Tödliche Schatten

Infos zum Buchashes-toedliche-schatten

Ashes #2
von Ilsa J. Bick
Originaltitel Shadows
Erschienen 9. August 2012
Ebook 576 Seite
Verlag Egmont LYX.digital
ISBN 978-3-863-96006-3
Preis 8,99 € (Ebook) / 19,99 € (Hardcover)

Inhalt

Den verheerenden Anschlag auf die Welt hat die siebzehnjährige Alex überlebt, aber nun muss sie sich den schwerwiegenden Folgen stellen. In den Städten, die nicht zerstört wurden, rotten sich diktatorische Tyranneien zusammen, in denen sich menschliche Abgründe auftun. Außerhalb der Schutzwälle droht der sichere Tod. Denn dort lauern Horden Jugendlicher, die sich seit dem Unglück in bestialische Kannibalen verwandeln. Und schließlich bleibt noch die Ungewissheit, ob Alex selbst noch zu so einem Monster mutiert. Warum sind ausgerechnet sie und ein paar wenige Ausnahmen von dieser Verwandlung bisher verschont geblieben?
Quelle: goodreads.com

Cover

Auch beim zweiten Band finde ich das Cover sehr gelungen. Das Endzeit-Feeling bleibt weiterhin bestehen. Gerade als Hardcover finde ich die Bücher wahnsinnig toll!

Meine Meinung

Nachdem Cover hört das Positive für mich allerdings schon wieder auf. War ich in Band 1 teilweise nur genervt, haben mich die Charaktere in Band 2 praktisch nicht mehr interessiert. Es war mir Irgendwann völlig egal ob Alex jetzt überlebt und zurück zu Tom findet oder nicht. Obwohl mir Alex sympathischer geworden ist, mochte ich das Buch wesentlich weniger.
Viel trägt dazu die Mehrzahl der Figuren bei, aus deren Sichtweise erzählt wird. Weder Peter, noch Chris oder das andere Mädchen (deren Name ich vergessen habe und den ich nicht wieder heraussuchen werde … ) haben mich auch nur einen Hauch interessiert. Zu ihnen hatte ich keine Verbindung und es war mir auch nicht möglich, diese während dem Lesen aufzubauen. Die halbe Zeit wollte ich die Figuren einfach nur noch schütteln und sie fragen, was denn bitte schief gelaufen ist!

Ja, ich fand auch die kannibalistischen Teenager irgendwann einfach nur noch wiederlich! Es hat mich geschüttelt und sehr geekelt. Das hat nicht irgendwann aufgehört. Bereits in Teil 1 hatte die Autorin sehr deutlich gemacht, wie hungrig die alle doch sind. Irgendwann konnte ich es einfach nicht mehr lesen. Wenn ich mir die halbe Zeit nur noch wünsche, keine so blühende Fantasie zu haben, hat ein Buch nur zum Teil seinen Zweck erfüllt. Ich fand es in Band eins noch so toll, dass es irgendwie realistisch erscheint, das die Autorin die Leute wirklich mal leiden lässt, aber hier hatte ich langsam genug.
Paralell dazu habe ich Der Übergang von Justin Cronin gelesen, da steht aber auch drauf, dass es Horrorliteratur ist und nein, die Glühwürmchen-Vampire sind nicht so widerlich wie die Teenager in Ashes.

Nach diesen zwei Absätzen dürfte nicht nur mir klar sein, dass ich die letzten beiden Bände nicht mehr lesen werde … Es ist zum Glück nicht so wie bei Selection, wo ich mir Blind die ganze Trilogie gekauft habe. Stattdessen lass ich es einfach auf sich beruhen und freue mich, dass die Geschichte so vielen anderen gefällt. Ich kann leider nicht einmal behaupten, es wäre wirklich langweilig gewesen, den Action hat immer geherrscht, aber die neuen Figuren haben mich einfach nicht gereizt. Ich vergebe an dieses Buch zwei Monster, da ich schon viel gelesen habe, was ich noch schlechter finde …

Monster_2v5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s