Todes von Jon Skovron
8. Gemina #2 von Amie Kaufman & Jay Kristoff
9. Obsidio #3 von Amie Kaufman & Jay Kristoff
10. Nation Alpha von Christin Thomas
11. Frostblood von Elly Blake
12. Riders – Schatten und Licht von Veronica Rossi

ungelesen | gelesen | lese ich gerade


Und sonst so?

Diese Woche war für mich etwas entspannter, ich hatte nur eine Prüfung und konnte mich so etwas erholen und mich auf andere Dinge konzentrieren, was auch bitter nötig war. Ich habe die ersten Blogbeiträge wieder geschrieben und auch etwas gelesen.

Den Mittwoch und Donnerstag habe ich damit verbracht die beiden Staffeln von Dear White People zu schauen. Die erste kannte ich bereits und auf die zweite habe ich mich jetzt schon sehr lange gefreut. Irgendwann muss ich auch einmal eine ausführliche Rezension zu dieser Serie schreiben. Sie behandelt Rassismus an einer Ivy League School in Amerika. Dort gibt es stellenweise massive Probleme zwischen weißen und schwarzen Studenten. Sam, eine der Protagonistinnen betreibt eine Radiosendung mit dem Titel „Dear White People“ in der sie auf diese Rassismusprobleme aufmerksam macht.

Auf einem ganz skurillen Weg bin ich von da in eine Staffel Project Runway hineingerutscht, obwohl ich weder die Sendung, noch Heidi Klum wirklich mag, aber trotzdem habe ich eine Staffel fast komplett durch geschaut. Ich hoffe ich kann mich nächste Woche emotional auf Anne with an E ein lassen, damit würde ich nämlich wirklich gerne weiter machen, damit der Pile of Shame an Serien wieder etwas schrumpft.

Mein absolutes Highlight diese Woche war der CSD Leipzig. Gemeinsam mit Sophia, einer Leipziger Bloggerin und einer Kommilitonin bin ich zu der Demo am Samstagnachmittag gegangen. Mit Sophias Schwester und einer Arbeitskollegin von ihr, so wie deren Freundin sind wir gemeinsam ein großes Stück gelaufen. Es war wirklich unglaublich. Einerseits fand ich es fast ein bisschen beängstigend, weil wirklich viele Menschen dort waren, aber auf der anderen Seite habe ich mich auch sehr behütet gefühlt und alles wie in einem Rausch druchlebt. Ich habe von außerhalb der Parade überhaupt nichts mit bekommen. Erst ganz am Ende, als wir auf den Markt zurück kamen, sind mir aufgefallen, wie viele Menschen dort standen und uns gefilmt und fotografiert haben. Es war wirklich wahnsinn. Da wir sehr weit vorne mitgelaufen sind, haben wir erst ganz am Ende bemerkt, wie lange die Demo eigentlich tatsächlich war. Julia (meine Kommilitonen) und ich hatten uns nämlich schon von den anderen verabschiedet um noch Freunde zu treffen, da kamen immer noch Wagen und Menschen auf den Platz gestörmt. Einfach nur der Hammer. Da ich selbst natürlich wieder super wenig Fotos gemacht habe, werde ich euch unten ein paar von Freunden einfügen.

Für mich war es der erste CSD überhaupt den ich gefeiert habe oder irgendwie anderes wahrgenommen habe, als über Social Media. Füher habe ich davon immer nur gelesen, aber mich nie dort hingewagt. das ist ein bisschen wie die großen Messen nur bedeutet es einfach so viel mehr. Ich gehe recht offen mit dem Thema um, aber trotzdem ist es irgendwie seltsam sich SO offen zu zeigen und zu allem zu bekennen, obwohl es so lange ein Teil von mir ist und ich auch schon lange mit mir selbst „meistens“ im Reinen bin. In Leipzig ist die CSD-Woche damit zu Ende, aber ich wünsche euch trotzdem Happy Pride ❤ und Liebe für alle ❤


