Hydra

Infos zum BuchHydra. Die Unwandelbaren 2

Die Unwandelbaren #2
von Laura Labas

Erschienen 17. September 2014
Paperback 334 Seite
Selfpublishing
ISBN 978-1-507-75064-3
Preis 2,99 € (Ebook) / 12,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

Der zweite Teil der Unwandelbaren-Reihe!!!!

›Du bist stark, Reyna. Du kannst dich deinen Gefühlen stellen, ohne zu verbrennen. Ich lass‘ dich nicht allein.‹

Reyna ist eine Pharos, eine Unwandelbare. Die Ankunft der Caelum in Walcott Hill stellt sie vor neue Herausforderungen und schwierige Entscheidungen. Während Felicity Feuer und Flamme dafür ist, sich der Gesellschaft der Pharos anzuschließen, plagen sie selbst immense Zweifel. Plötzlich taucht auch noch der Gestaltwandler Leith auf und bittet sie um einen Deal. Einen Deal, der sie noch weiter von ihrer Familie und ihren Freunden entfernt. Einen Deal, der sie in große Gefahr bringt. Mit aller Macht versucht Reyna, die Fäden ihres Lebens zusammenzuhalten, ohne dabei sich selbst oder ihre Freiheit zu verlieren.
Quelle: Goodreads

Cover

Ein perfektes Cover für den zweiten Teil der Reihe! Viel mehr kann ich dazu gar nicht mehr sagen. Ich mag das mit dem schwarzen Hintergrund und den „Leucht“-Buchstaben. Es passt zu dem Buch und ist einfach etwas besonderes.

Meine Meinung

Der zweite Teil um die Geschichte von Reyna! Ich hab mich sehr darauf gefreut das Buch zu lesen und war wirklich gespannt, wie die Autorin das ganze noch etwas zuspitzen möchten. Reyna fand ich immer noch eine sehr tolle Figur. Hin und wieder war sie mir irgendwie zu perfekt. Mir fällt es gerade etwas schwer, meine Gedanken in Worte zu fassen. Sie konnte „alles“ und hat das, was sie noch nicht konnte, sehr schnell gelernt. Das ist mir vermehrt zum Ende des Buches aufgefallen. Was ich auch etwas irritierend fand, war ihr Verhalten Dustin und den anderen gegenüber. Ich habe nicht ganz verstanden, warum sie es als solche „Pflicht“ beinahe schon sieht, dass sie ihnen helfen muss. Das fand ich etwas übertrieben. Im Ganzen kann ich natürlich verstehen, dass es wichtig für die Handlung war, aber mir schien die Motivation dahinter nicht so ganz glaubhaft.
Feliz ist mir in diesem Band sympathischer geworden. Ich mochte sie viel mehr und konnte sie auch besser verstehen als noch im vorherigen Band.

In diesem Band hat es mir auch wieder eine Figur ganz besonders angetan. Leith, ein Gestaltenwandler, der Reynas Hilfe braucht. Obwohl es auch im Buch immer wieder erwähnt wird, wie böse er ist, fand ich ihn toll. Angesichts seiner Handlungen hat er durchaus etwas Böses an sich, doch ich kann und will einfach nicht glauben, dass er durch und durch böse ist. An ihn habe ich mein kleines Fangirl-Herz gehängt, wir werden in den Folgebänden sehen, ob es ein Fehler war oder nicht.

Die Autorin hat eine fantastische kleine Welt erschaffen, die meist von Schnee regiert wird (Winter is coming! und so …). Während ich lese, friert es mich bei diesem Buch meistens! Mir gefällt die Heimat von Reyna und ich kann mir vorstellen, dass es sich dort ganz gut lebt.

Auch die Konflikte, die Reyna mit sich selbst austragen muss, finde ich gut dargestellt. Man hätte sie vielleicht etwas kürzen können, doch so eine Entscheidung trifft man eben nicht leicht fertig. Beim Nachdenken dreht man sich im Kreis und hat das Gefühl überhaupt nicht vorwärtszukommen. Das hat die Autorin in diesem Buch sehr gut dargestellt.

Hin und wieder hatte ich beim Lesen das Gefühl, das die Entwicklung in diesem Buch etwas fehlt. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, doch irgendwie hatte ich das Gefühl, es sei nichts passiert. Dabei ist so viel passiert, doch am Ende, als ich die letzten Seiten gelesen hatte, musste ich ernsthaft überlegen, was gesehen ist. Reyna hat sich im Vergleich zur Geschichte kaum weiterentwickelt. Dabei ist selbst das nicht wahr. Sie hat viele neue Dinge über sich und die Pharos gelernt und doch, blieb das Gefühl, des Stillstandes bis jetzt. Nichtsdestotrotz fand ich das Buch toll und bin der Meinung, dass es ein würdiger zweiter Teil ist. Das Ende ist unglaublich gemein und ich musste sofort mit dem dritten Band weiter machen!
Für Hydra von Laura Labas vergebe ich vier von fünf Monstern.

Monster_4v5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s