[Film] Ein ganzes halbes Jahr

Kinostart: 23.06.2016
Dauer: ca. 110 Minuten

ein ganzes halbes Jahr

Besetzung

Regie: Thea Sharrock
Drehbuch: Jojo Moyes

Louisa Clark – Emilia Clarke
William Traynor – Sam Claffin
Nathan – Stephen Peacocke
Camilla Traynor – Janet McTeer
Steven Traynor – Charles Dance
Bernard Clark – Brendan Coyle
Jodie Clark – Samantha Spiro
Katrina (Treena) Clark – Jenna Coleman
Patrick – Matthew Lewis
uvm.

Trailer

Inhalt

Louisa Clark (Emilia Clarke) und William Traynor (Sam Claflin) könnten kaum unterschiedlicher sein. Sie ist eine junge Frau aus der Kleinstadt, die in einem Café arbeitet und mit ihrem einfachen Leben zufrieden ist, obwohl sie noch bei ihren Eltern (Brendan Coyle, Samantha Spiro) wohnt und ihr Freund Patrick (Matthew Lewis) so gar nicht zu ihr passt. Will dagegen ist depressiv und launisch, seit er, der vormals erfolgreiche, draufgängerische Banker, im Rollstuhl sitzt. Zwei Jahre ist sein Unfall her, sein Leben hält Will nicht mehr für lebenswert – doch da lernt er Louisa kennen, die ihren Job im Café verloren hat und von Wills Mutter Camilla (Janet McTeer) nun für sechs Monate angestellt wurde, als emotionale Stütze für den Sohn. Lou kennt von Anfang an keine falsche Zurückhaltung und so verstehen sie und Will sich nach ersten Anlaufschwierigkeiten bald sehr gut. Sie merkt, dass ihr Wills Glück immer wichtiger wird – und ist alarmiert, als ihr dämmert, warum sie nur für sechs Monate eingestellt wurde…

Meine Meinung

Letztes Jahr im März habe ich das Buch „Ein ganzes halbes Jahr“ gelesen und war begeistert davon. Nachdem Jojo Moyes mich mit „Weit weg und ganz Nah“ in ihren Bann gezogen hat, konnte ich nicht mehr aufhören ihre Bücher zu lesen. Und jetzt ist da dieser wunderschöne Film.

Die Geschichte dürfte allen bekannt sein. Lou arbeitet bei den Traynors um deren Sohn Will Gesellschaft zu leisten und sich um ihn zu kümmern. Will ist querschnittsgelähmt, launisch und depressiv. Er hat oft starke Schmerzen und wurde durch seinen Unfall aus einem Leben gerissen, dass er geliebt hat. Zwei Jahre sitzt er bereits im Rollstuhl und nun hat er sechs Monate mit Lou.

Ich fand Lou im Film einfach Hammer! Die vielen tollen bunten Kleider und diese hammermäßigen Schuhe, einfach bezaubernd. Sie strahlt eine unglaubliche Lebensfreude aus und ich kann verstehen warum Wills Mutter sie ausgewählt hat. Verkörpert wird Lou von Emilia Clarke, die mich als Zuschauerin mit ihrem wahnsinns Lächeln (das man bei Game of Thrones nicht so oft sieht) echt umgehauen hat. Sie ist die perfekte Besetzung. Im Allgemeinen finde ich, dass die Schauspieler nicht besser hätten ausgewählt werden können. Sie passen einfach alle perfekt zu ihren Rollen.

Sam Claffin als Will ist genau so, wie ich ihn mir immer vorgestellt habe und er spielt diese Rolle so gut. Mir fehlen praktisch die Worte um zu Beschreiben, wie sehr mir der Film gefällt. Die ganze Atmosphäre hat mich in ihren Bann gezogen und obwohl ich erstaunlich wenige Taschentücher gebraucht habe, war ich gerührt und traurig.

Ich war zusammen mit zwei Freundinnen, denen der Film auch sehr gut gefallen hat und ich kann nur sagen, gebt ihm eine Chance. Schaut ihn euch an und lasst euch von der Stimmung und den wunderschönen Bildern verzaubern. Ich bin mit extrem hohen Erwartungen in den Film gegangen und wurde nicht enttäuscht. Es gab keine Szene, die in meinen Augen gefehlt hat. Jojo Moyes hat gut daran getan, das Drehbuch selbst zu schreiben. Zusammen mit der Regiesseurin hat sie genau das eingefangen, was das Buch so besonders macht.

Die beinahe zwei Stunden im Kino waren nicht annähernd genug und ich hätte den Film am liebsten gleich noch mal gesehen. Ich kann euch den Film nur empfehlen und ans Herz legen. Als Wertung vergebe ich fünf von fünf möglichen Monstern für einen Film, der mich komplett überzeugt hat und die würdige Verfilmung eines Buches darstellt.

Monster_5v5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s