Die Assistentinnen

Infos zum Buchdie-assistentinnen

von Camille Perri
Originaltitel The Assistants
Erschienen 11. November 201 6
Taschenbuch 320 Seiten
Verlag Ink.digital
ISBN 978-3-863-96095-7
Preis 11,99 € (Ebook) / 15,00 € (Taschenbuch)

Inhalt

Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO eines internationalen Medienkonglomerats, arbeitet. Ihr Gehalt reicht kaum für ein Leben in New York, geschweige denn dafür, ihren Studienkredit abzubezahlen. Nach sechs Jahren, in denen die 30-Jährige ihrem Boss Tische in Restaurants reserviert hat, die sie sich nicht leisten kann, und ihm Drinks aus Flaschen ausgeschenkt hat, die mehr als ihre Miete kosten, steckt ihre Karriere in einer Sackgasse. Ein Fehler bei der Spesenabrechnung eröffnet Tina die Chance, ihre Schulden auf einen Schlag zu tilgen. Eine Summe, die für sie die Welt bedeutet, für ihren Chef aber nur Taschengeld ist. Ihre Entscheidung setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben der vielen überqualifizierten und unterbezahlten jungen Frauen der Stadt verändern wird …
Quelle: Goodreads

Cover

Das Cover ist auf jeden Fall mal etwas anderes! Ich finde es super, es fällt ins Auge und die Farben sind auch nicht schlecht, vielleicht eine etwas gewöhnungsbedürfte Kombination. Es ist definitiv gut gemacht.

Meine Meinung

In diesem Buch wird die Geschichte von Tina und Emily. Beide arbeiten sie als Assistentinnen in einem riesigen Medienkonzern. Beide müssen sie hohe Studienkredite abbezahlen und haben dadurch hohe Schulden. Durch einen Fehler und eine Dummheit gelingt es Tina, ihren Kredit auf einmal abzubezahlen. Als Emily das mitbekommt, erwartet sie, dass Tina ihr Hilft, ansonsten würde sie diese verraten. Dadurch entsteht soetwas wie ein Teufelskreis.

Bereits zu Beginn ist klar, dass es falsch und dumm ist, jemanden zu bestehlen. Lange Zeit wird in dem buch allerdings suggestiert, das die beiden doch etwas Gutes getan hätten. So wird nicht nur Tinas schlechtes Gewissen beruhigt, sondern auch das des Lesers. Zusammen mit den beiden Frauen steht man diese äußerst aufwühlende Zeit durch. Sie bauen ein Netzwerk auf und beginnen tatsächlich mit etwas Gutem. Das wird durch ihren Fehler allerdings beinahe zerstört.

Das Buch ist durchaus spannend, es hat mich jetzt nicht extrem gefesselt, weil ich gerade Tina und auch Emily als nicht sonderlich sympathisch empfand. Bis zum Ende hin, waren die beiden mir eigentlich egal und ich hätte es nur richtig gefunden, sie ins Gefängnis zu stecken, denn sie haben gestohlen und das nicht zu knapp. Das vermiest mir auch ziemlich das Ende. Mit den beiden und auch den anderen Figuren konnte ich mich nicht anfreunden. Sie waren mir alle unsympathisch und es hat mich wahnsinnig gemacht, dass sie anderen die Schuld daran gegeben haben, dass sie selbst nichts aus ihrem Leben gemacht haben. Da hätte ich mich wirklich wahnsinnig aufregen können.

In meinen Augen vermittelt das ganze Buch eine doch eher fragwürdige Moralvorstellung und Einstellung dem Leben gegenüber. Wenn mir mein Leben nicht gefällt dann ändere ich es, aber gebe nicht anderen die Schuld den jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.

Im Moment schwanke ich, was die Bewertung angeht sehr stark zwischen zwei und drei, weil ich den Schreibstil und auch die Idee gar nicht so schlecht finde, aber die Umsetzung gefällt mir leider überhaupt nicht. Das Ende hat mich auch nicht überzeugt, sondern eher geärgert, daher vergebe ich an dieses Buch leider nur zwei Monster.

Monster_2v5

Vielen Dank an Ink.digital für das Rezensionsexemplar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s