Wie Schnee so weiß

Infos zum BuchWinter

The Lunar Chronicles #4
von Marissa Meyer
Originaltitel Winter
Erschienen 29. Januar 2014
Ebook 824 Seiten
Verlag Feiwel & Friends (Carlsen)
ISBN 978-3-551-58289-8
Preis 13,99 € (Ebook) / 24,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

Das kann Königin Levana, Herrscherin des Mondes, nicht dulden: Ihre Stieftochter, Prinzessin Winter, wird täglich schöner und ihr Zauber immer mächtiger! Wütend zwingt die böse Königin sie dazu, sich das Gesicht mit Schnitten zu verunstalten – doch die Narben können Winters Schönheit nichts anhaben. Schließlich versucht Levana sogar, sie umbringen zu lassen. Da fasst Winter einen verzweifelten Plan: Sie muss die rechtmäßige Thronfolgerin Selene finden, um gemeinsam mit ihr die böse Königin zu stürzen …
Quelle: Carlsen

Wie Schnee so weißCover

Ein wunderschönes und perfekt passendes Cover meiner Meinung nach. Es ergänzt die Reihe sehr gut und ich finde auch, dass es unglaublich gut gemacht ist, mit dem leuchtenden Apfel. Auch das deutsche Cover mit den Krönchen finde ich sehr passend ausgewählt.

Meine Meinung

Was soll ich dazu nur sagen? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Den ganzen April habe ich bis zum Beenden dieser Reihe nichts anderes gelesen gehabt.
Prinzessin Winter ist eine sehr spezielle Persönlichkeit, mit der ich erst warm werden musste und das hat eine Weile gedauert. Sie ist tatsächlich ziemlich verrückt und manchmal war ich mir nicht sicher, was ist jetzt echt und was ist nur gespielt. Als Levanas Stieftochter hat sie es absolut nicht leicht. Winter wird praktisch die ganze Zeit vorgeführt, aber auch vom Volk geliebt. Sie ist eine unglaublich liebenswerte, mitfühlende und gutherzige Person. Levana verabscheut sie dafür und für die Tatsache, das Winter von den Bewohnern Lunas beinahe angebetet wird, obwohl ihr Gesicht verstümmelt wurde (von Levana).

Jacin, den man bereits in Band 3 kennenlernt, ist Winters bester Freund und später in Band vier auch ihr Leibwächter. Er ist der einzige, der sich wirklich um das Wohl der Prinzessin kümmert und sich um sie sorgt. Auf Umwegen gelangt er zurück nach Luna um Winter weiter beschützen zu können. Die Beziehung der Beiden war auch etwas ganz besonderes. Anders als Cress, sehnt sich Winter nach der Nähe von Jacin, fordert diese aber auch tatsächlich ein. Obwohl ich 800 Seiten Zeit hatte, die beiden lieb zu gewinnen, mochte ich sie nicht so, wie Scarlet und Wolf, oder Cress und Thorne.

Von den anderen Figuren liest man in diesem Buch sehr viel mehr, als in den vorherigen. Da es immer mehr Figuren geworden sind, springt die Autorin fröhlich zwischen ihnen hin und her. Es gibt sogar einzelne Kapitel aus Levanas Sicht. Zeitweise fand ich es etwas anstrengend, da ich ja auf englisch gelesen habe. Nichtsdestotrotz habe ich mich sehr über die verschiedenen Sichtweisen gefreut. So gingen die Geschichten der anderen nicht verloren oder gar unter.

Als einzigen richtigen Kritikpunkt hätte ich höchstens, dass es manchmal alles viel zu einfach erscheint. Einerseits müssen die Charaktere wirklich viel ertragen, auch körperlichen Schmerz, andererseits gelingt es ihnen dann immer relativ leicht zu fliehen oder sich wieder zufinden. Das fand ich jetzt nicht wirklich störend, ist mir im Laufe des Buches allerdings aufgefallen. Band vier ist auch wesentlich blutiger, als die vorangegangenen Bände. Das zeigt, wie viel ernster die Situation im Laufe der Zeit wird und wie viel mehr auf dem Spiel steht.

Vielleicht hätte man das Buch kürzen können, aber ich glaube, dann wäre der Zauber der Reihe verloren gegangen. Wäre dieser Band kürzer gewesen, hätte man Winter und Jacin nicht so gut kennengelernt und ich hätte beiweitem nicht so sehr mit allen anderen Figuren mitgefiebert. Selbst Kai ging mir nicht auf den Keks, das muss schon was heißen.

Abschließend kann ich nur sagen, ich habe mich in diese Reihe verliebt und ich habe einen Bookhangover. Obwohl mir der letzte Band nicht so gut gefallen hat, wie Band zwei und drei, ist die gesamte Serie der Wahnsinn. Sie hat mich sehr gut unterhalten und vorallem hat sich mich gefesselt. Zu Beginn von Band zwei hätte ich niemals geglaubt, dass sie noch so gut wird. Vielleicht hat mich diese Reihe davon geheilt, dass ich immer nur Teil eins einer Reihe lese und dann nicht mehr weiter machen möchte. Hier wurde es immer Besser und die Paare sind immer enger zusammen gewachsen.

Ich selbst war lange unschlüssig, ob mir die Riehe gefallen würde, vor allem da ich den ersten Band gut fand, aber nicht so übermäßig begeistert war. Als mich doch dann der Funke gepackt hatte, konnte ich wirklich nicht mehr aufhören zu lesen. Daher vergebe ich für diesen Band vier von fünf Monster, weil mich die Geschichte einfach verzaubert hat und ich so froh bin, sie gelesen zu haben.

Monster_4v5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s