Meet & Greet with Colleen Hoover

datei-27-09-16-09-08-26Wow…. Colleen Hoover ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Mit Weil ich Layken liebe hat sie für mich ein Buch geschaffen, das mich so tief berührt hat, wie noch nie ein anderes zuvor. Ungefähr ab Seite 10 konnte ich meine Tränen nicht mehr zurückhalten und als der Damm erst einmal gebrochen war, konnte ich gar nicht mehr aufhören zu weinen, furchtbar. Zu erfahren, dass Colleen selbst eigentlich gar kein emotionaler Mensch ist, hat mich dann doch amüsiert. Sie selbst sagt, sie würde immer noch ein bisschen mehr und noch ein bisschen mehr Traurigkeit und Drama hinzufügen, weil sie selbst bei normalen Büchern nicht weint oder sonderlich traurig ist. Da wundert es mich nicht mehr, dass ihre Leser einen Taschentuch verbrauch haben, der sich beinahe ins Unermessliche steigert.

datei-27-09-16-09-10-05datei-27-09-16-09-08-44

 

 

 

 

 

Ihre Geschichten verzaubern Unmengen von Lesern und begeistertn diese langfristig. Colleen hat uns verraten, dass sie überhaupt keine Planerin ist. Stattdessen hat sie eine Idee, ein paar Figuren und skiziert die Geschichte grob. Sie kennt ihre Plottwist und weiß wo sie hin möchte, doch den Rest entscheiden die Figuren. Sie hat die gleichen Probleme beim schreiben wie wir auch. Das hat sie in meinen Augen noch viel sympathischer gemacht. Sie hat während der Fragerunde ziemlich aus dem Nähkästchen geplaudert und auch verraten, dass sie ihr nächstes Buch beginnen möchte, wenn sie von ihrer Reise durch Europa zurückkommt. Wir dürfen also gespannt sein, was CoHo neues für uns zaubert.

datei-27-09-16-09-09-00Ich fand es wahnsinnig toll wie locker und entspannt sie war. Sie hat viel gelacht und fröhlich erzählt. München scheint ihr sehr gut zugefallen. Colleen fand es auch sehr niedlich, wie schüchtern wir alle waren. Als es dann darum ging, Fotos zu machen und zu signieren haben die ersten ihre Koffer und Kisten ausgepackt. Sie hat das jedoch nur mit einem Lachen abgewunken und gemeint: „Das schaffen wir, ich unter schreibe sehr schnell.“ Dann hat sie losgelegt. Innerhalb kürzester Zeit waren die ersten 20 Bücher signiert und die ersten Fotos gemacht.

datei-27-09-16-09-09-50Nachdem alle ihre Autogramme und Bilder bekommen hatten, wurden wir noch durch das Verlagsgebäude von dtv geführt. Die Mitarbeiter haben sich viel Zeit für uns genommen, alle ihre Aufgaben erklärt und unsere Fragen beantwortet. In meinen Augen ein gelungener Nachmittag und das Beste: Wir durfte CoHo treffen ^^ (Ich glaube so langsam realisiere ich das erst so richtig *kreisch*)

Ganz herzlichen Dank an den dtv der das für uns mögliche gemacht hat ❤

Advertisements

3 Gedanken zu “Meet & Greet with Colleen Hoover

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s