Zitat der Woche

„What are you doing, Lottie?“ Will asked me, all documentarystyle.
„Hiding the cellulite creams.“
„Behind the diarrhoea medicine!“ Evy chuckled behind me.
– W

 


Lied der Woche

High Hopes – Panic! at the Disco


Weiter inspirierende Leselaunenbeiträge findet ihr bei
Trallafittbooks
Sarah Ricchizzi
Letterheart
Magic Foxy
Wiebi Peters
The Book Dynasty
Reading Far Away

Lasst mir gerne euren Link da, dann verlinke ich euch ebenfalls 🙂 Habt eine tolle Wochen ❤

Werbeanzeigen

13 Gedanken zu “Leselaunenbeitrag #34 – Ein Ende ist in Sicht

  1. Liebe Marion,
    hach ja, die Spinster Girls. In dem Punkt muss ich dich leider enttäuschen, ich war von dem Buch absolut nicht begeistert, eher gegenteilig. Dazu habe ich einen Booktalk geschrieben, falls du dich austauschen magst, hihi. Es freut mich aber, dass du daraus so viel nehmen konntest 🙂
    Hach wie schön mit der CSD Leipzig! Es freut mich unglaublich für dich, dass du bei der Parade mitgemacht hast und mal erlebt hast, wie es ist, ein Teil vom Ganzen zu sein 🙂 die Fotos sehen echt super aus!

    Ich wünsche dir noch eine wundervolle Woche,
    Alles Liebe,
    Sarah

    Liken

    • Liebe Sarah,

      schade das dir dieses Buch nicht gefallen hat. Deine Kritikpunkte kann ich aber sehr gut nachvollziehe und dein Booktalk ist echt super geworden!
      Zum Glück muss einem ja nicht immer alles gefallen ^^ Das nächste kann dich bestimmt wieder bessre mit reisen 🙂

      Liebe Grüße,
      Marion

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Woche in Worten: Feminismus – Sarah Ricchizzi

  3. Pingback: Leselaunen | Wochentrallafitti: Hot in here – Trallafittibooks

  4. Pingback: Leselaunen 30‘18: Kaum erträgliche Hitze und ganz viel Post

  5. Pingback: [Wochenrückblick] Wer schläft, wird angemalt – stars, stripes & books

  6. Guten Morgen!

    Die Spinster Girls verfolgen mich! Es scheint ja wirklich so gut zu sein, wie alle sagen! Mist! Ich komme doch gar nicht mehr hinterher mit dem Lesen. 😛
    Ich habe den CSD bisher auch immer nur von weitem mitbekommen. Ob in Madrid, Berlin oder sonst wo in der Welt – aber jedes Mal haben die Menschen mit einem Leuchten in den Augen davon berichtet. Einfach klasse!
    Auch bei dir kann man die Freude richtig rauslesen! 🙂

    Ich wünsche dir eine wundervolle Woche!

    Liebste Grüße,
    Wiebi

    Liken

    • Liebe Wiebe,

      ich glaube tatsächlich haben dieses Buch alle gelesen 😀 Die meinungen sind zwar sehr positiv aber nich tnur ^^ Auf einen Versuch kommt es auf jeden Fall an 😀
      Ich hab den CSD auch immer nur im Nachhinein entdeckt oder mich eben nicht getraut, deswegen war ich so aufgeregt und nervös ^^ aber es war ein sehr schönes Erlebnis.

      Liebe Grüße,
      Marion

      Gefällt 1 Person

  7. Guten Morgen,
    sehr schöne Bilder vom CSD! Ich wäre auch super gerne mitgegangen, aber ich muss mich zu solchen Dingen ja immer in der Schweiz befinden, haha. Vielleicht nächstes Jahr.
    Alles Liebe,
    Julia ❤

    Liken

    • Liebe Julia,

      vielen Dank! vielleicht klappt es ja beim nächsten mal theoretisch ist im September glaube ich auch noch einer, aber ich was auswendig gerade gar nicht mehr genau wo, es ist definitiv nicht so weit weg von hier und ich glaube es war Dresden, aber ich bin mir nicht so sicher ^^

      Liebe Grüße,
      Marion

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s