Maybe Someday

maybe-somedayInfos zum Buch

von Colleen Hoover
Originaltitel Maybe Someday
Erschienen 18. März 2016
Ebook 400 Seiten
Verlag dtv
ISBN 978-3-423-42897-2
Preis 9,99 € (Ebook) / 12,95 € (Taschenbuch)

Inhalt

Sydney, 22, hat gerade ihren Freund verlassen, der sie mit ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin betrogen hat – und das schon seit Jahren. Nun steht sie plötzlich und sprichwörtlich völlig im Regen mit ihren zwei Koffern und wird von Ridge, ihrem Gitarre spielenden Nachbarn, den sie seit einiger Zeit abends auf dem Balkon belauscht, übergangsweise aufgenommen. Das Letzte, was Sydney will, ist, sich in Ridge zu verlieben – denn Ridge hat eine Freundin. Doch als sie das erfährt, ist es schon zu spät…
Quelle: goodreads

Cover

Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass es erschreckend lange gedauert hat, bis ich das Mädchen hinter den Buchstaben entdeckt habe … Mittlerweile frage ich mich, wie mir das hatte entgehen können^^ Das Cover gefällt mir gut. Es passt zu dem Stil der (meisten) anderen Bücher.

Meine Meinung

Maybe Someday habe ich gerade erst beendet, vor ungefähr 10 Minten, aber es hat mich so gereizt die Rezension jetzt gleich zu schreiben, dass ich nicht anders konnte.

Sydney hat gerade ihren Freund verlassen und sitzt nun ziemlich einsam im Regen vor ihrer Haustür. Sie ist völlig verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Als Ridge sie schließlich bei sich aufnimmt, ist sie nicht nur heil froh, sondern auch furchtbar neugierig auf den Musiker. Seit ein paar Wochen beobachtet sie ihn nämlich von ihrem Balkon aus. Sydney hat auf mich einen durchaus netten Eindruck gemacht. Sie war mir sympathisch und vor allem hat sie mir leid getan. Obwohl man als Leser nicht unbedingt viel über sie erfährt und gerade auch ihre Geschichte im Vergleich zu der von Ridge weit in den Hintergrund rückt, mochte ich sie irgendwie. Natürlich hat sie ihre Fehler, aber ich finde, dass sie nicht idealisiert wird.

Ridge ist der Musiker. Da ich euch nicht zu sehr Spoilern will, kann ich euch über ihn gar nicht so viel erzählen. Zusammen mit seinem besten Freund Warren und Bridgette lebt er in einer Wohnung gegenüber von Sydneys alter Wohnung. Gemeinsam mit ihm entdeckt Sydney ihre Fähgikeit Songs zu schreiben. Die Beiden bewegen sich auf einer ganz besonderen Ebene miteinander. Es gibt eine Beziehung zwischen ihnen, die wirklich nicht alltäglich ist und der Autorin gelingt es, dieses Gefühl zu vermitteln. Obwohl Ridge eine Freundin hat, verlieben die beiden sich ineinander. Das war für mich auch ein bisschen der Punkt, an dem es schwierig wurde. Ich bin kein Fan von Dreiecksbeziehungen. Ridge ist nämlich auch kein Arschloch oder Bad Boy, ganz im Gegenteil. Er ist ein wahnsinnig liebenswerter Mensch, sorgt und kümmert sich gerne um seine Freunde und hat ein wirklich gutes Herz. Er liebt seine Freundin Maggie von ganzem Herzen und auch das spürt man sehr gut.

Ich kann nicht sagen, wem von beiden ich die Schuld geben würde, denn das ist schwierig. Sydney wusste das Ridge eine Freundin hatte (zumindest ab einem bestimmten Punkt) und Ridge hätte sich vielleicht niemals so sehr auf Sydney einlassen sollen. Betrug fängt für mich nicht erst beim Sex an und ich finde in einer Beziehung ist das völlig unentschuldbar. Es gibt nichts, was es rechtfertigen würde, seinen Partner zu betrügen, nichts!

Das Ende fand ich einerseits wirklich sehr schön und absolut romantisch, aber andererseits finde ich gerade Ridges Liebe zu Maggie und Sydney sehr schwierig und auch irgendwie unsicher. Für mich ist das Ende nicht vollkommen perfekt, aber witzigerweise liegt es daran, das Ridge einfach ein guter Kerl ist.

Was die Bewertung betrifft bin ich mir gerade auch sehr unsicher. Da ich mich weigere halbe Monster zu vergeben, bekommt das Buch vier Monster. Überzeugen konnte es mich nicht zu 100%, trotzdem hat es mir gefallen. Ich finde auch, die Autorin hat ihre Sache wirklich gut gemacht und der Text ist sehr schön geschrieben. Gerade auch die vielen Songtexte die Griffin Peterson verfasst und auch vertont hat. Doch trotzallem bleibt ein bitterer Nachgeschmack. Gebt dem Buch auf jeden Fall eine Chance, denn es ist eine wirklich schöne Geschichte.
Monster_4v5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s