Die Krone der Sterne

die-krone-der-sterne_mit-aufkleberInfos zum Buch

von Kai Meyer
Originaltitel Die Krone der Sterne
Erschienen 15. Mai 2015
Hardcover 507 Seiten
Verlag Lübbe One
ISBN 978-3-846-60035-1
Preis 12,99 € (Ebook) / 16,99 € (Hardcover)

Inhalt

Das galaktische Reich von Tiamande wird von der allmächtigen Gottkaiserin und ihrem Hexenorden beherrscht. Regelmäßig werden ihr Mädchen von fernen Planeten als Bräute zugeführt. Niemand weiß, was mit ihnen geschieht.
Als die Wahl auf die junge Adelige Iniza fällt, soll sie an Bord einer Weltraumkathedrale auf die Thronwelt gebracht werden. Ihr heimlicher Geliebter Glanis, der desillusionierte Kopfgeldjäger Kranit und die Alleshändlerin Shara Bitterstern tun alles, um den Plan der Hexen zu vereiteln. Im Laserfeuer gewaltiger Raumschiffe kämpfen sie um ihre Zukunft – und gegen eine kosmische Bedrohung, die selbst die Sternenmagie der Gottkaiserin in den Schatten stellt.
Quelle: Goodreads

Cover

Wow! Einfach nur Wow … wenn dieser hässliche Aufkleber nicht wäre! Ich frag mich wirklich, wer entschieden hat, das der mit auf alle Cover die vom Verlag zur Verfügung gestellt werden, draufgemacht wird? Da bin ich wirklich etwas am verzweifeln, das Cover selbst ist nämlich der absolute Wahnsinn.

Meine Meinung

Die wenigsten von euch werden wissen, wie gerne ich Kai Meyer lese, weil es mir selbst auch immer wieder aufs neue bewusst wird. Er hat einfach eine unglaublich tolle Art Geschichten zu erzählen.

In „Die Krone der Sterne“ ist Iniza unsere Heldin. Sie soll zu der Gottkaiserin gebracht werden, um dieser zu dienen. Soweit kommt es jedoch gar nicht, denn sie wird gemeinsam mit Glanis, ihrem heimlichen Geliebten, aus der Kathedrale gerettet. Die drei flüchten sich auf das Schiff von Shara, einer Alleshändlerin.

Iniza ist eine junge Adelige, die das Werkzeug einer Frau werden soll, die selbst nicht mehr mit ihren Anhängern sprechen kann. Da sie sich jedoch weigert zu dem verrückten Spielzeug einer Religion zu werden, beschließt sie gemeinsam mit Glanis zu fliehen. Das ist jedoch leichter gesagt als getan. Nur mit Kranits und Sharas Hilfe gelingt es den beiden tatsächlich die Flucht zu ergreifen und weit weg von der Familie und den Hexen, die Iniza jagen.

Die anderen Figuren, Kranit, Glanis und Shara, helfen Iniza wie sie nur können. Zu erst vielleicht unfreiwilig oder nur für Geld, doch bald schon entsteht so etwas wie Freundschaft. Die vier flüchten zusammen mit einem Roboter in den Weltraum und machen dort weitere gewaltige Entdeckungen.

Ich war sehr auf das Buch gespannt und nach dem mich das Cover schon so gefesselt hat, wollte ich unbedingt die Geschichte dahinter wissen. Gemeinsam mit den Figuren jagt man durch das Weltall und den Kosmos einer völlig fremden Welt. Die Idee hinter der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und die Darstellung des Autors ist der Wahnsinn. Ich konnte mich regelrecht hineinfallen lassen und bin so vertieft gewesen, dass ich um mich herum gar nichts mehr mitbekommen hab.

Ein wenig Schade finde ich, dass die Geschichte stellenweise etwas gehetzt wirkt und ich mir gewünscht hätte, etwas mehr über die Völker und ihr Leben zu erfahren. Gerade am Ende passiert dann auch sehr viel sehr plötzlich, das hat mich etwas überrascht. Trotzdem kann ich das Buch jedem der Kai Meyer mag ans Herz legen, denn es ist wirklich klasse geworden. Auch die Zeichnungen und das „Intro“ des Buches sind gigantisch. ich meine auch irgendwo gelesen zu haben, dass es einen Comic zu dem Buch geben soll. Darauf bin ich auch sehr gespannt!

„Die Krone der Sterne“ erhält von mir vier Monster, weil ich mir gewünscht hätte, der Autor hätte sich gerade am Ende etwas mehr Zeit gelassen. Ein durch und durch spannendes Leseabenteuer zwischen zwei dünne Buchdeckel gepresst.

Monster_4v5

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Krone der Sterne

  1. Hallöchen,
    „die Krone der Sterne“ war mein erstes Buch von Kai Meyer. Und ich befürchte leider, dass ich mir dafür das falsche ausgesucht habe. Denn „Die Krone der Sterne“ hat mir leider nicht wirklich gut gefallen.

    Es passiert zwar sehr viel (am Ende ging es mir auch etwas zu schnell), sodass es zwar wirklich spannend ist, aber irgendwie hatte ich Schwierigkeiten mit den ganzen Namen und Orten. Das hat mich immer wieder aus dem Lesefluss gebracht.

    Ich habe dich in meiner Rezension verlinkt. Ich hoffe, das ist okay für dich 🙂
    Liebste Grüße
    Kate ♥

    Gefällt mir

    • Hey Kate 🙂
      Danke das dir meine Rezension gefällt ^^ ich hab bei Kai Meyer mit der Wolkenfolk-Trilogie angefangen 🙂 die ist wirklich toll und wie ich finde, sehr außergewöhnlich ^^

      Von ihm steht auf meiner Wunschliste auch noch die Seiten der Welt – Trilogie und die Arkadien-Trilogie ^^
      Vielleicht gibst du ihm und seinen Geschichten noch mal eine Chance ^^
      Liebe Grüße,
      Valarauco

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s