Magonia

Infos zum Buch

Magonia #1
von Maria D. Headley
Originaltitel Magonia
Erschienen 3. April 2017
Hardcover 360 Seiten
Verlag Heyne fliegt
ISBN 978-3-453-27017-6
Preis 13,99 € (Ebook) / 16,99 € (Hardcover)

Inhalt

Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft …

Nur ein Mensch glaubt ihr diese Geschichte: ihr bester Freund Jason, der immer für sie da war, den sie vielleicht sogar liebt. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken – und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken. Dort ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat, der Erde, liegt das Schicksal aller mit einem Mal in Azas Händen …
Bild- und Textquelle: Heyne fliegt

Cover

Das Cover ist einfach der Wahnsinn! Ehrlicher Weise muss ich gestehen, dass es sich hierbei um einen reinen Coverkauf handelt. Definitiv etwas, da im Kopf bleibt. Die Farben sehen toll aus und die Feder passt natürlich perfekt. Ich bin einfach nur verliebt.

Meine Meinung

Das Cover sieht so schön aus, das ich dieses Buch ungeachtet der Handlung kaufen musste. Der Klapptext klingt auch ganz spannend und ich hab mich dann auch sehr darauf gefreut, die Geschichte zu lesen.

Schiffe in den Wolken haben mich schon immer fasziniert. Ich lag früher oft im Gras und habe mir vorgestellt, hinter den Wolken würden sich große Schiffe verbergen, die auf dem Himmel in den Krieg ziehen. Still und heimlich habe ich natürlich auch gehofft, das mich eines davon mitnimmt.

Aza, unsere Protagonistin, wird von so einem Schiff mitgenommen. Herausgerissen aus ihrem alten Leben und weg von ihrer Familie in eine Welt, die ihr Fremder nicht sein könnte. Ihr wird eine Aufgabe zugeteilt, die sie glaubt, niemals bemächtigen zu können.
Zurück lässt sie neben ihrer Familie auch Jason, ihren besten Freund. Dieser gibt seine Suche nach Aza niemals auf und ist ihr treu ergeben. Er hat mir als Figur am Besten gefallen. Aza fand ich ganz in Ordnung, aber so richtig warm geworden bin ich mit der Geschichte auch nicht. Manche Dinge wurden einfach zu wenig erklärt und sind zu vage geblieben. Mich hat es auch ein bisschen gewundert, das dieses Buch nur 360 Seiten hatte, aber nach dem am Ende für mich noch so viel unklar war, hat mich gar nichts mehr gewundert. Selbst für einen Mehrteiler hat die Autorin sehr wenig Informationen über diese Welt über den Wolken einfließen lassen. Ich hätte gerne mehr über die Schiffe und ihre Besatzung erfahren und auch mehr über die Bewohner der Städte. Dann gab es auch immer wieder Szenen, die mir einfach völlig an den Haaren herbeigezogen vorkamen.

Leider konnte mich das Buch so nicht überzeugen. Mir fehlt selbst für den ersten Band einfach zu viel, es bleibt vieles zu unklar und so richtig warm geworden bin ich mit der Hauptfigur auch nicht. Das Cover ist super schön und dafür gibt es auf jeden Fall ein extra Monster. Der Schreibstil der Autorin ist in Ordnung und lässt sich ganz gut lesen, kann aber leider nicht über die Story hinwegtrösten.

Daher gibt es von mir drei von fünf Monstern. Ob ich den zweiten Teil lese, weiß ich aktuell noch nicht. Das kommt aufs Cover und meine Lust an. Ganz verteufeln will ich die Geschichte auf jeden Fall nicht, denn ein bisschen Spaß hatte ich beim lesen trotzdem!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s