Der Glasmagier

Infos zum Buch

The Paper Magician #2
von Charlie N. Holmberg
Originaltitel The Glass Magician
Erschienen 7. Februar 2017
Ebook 240 Seiten
Verlag AmazonCrossing
ISBN 978-1-477-81982-1
Preis 2,50 € (Ebook) / 9,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

Seit die begabte Ceony ihrem Lehrer, dem Papiermagier Emery Thane, das Leben gerettet hat, versucht sie ihre tiefen Gefühle für ihn unter Kontrolle zu bringen. Da erschüttern eine Reihe von Anschlägen die magische Welt und Ceony muss feststellen, dass sie selbst ins Visier eines mächtigen Glasmagiers geraten ist. Wenn sie sich retten will und alle, die sie liebt, bleibt ihr keine andere Wahl, als sich dem rachsüchtigen Glasmagier in den Weg zu stellen. Aber sind sie und ihre Papiermagie stark genug, um sich gegen böse Kräfte zu wehren, die die ganze Zauberwelt in Gefahr bringen könnten?
Bild- und Textquelle: Heyne fliegt

Cover 

Genau wie beim ersten Band, nur dieses Mal mit einem männlichen Magier, der Emery oder eventuell sogar der Bösewicht, man weiß es nicht. Gerade das gefällt mir so gut an diesen Covern. Der Stil ist wirklich toll und ich finde sie stechen auf jeden Fall aus der Masse der Cover heraus. Wieder sind kleine Dinge aus dem Buch eingearbeitet, die sich einfach toll ergänzen. Ich bin ein absoluter Fan dieser Cover.

Meine Meinung

Nach einem rasanten Ende des ersten Bandes, beginnt dieses Buch ungefähr drei Monate später. Ceony hat sich mit ihrem Leben als Papiermagierin abgefunden und lernt fleißig von Emery. Obwohl sich die beiden auf ihre Art und Weise immer näher kommen, war ihr Verhalten stehts tadellos, dafür würde Emery auf jeden Fall sorgen. Es hat bestimmt den ein oder anderen gestört, ständig Ceonys Schwärmereinen über Emery zu verfolgen, aber ich fand es einfach klasse. Die ganze Zeit über bleibt er der perfekte, etwas verschrobene Gentleman, den wir bereits aus dem ersten Band kennen. Ceony hat sich ehrlich gesagt auch nicht so großartig verändert. Ihr Charakter ist der gleiche geblieben und ich finde sie noch immer etwas anstrengend, aber die meiste Zeit gleich Emery das aus. Er ist einfach toll!

Nachdem die beiden, vor allem Ceony, mehrmals angegriffen wurden und jemand versucht hat, sie zu töten, können sie allerdings nicht mehr in ihrem kleinen Häuschen mit dem Papierblumengarten bleiben. Gemeinsam verstecken sie sich in London. Dabei bekommen sie Hilfe von Ceonys ehemaliger Schulleiterin und ihrem Lehrling. Die beiden Mädchen verstehen sich sehr gut und Delilah unterstütz Ceony wo sie nur kann.

Bei diesem Punkt kommen wir auch schon zu der Reihe an Dingen, die mich bei diesem Buch gestört haben. Die Geschichte spielt Ende des neunzehnten Jahrhunderts. Ich finde das ist prinzipiell eine wirklich tolle Zeit, doch so richtig ist es der Autorin nicht gelungen das auch darzustellen und mich glauben zu lassen wir wären wirklich im London von damals. Ich hätte eher auf die zwanziger Jahre getippt oder vielleicht sogar auf heute, wenn einige Anspielungen gefehlt hätten.

Das Ceony mich des Öfteren genervt hat, habe ich bereits oben erwähnt. Doch es gab manche Textpassagen, in denen ich sie wirklich rücksichtslos fand. Es scheint sie überhaupt nicht zu interessieren, ob sie andere Menschen, abgesehen von Emery und sich, in Gefahr bringt. Außerdem scheint sie Emery nicht so sehr zu vertrauen, wie die Autorin dem Leser eigentlich glauen machen will, zumindest war das mein Eindruck.

Ganz speziell am Ende gab es auch einen großen Punkt, der mich wirklich sehr verwirrt hat. Warum zur Hölle entwickelt man ein magisches System, dass wirklich fantastisch ist, wenn man es im zweiten Teil bereits völlig zerstört? Das was unser Bösewicht hier versucht, scheint mehr als nur offensichtlich einfach und das es Ceony ausversehen entdeckt, wundert mich nicht. Einerseits fand ich das Ende schon gut, doch das hat mich wirklich etwas gestört und auch enttäuscht.

Trotzallem fand ich, dass es ein schönes Buch war und ich habe es auch gerne gelesen. Daher gibt es von mir drei von fünf Monstern und die Versicherung, dass der dritte Teil wieder besser war.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s