Einmal hin und für immer

Infos zum Bucheinmal-hin-und-fuer-immer

Puffin Island #1
von Sarah Morgan
Originaltitel First Time In Forever
Erschienen 10. Mai 2016
Ebook 400 Seite
Verlag mtb
ISBN 978-3-956-49567-0
Preis 8,99 € (Ebook) / 9,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

Puffin Island vor der Küste Maines ist der perfekte Ort, um abzutauchen – und der denkbar schlechteste, wenn man sich wie Emily panisch vor dem Ozean fürchtet. Überall blaues Meer! Doch um ihre kleine Nichte vor dem Hollywood-Wahnsinn zu schützen, stellt sie sich ihrer größten Angst. Bald verfällt sie selbst dem Charme der Insel – sowie ihrer charismatischen Bewohner. Insbesondere dem Yachtclub-Besitzer Ryan Cooper. Ob er alle Frauen so verführerisch küsst, die einen Sommer hier verbringen? Eines weiß Emily bestimmt: Dieser Mann ist mit allen Wassern gewaschen …
Quelle: goodreads.com

Cover

Mir gefällt das Cover sehr gut. Es bringt die sommerliche Stimmung des Buches gut rüber.  Außerdem gefällt mir der Malstil sehr gut. Ist mal etwas anderes, zumindest ein kleines bisschen

Meine Meinung

Emily flieht mit ihrer Nicht vor den Paparazzi nach Puffin Island. Eine kleine Insel an der Küste Maines und das obwohl sie panische Angst vor dem Meer hat. Doch es scheint der sicherste Ort zu sein.
Ryan Cooper bekommt, mehr oder weniger, den Auftrag, sich um Emily zu kümmern. Er hält nichts von festen Bindungen und hat eigentlich auch keine Zeit für Kinder, doch als er Emily sieht, verspürt er sofort ein brennendes Verlangen nach ihr.

Die Geschichte um Emily und Ryan ist eigentlich ziemlich süß. Gerade auch ihre kleine Nichte, Lizzy, hat mir sehr gut gefallen. Die Charaktere finde ich auch wirklich gut ausgearbeitet, aber die Geschichte ist auch nur so lange süß, bis wir zu Ryans Dirty Talk kommen. Dieser wirkt auf mich oft sehr plump und gezwungen, als müsse er aller Welt beweisen, was für ein Bad Boy und Hengst er doch ist … Da hab ich mehr als einmal die Augenbrauen hochgezogen und an Emilys Stelle wäre ich rot angelaufen und hätte laut angefangen zu lachen. Also daran muss die Autorin definitiv noch arbeiten.

Der Schreibstil war recht angenehm doch gerade die Dialoge fand ich manchmal etwas holprig und gestelzt. Allerdings kann ich nicht sagen, ob das nicht auch einfach an der Übersetzung liegt. Denn niemand spricht so, auf diese Art und Weiße schreibt man höchsten.

Der beinahe triefende Kitsch war dieses Mal auch nicht unbedingt etwas für mich. Es war mir einfach zu viel, zu schnell und Ryan ist mir echt zu neugierig. Auch dieses ganze Gemeinschaftsding fand ich extrem übertrieben. Ich komme aus einem Ort mit knapp 30 Einwohnern und weiß wie sowas abläuft, aber so extrem ist das bei weitem nicht. Da dachte ich mir oft nur, Gott sei Dank wohne ich in einer Großstadt, da hat man seine Ruhe!

Alles in allem ein durchaus gutes Buch. Im Moment überlege ich, ob ich mir den zweiten Teil überhaupt zu gemüte führen soll, oder direkt zum Dritten springe, denn der würde mich mehr interessieren. Mal sehen wie ich mich entscheide. Das Buch erhält von mir drei Monster, denn so richtig überzeugen konnte es mich nicht.
Monster_3v5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s