Leselaunenbeitrag #3 – Loki, Thor und andere Helden

Ein weiteres mal heiße ich euch herzlich zu meinem Leselaunenbeitrag Willkommen. Dabei handelt es sich um eine Aktion von Blogging Renate, die ich bei Nicci von Trallafittibooks entdeckt habe. Ich bin sehr stolz auf mich, dass ich heute von selbst daran gedacht habe!

Aktuelle Bücher

In der vergangenen Woche konnte ich „The Last Magaican“ von Lisa Maxwell beenden. Gemeinsam mit Sarah habe ich dieses Buch gelesen und ich bin schon sehr gespannt, was ihr abschließendes Fazit ist! Außerdem habe ich endlich ein paar Seiten in Mystic City 1 weiter gelesen, bin aber noch nicht ganz fertig.

Heute habe ich auch Mom & Me & Mom von Maya Angelou beendet. Mit guten 200 Seiten ist das Buch nicht wirklich dick und es ging sehr leicht zu lesen, da die Geschichte wirklich spannend ist. Es handelt sich dabei um eine Autobiografie von Maya Angelou in der sie viel aus ihrem Leben und dem Leben ihrer Mutter erzählt. Im Rahmen von Our Shared Shelf, dem Buchclub von Emma Watson, bin ich auf dieses Buch gestoßen. Dort ist es das aktuelle November/Dezember-Buch.

Außerdem habe ich mit „Simon vs. the Homo Sapiens Agenda“ von Becky Albertalli begonnen. Obwohl es nicht auf meiner Liste steht, konnte ich einfach nicht widerstehen. Im Moment bin ich in Kapitel 3 und freue mich schon sehr darauf, weiter zu lesen.


Momentate Lesestimmung

Diese Woche konnte ich wesentlich mehr lesen, als in der Vergangenen. Obwohl es noch immer sehr stressig ist und ich versuche sehr viel für die Uni zu lernen, konnte ich das Lesen besser unterbringen. Ich bin auch sehr stolz darauf, dass ich das erste Buch aus der Planung bereits lesen konnte.

Für diese Woche habe ich mir vorgenommen, wieder zwei bereits begonnene Bücher zu beenden. Da auch ein paar sehr spannende Reziexemplare angekommen sind, werde ich sehr diszipliniert sein müssen.


Leseplanung November
1. Die Kleidermacherin von Nuria Pradas
2. Vier Farben der Magie von V.E. Schwab
3. Ruin and Rising von Leigh Bardugo
4. Empire of Storms – Schatten des Todes von Jon Skovron
5. Wonder Woman: Warbringer von Leigh Bardugo
6. Nevernight von Jay Kristoff
7. Mom & Me & Mom von Maya Angelou
8. The Gentleman’s Guide to Vice and Virtue von Mackenzi Lee

ungelesen | gelesen | lese ich gerade


Und sonst so?

Puh, was für eine Woche. Ich hatte eigentlich relativ viel Zeit, konnte mich selbst aber nicht so richtig zu etwas motivieren. Ich will versuchen mir To-Do-Listen zu schreiben, weil ich sonst mit meiner Vergesslichkeit wirklich nicht mehr durch den Tag komme! Ich schaffe es nämlich regelmäßig die wichtigsten Dinge zu vergessen und das macht vor allem mich selbst wahnsinnig, auch wenn meine Umgebung es als noch nicht schimm empfindet.

Was ich hingegen defintiv nicht vergessen habe und werde, war die durchaus chaotische und in jeder Hinsicht aufregende Berlin-Fahrt. Gemeinsam mit meiner Freundin habe ich dieses Wochenende ein Konzert in Berlin besucht. Wir sind/wollten mit dem Bus hinfahren. Aufgrund einer sehr fehlerhaften Beschriftung des Busses, haben wir diesen allerdings verpasst. Nachdem die Mitarbeiter vor Ort nicht wirklich hilfreich waren und wir zwei Mal mit dem Support telefoniert haben, konnten wir ungefähr eine Stunde später tatsächlich in einen Bus nach Berlin steigen. Es war nervenaufreibend und eigentlich hatte ich gar keine Lust mehr auf das Konzert. In Berlin ging es dann recht flott zum Veranstaltungsort. Nachdem wir durch einen mehr oder weniger gruseligen und dunkeln Wald gestapft sind, standen wir endlich vor der Halle. Da es ein ziemlich exklusives Konzert war, hielten sich die Massen sehr in Grenzen.
Ihr fragt euch vermutlich gerade auch, um welche Band es sich handelt. Tokio Hotel. An dieser Stelle kann ich mir euren Gesichtsausdruck tatsächlich sehr gut vorstellen. Ich bin und bleibe ein Fan dieser Band, denn ich finde die Entwicklung, die sie durchgemacht haben, sehr beeindruckend und mag die Musik, die mich gerade in meinen Teenager-Jahren durch viele schwere Zeiten begleitet hat. Mit ca. 300 Leuten standen wir nun in der Kälte und haben darauf gewartet, endlich ins Warme zu dürfen. Das Set war das gleiche wie bereits im März, aber trotzdem unglaublich toll. Obwohl ich hier die Fans wesentlich anstregender fand, als in Leipzig. Trotz des Platzes, der eigentlich da war, haben sich alle vor die Bühne gedrängt und man wurde ständig hin und her geschoben. Es war wirklich sehr anstrengend!
Dann stand uns allerdings noch der Heimweg bevor und der hatte es auch in sich. Um 0:44 ist unser Zug in Berlin weggefahren und um 3:15 sind wir endlich in Leipzig angekommen. Ich glaube zwischen 4:00 und 4:20 sind wir dann ins Bett gefallen. Es war unglaublich anstrengend, aber auch sehr, sehr schön.
Dementsprechend haben wir weder Samstag noch Sonntag wirklich viel gemacht. Wir haben immer wieder zwischendurch Loot für die Welt – einen Live-Stream, in dem eine Gruppe Berliner Youtuber Geld für mehrere gute Zwecke sammelt. Dazwischen haben wir Mario Kart gespielt und viel gelesen.
Etwas müde, beende ich diese Woche nun mit meinem Kinobesuch im neuen Thor Film. Als großer Loki bzw. Tom Hiddleston Fan konnte ich dem Film nicht wirklich lange fernbleiben. Ich werde an dieser Stelle nichts zum Inhalt sagen. Mir hat der Film ganz gut gefallen. Mit dem Humor hatte ich hin und wieder meine Probleme, weil ich ihn erstaunlich platt fand und auch manchmal sehr unpassend. Insgesamt ist der Film leider hinter meinen Erwartungen zurückgeblieben. Trotzdem ein kleines Highlight meiner Woche!


Zitat der Woche

I almost don’t notice I’m being blackmaild.
– Simon vs. the Homo Sapiens Agenda, Kapitel 1 von Becky Albertalli


Lied der Woche


Weitere inspirierende Leselaunenbeiträge

Nicci Trallafittibooks
Sarah Ricchizzi
Beccas Leselichtung

Advertisements

5 Gedanken zu “Leselaunenbeitrag #3 – Loki, Thor und andere Helden

  1. Pingback: Woche in Worten: Geisterstunde unter Freunden – Sarah Ricchizzi

  2. Hey!
    Das mit dem Konzert klingt wirklich super anstrengend, aber es freut mich, dass ihr es trotzdem toll fandet 🙂 Ich kann mit der Band zwar nichts anfangen, finde es aber cool, dass du schon jahrelang Fan bist und bleibst.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt mir

  3. Pingback: Wochenrückblick: Halloweenspaß und Lesezeichenliebe – Trallafittibooks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s