Die Schöpfer der Wolken

Infos zum Buch

von Marie Graßhoff
Originaltitel Die Schöpfer der Wolken
Erschienen Oktober 2017
Ebook 400 Seiten
Verlag Drachenmond Verlag
ISBN 978-3-959-91098-9
Preis 16,99 € (Softcover)

Inhalt

Ciara kann in den Träumen anderer Menschen lesen wie in Büchern. Ihr ältester Bruder, der Schriftsteller Koba, ist der Einzige, der davon weiß. Als dieser jedoch auf unerklärliche Weise verstirbt, ändert sich für die junge Frau alles.
Kobas letztem Wunsch folgend, reist sie mit seinem neusten Manuskript nach Shanghai, um es dort einem dubiosen Verleger zu überreichen. Doch in der fremden Stadt kreuzen Menschen ihre Wege, die so sind wie sie.
Menschen mit besonderen Fähigkeiten.
Als Erdbeben beginnen, den ganzen Planeten zu erschüttern, die Uhren verrücktspielen und fremde Dimensionen aus den Spiegeln dringen, begeben sich die jungen Erwachsenen gemeinsam auf die Suche nach dem wahren Grund ihrer Talente – und nach dem Grund dafür, warum die Welt um sie herum nach und nach zerbricht.

Bild- und Textquelle: Drachenmond Verlag

Cover

Das Cover ist so toll! Ich bin wahnsinnig verliebt und allein deshalb muss ich dieses Buch in meinem Regal stehen haben. Es ist sehr durchdacht und passt unglaublich gut zur Geschichte. Es war für mich Liebe auf den ersten Blick ❤

Meine Meinung

Wow, was für eine Geschichte. Marie hat mich damit wirklich überrascht. Da ich bereits Kernstaub und Weltasche von ihr gelesen habe, dachte ich, ich würde ihren Stil kennen. Doch bei Die Schöpfer der Wolken hat sie eine völlig neue Erzählstimme und das finde ich sehr bewundernswert. Es ist immer noch Marie, aber die epische Schwere, die sich durch die Kernstaub-Reihe zieht, fehlt völlig. Das finde ich persönlich gar nicht schlecht.

Doch meh zu Maries Stil später. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Jede Figur hat ihre eigene Besonderheit. Ganz toll fand ich auch, dass die Charaktere alle so Real gewirkt haben. Sie waren nicht zu perfekt, sondern hatten ihre Fehler und haben diese auch gemacht. Als Leserin konnte ich spüren, dass sie alle noch jung waren. Ihr Verhalten und ihre Sprache hat einfach gut gepasst. Mein persönlicher Liebling war von Anfang an Brandon. Seine Ruhe hat mich auch beruhigt und wieder etwas auf den Teppich zurück geholt. Ich finde, dass er gerade in dieser Ruhe eine unglaubliche Kraft und Stärke ausgestrahlt hat.

Auch Ciara und Andrew fand ich sehr faszinierend. Im Laufe des Buches erfährt man viel über die Beiden. Ihre Geschichte setzt sich zusammen wie ein großes Puzzle. Am Ende gab es natürlich trotzdem einen großen Mind-Fuck bei dem ich Marie am liebsten geschüttelt hätte! Ich wurde überrascht, völlig davon über den Haufen gerannt und sprachlos. Obwohl das Buch eigentlich „leichterer“ Lesestoff ist, als Kernstaub, würde ich es trotzdem niemals als leichte Lektüre bezeichnen. Maries Stil ist und bleibt außergewöhnlich, egal in welcher Hinsicht. Sie schafft es jedes mal, mich mit ihren Worten in eine fremde Welt zu bringen. Sei es ein Madrid, das am Abgrund steht, oder eine fliegende Insel, oder eben Shanghai. Jedes Mal gelingt es ihr, mit Worten ein so klares Bild zu zeichnen, als wäre ich tatsächlich dort gewesen und das ist eine Gabe! Wie ich eingangs schon erwähnt habe, unterscheidet sich ihr Stil hier sehr von Kernstaub.

Ganz besonders geflasht hat mich das Ende. Noch immer kann ich es gar nicht glauben, dass ich das wirklich gelesen habe. Ich möchte euch das zu nichts verraten, außer das es mich einfach umgehauen hat! Es bildet einen runden Abschluss zu einem wirklich fantastischen Buch und das meine ich wortwörtlich. Maries Fantasie scheint keine Grenzen zu haben und das gefällt mir besonders gut.

Wie ihr bestimmt heraus hören konntet, bin ich vollkommen begeistert! Von mir gibt es volle fünf Monster für ein tolles Jugendbuch, dass ich völlig bedingungslos weiterempfehlen kann. Ich halte es für einen guten Einstieg um sich an Maries Art zu erzählen gewöhnen kann, ehe man sich an Kernstaub wagt.

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Schöpfer der Wolken

    • Liebe Melanie,

      ich kann dir sehr empfehlen mit „Die Schöpfer der Wolken“ einzusteigen, da viele Kernstaub als sehr schwer empfinden.
      Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert 🙂 Ich bin ein großer Fan der Autorin!

      Liebe Grüße,
      Valarauco

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s