“Waiting on” Wednesday #14

Waiting on Wednesday

All Closed Off von Cora Carmack
Stella Santos is fine.

Maybe something terrible happened to her that she can’t even remember. And maybe it drives her crazy when her friends treat her like she’s on the verge of breaking because of it. Maybe it feels even worse when they do what she asks and pretend that it never happened at all. And maybe she’s been getting harassing emails and messages for months from people who don’t even know her, but hate her all the same.

But none of that matters because she’s just fine.

For Ryan Blake, Stella was always that girl. Vibrant and hilarious and beautiful. He wanted her as his best friend. His more than friends. His everything and anything that she would give him. Which these days is a whole lot of nothing. She gets angry when he’s there. Angry when he’s not there. Angry when he tries to talk and when he doesn’t.

When Stella devises an unconventional art project for one of her classes all about exploring intimacy—between both friends and strangers—Ryan finds himself stepping in as guinea pig after one of her subjects bails. What was supposed to be an objective and artistic look at emotion and secrets and sex suddenly becomes much more personal. When he hits it off with another girl from the project, Stella will have to decide if she’s willing to do more than make art about intimacy. To keep him, she’ll have to open up and let herself be the one thing she swore she’d never be again.

Vulnerable.


Klapptext Deutsch:
Stella Santos ist verzweifelt, als ihr kurzfristig der Partner für ein wichtiges Kunstprojekt abspringt. Abgesehen davon, dass sie für ihren Collegeabschluss eine gute Note dringend gebrauchen könnte, hatte sie gehofft, dass ihr die Arbeit daran helfen würde, das schlimmste Ereignis ihres Lebens ein für alle Mal zu verarbeiten. Als Footballstar Ryan Blake ihr anbietet einzuspringen, stimmt sie deshalb zu, obwohl sie ahnt, dass das Ganze schnell kompliziert werden könnte. Denn zwischen Stella und Ryan ist schon lange mehr als nur Freundschaft, auch wenn keiner der beiden das zugeben will. Und bald muss Stella sich fragen, ob sie bereit ist, das zu tun, wovor sie am meisten Angst hat: jemandem zu vertrauen …


Zu Behaupten, ich hätte sehnsüchtig auf dieses Buch gewartet, ist die Untertreibung des Jahrhunderts! Ich lechze danach die Geschichte von Stella zu lesen und wenn ich ehrlich bin, habe ich astronomische Erwartungen. Stella lernt man bereits im ersten Teil der Rusk University – Reihe kennen. Sie ist die beste Freundin von Dallas. Nachdem sie auf einer Party unter Drogen gesetzt wurde, kann sie sich an nichts mehr erinnern, was an dem Abend passiert ist, aber es muss etwas schreckliches gewesen sein. Der dritte Teil ist im Mai 2015 erschienen und seit her habe ich auf die Geschichte von Stella gewartet, da schon lange bekannt war, dass sie Buch vier werden würde. Jetzt ist es noch ein knapper Monat und ich könnte vor Freude im Kreis hüpfen. Kennt ihr das, wenn ihr so sehnsüchtig auf ein Buch wartet?

Waiting on Wednesday ist eine Aktion, die Jill von Breaking the Spine ins Leben gerufen hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s