Amani – Verräterin des Thrones

Infos zum Buch

Rebel of the Sands #2
von Alwyn Hamilton
Originaltitel Traitor of the Throne
Erschienen 11. September 2017
Ebook 515 Seiten
Verlag cbt
ISBN 978-3-570-16437-2
Preis 13,99 € (Ebook) / 16,99 € (Hardcover)

Inhalt

Es geht um alles: Macht. Liebe. Verrat.

Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?
Bild- und Textquelle: cbt

Cover

Auch wenn ich finde, dass die deutschen Cover sehr gut zusammen passen, finde ich die Englischen wesentlich schöner. Menschen auf dem Cover sind nicht so mein Ding und der Zeichenstil passt so schön zu der Geschichte und den Legenden die darin verarbeitet sind.

 

Meine Meinung

Nachdem ich den ersten Band so verschlungen habe, musste ich sofort mit dem zweiten Band weiter machen und konnte einfach nicht mehr aufhören. In diesem Band geht es viel mehr um die politischen Machenschaften und die Intrigen hinter der Palastmauer. Amani wird nämlich entführt und ins Harem des Sultans gebracht. Dort erfährt sie vieles was ihre Rebellion gefährden könnte und sammelt wichtige Informationen für den Prinzen.

Besonders ist mir an diesem Buch aufgefallen, dass es weit weniger der mitreisenden Actionszenen gab, als im ersten Band. Die vorher schon genannten politischen Intrigen spielen eine weit größere Rolle und das Kämpfen und Schießen hat beinahe sein Ende gefunden.
Neben der Welt, die immer noch fantastisch ist und so echt und nah beschrieben wird, dass ich mir auch wünschte, ich wäre wirklich dort, hat mich auch die Vielfalt der Figuren begeistert. Sie sind nicht mehr so schwarz und weiß, sondern als Leserin habe ich sie in vielen Schattierungen erlebt. Während ihrer Zeit im Palast verbringt Amani viel Zeit mit dem Sultan. Von ihm kann sie tatsächlich noch viel lernen. Sie beginnt sogar die Rebellion zu hinterfragen und mit ihr auch Ahmed, den Prinzen. Ich fand es spannend zu sehen, wie sie den Sultan wahrnimmt, der zwölf seiner Brüder und seinen Vater in nur einer Nacht ermodert hat und sich den Thron unter den Nagel gerissen hat. Man hätte ihn an dieser Stelle den Sultan als einen abgrundtief bösen Menschen darstellen können, doch das hat die Autorin nicht getan. Stattdessen bekommt er einen wirkliche Persönlichkeit, ebenso wie gute Seiten. Mit diesem Punkt hat die Autorin mich wieder vollkommen auf ihre Seite gezogen.
Die Zweifel, die Amani an Ahmed hat sind meiner Meinung nach völlig berechtigt, aber ich möchte euch nicht zu viel vorweg nehmen. Lest das Buch selbst, dann bin ich sehr gespannt auf eure Meinung.

Obwohl das Buch gerade im Mittelteil seine Längen hat, muss ich sagen, dass es mich einfach begeistert hat. Die Idee hinter dieser Geschichte hat mich einfach gepackt und die Beschreibung der Welt ist so farbenfroh, dass ich einfach Teil davon sein möchte. Ich vergebe noch einmal volle fünf Monster und eine klare Leseempfehlung für die komplette Reihe!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s