Echos of Scotland Street

echos-of-scotland-streetInfos zum Buch

On Dublin Street #5
von Samantha Young
Originaltitel Echos of Scotland Street
Erschienen 12. Dezember 2014
Ebook 385 Seiten
Verlag Ullstein
ISBN 978-3-548-28693-8
Preis 8,99 € (Ebook) / 9,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

Sie hat mit der Liebe abgeschlossen. Er hat sie gerade erst entdeckt.

„Nicht schon wieder ein Bad Boy!“ Als Shannon MacLeod zum ersten Mal Cole Walker sieht, weiß sie, dass Ärger in der Luft liegt. Cole ist an beiden Armen tätowiert, extrem selbstbewusst und heiß wie die Hölle. Und was noch schlimmer ist: Er ist ihr neuer Boss. Dabei sollte der Job als Assistentin der Anfang eines neuen Lebens werden. Ein Leben ohne Bad Boys, ohne Schmerz, ohne bittere Enttäuschungen. Shannon zeigt ihm die kalte Schulter. Womit sie nicht gerechnet hat, ist ein Mann, der es ernst mir ihr meint. Und der es hasst, wenn man ihm mit falschen Vorurteilen begegnet. Wird Cole ihr trotzdem eine Chance geben?
Quelle: goodreads

 

Cover

Ich glaube es ist tatsächlich allgemein bekannt, das ich keine Cover mit Menschen mag, so auch dieses nicht wirklich. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich die Cover der Reihe meistens ziemlich langweilig finde, ob wohl die Geschichte selbst toll ist. Auf Grund der Cover würde ich sie mir aber definitiv nicht kaufen …

Meine Meinung

Shannon hat die Nase gestrichen voll. Männer sind Idioten auf die man, in diesem Fall Frau, sehr gut verzichten kann. Als sie ihren neuen Job in einem der bekanntesten Tattoo-Studios antritt, trifft sie auf Cole Walker, DEN Cole Walker. Er sieht unglaublich gut aus und flirtet sofort mit ihr. Das schießt ihn bei Shannon direkt aufs Abstellgleis. Sie kann Cole von der ersten Minuten nicht ausstehen, denn er verkörpert alles, was sie hinter sich lassen will.

Cole ist der kleine Bruder von Jo, den wir bereits im zweiten Teil lieben gelernt haben. Er hat sich zu einem echten Mann entwickelt und arbeitet in einem der bekanntesten Tattoostudios von Edinburgh. Das er von Shannon mehr will, als nur eine schnelle Nummer, kann sie gar nicht glauben. Cole hingegen findet One Night-Stands doof und führt lieber ernsthafte Beziehungen. Es verletzt ihn zutiefst, das Shannon ihn auf ein Rollenbild reduziert, das er überhaupt nicht vertritt. Sie sieht nur sein attraktives Äußeres, aber kann nicht erkennen, welch ein Schatz er ist.

Diese Geschichte hat eine gewisse Tragik inne. Am liebsten hätte ich Shannon und Cole abwechselnd geschüttelt. Die beiden haben mich regelrecht wahnsinnig gemacht. Dadruch, das ich als Leserin Cole schon seit dem zweiten Buch kenne und gesehen habe, wie er sich entwickelt hat, hat es mich umso mehr aufgeregt, Shannons Sichtweise zu lesen. Manchmal empfand ich sie als sehr stur und eigensinnig. Sie hat natürlich viel durch gemacht, aber sie hätte Cole eine ernsthafte Chance geben können, meiner Meinung nach.

Trotz des vielen Ärgers habe ich das Buch verschlungen. Es war witzigerweise sogar das erste der Reihe, dass ich gelesen habe. Nachdiesem konnte ich die anderen nicht mehr aus der Hand legen. Seit nunmehr zwei Jahren begleiten sie mich und ich habe die Reihe bisher jedes Jahr mindestens einmal gelesen. Ich werde der Geschichten einfach nicht überdrüssig.

Cole und Shannon haben auch ihre eigenen, extrem schöne Geschichte, die mich begeistert und in den Bann gezogen hat. Ich konnte es gar nicht erwarten, die anderen Bücher ebenfalls zu lesen.
Weil Echos of Scotland Street seit dem ersten Lesen zu einem meiner liebsten Bücher zählt, vergebe ich fünf von fünf Monstern. Die Geschichte ist herrlich, wenn man etwas mit Happy End braucht!
Monster_5v5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s