Selection – Die Elite

selection-die-eliteInfos zum Buch

Selection #2
von Kiera Cass
Originaltitel The Elite
Erschienen 20. Februar 2014
Taschenbuch 384 Seiten
Verlag Sauerländer
ISBN 978-3-7336-0021-1
Preis 9,99 € (Ebook) / 9,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

Das ganz große Glück?

Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.

Auch im zweiten Band der ›Selection‹-Trilogie geht es um die ganz großen Gefühle! Kiera Cass versteht es meisterhaft, das im ersten Band vorgestellte Liebesdreieck noch ein bisschen verzwickter zu machen und die Leserinnen gemeinsam mit America hin- und her schwanken zu lassen: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon?
Quelle: Goodreads

Cover

Das Cover sieht wirklich wahnsinnig toll aus. Wären die nicht so schön, hätte ich die Bücher niemals gelesen…

Meine Meinung

Here we go … Band zwei der Reihe, was soll man noch dazu sagen. Vielleicht eine kurze Erklärung, warum ich diesen Teil überhaupt gelesen habe. Als ich Band eins zum ersten Mal gelesen habe (ist schon ein paar Jahre her), war ich ziemlich begeistert davon und hab mir dann Band zwei gekauft und nicht gelesen. Vor etwas mehr als einem Jahr hab ich mir dann Band 3 und 4 gekauft, in der Hoffnung, die Reihe bald zu lesen. Jetzt hab ich das getan und seht wohin es mich gebracht hat.

Band zwei hat, man mag es kaum glauben, noch weniger Inhalt als Band eins. Es geht nun nur noch um das Liebesdreieck zwischen Maxon, America und Aspen. Hin und wieder tauchen die Rebellen auf, machen aber eigentlich nichts, als Unordnung. Die haben mich bisher wirklich am meisten enttäuscht. Wozu gibt es Rebellengruppen, wenn die nur rumsitzen und Däumchen drehen, das macht einen doch wahnsinnig! Es macht auf mich den Eindruck, als wollten sie das System gar nicht wirklich stürzten.

America benimmt sich noch unmöglicher, als im vorherigen Buch. Ich hätte kaum gedacht, das es noch schlimmer geht. Sie wird unausstehlich. Sie schwankt praktisch das ganze Buch zwischen Maxon und Aspen hin und her, es hat mich wahnsinnig gemacht. Sie kann sich einfach nicht entscheiden und natürlich wird sie dann auch noch super rebellisch. Da war es für mich dann wirklich vorbei!

Maxon fand ich auch extrem abstoßend. Ich meine, wenn ich verliebt bin und einem Mädchen so deutlich zu verstehen gebe, dass ich sie gerne habe, dann knutsche ich doch nicht mit der nächste Besten an einer Flurwand. Ein bisschen mehr Stil hätte ich ihm zugetraut. Er nutzt diese Castingsituation vollkommen aus, auch wenn er immer so unschuldig tut, er ist es nicht!

Zu Aspen will ich gar nichts mehr sagen, denn er ist einfach nur ein Waschlappen… Wenn er America wirklich lieben würde, hätte er für sie gekämpft. Sein Herz ist aber genauso flatterhaft, wie ihres, also würden die beiden gut zusammen passen.

Kurz gesagt, das ganze Buch hat mir nicht gefallen. Die Figuren werden mit jedem Satz unsympathischer und nerviger, die Handlung ist nicht vorhanden und ich weiß wirklich nicht, was die Autorin sich dabei gedacht hat. Ich vergebe, notgedrungen, ein Monster und kann euch nur davon abraten.

Monster_1v5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s