Barfuß am Meer

Infos zum BuchBarfuß am Meer

Barefoot Bay Series #4
von Roxanne St. Claire
Originaltitel Barefoot by the sea
Erschienen 14. Januar 2016
Ebook 480 Seiten
Verlag Egmont LYX.digital
ISBN 978-3-736-30020-0
Preis 8,99 € (Ebook) / 9,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

Tessa Galloway ist Gärtnerin mit Leib und Seele und kümmert sich um den Garten im neuen Feriendomizil in der Barefoot Bay. Doch Tessas größter Wunsch ist es, ein Kind zu bekommen. Leider fehlt ihr der passende Mann dazu, aber davon lässt sie sich nicht entmutigen. Auf der Suche nach einem geeigneten Samenspender lernt sie den attraktiven John Brown kennen, der in der Barefoot Bay als Koch arbeitet. Und plötzlich stellt Tessa fest, dass dieser Mann ganz neue, unbekannte Wünsche in ihr weckt …

Quelle: Egmont LYX.digital

Cover

Das Konezpt mit den Füßen auf dem Cover zieht sich hier auf jeden Fall durch, was man durchaus lobend hervorheben kann, denn es passt gut zu der Geschichte. Trotzallem finde ich Füße nicht unbedingt schön… Jedoch mit dem Sand und dem Meer im Hintergrund, bekomme ich selbst Lust dazu, wieder im Meer baden zu gehen.

Meine Meinung

Tessa ist die letzte der vier Freundinnen, die noch alleine ist, dabei wünscht sie sich nichts sehnlicher als ein Baby zu bekommen. Sie sieht zu, wie sich ihre drei Freundinnen verlieben und Schwanger werden, natürlich bleibt da ein gewisser Neid nicht aus, das finde ich durchaus auch verständlich. Was ich hingegen etwas anstregend fand, war die Tatsache, wie unbedingt Tessa einfach nur ein Kind haben wollte. Manchmal kam mir das so vor, als würde sie das nur für sich wollen. Ehrlich gesagt kann ich das Gefühl oder die Empfindung die ich dabei hatte, nur schwer beschreiben. Ich fand es einfach etwas extrem, wie sehr sie dieses Kind wollte.

Auf der anderen Seite ist da John Brown, der viele Geheimnisse mit sich trägt aber sehr gut kochen kann und so in der Küche an der Barefoot Bay landet. Im Klapptext klang es ganz anderes, als es dann im Buch tatsächlich passiert ist, doch ich möchte jetzt nicht zu viel verraten, denn dann würde ich vieles vorweg nehmen. Er ist ein interessanter und sehr aufopferungsvoller Mann, an den ich mich trotzallem erst noch gewöhnen musste. Vielleicht liegt es daran, dass ich die ersten beiden Bücher schon öfter als dieses jetzt gelesen hatte, aber meine Beziehung zu Clay ist ganz anders gewesen, als die zu John. Clay war mir irgendwie auch von Anfang an sympathischer.

Im Abschluss der Barefoot Bay-Reihe wird man mehr oder weniger gleich auf einige weitere Reihen gestoßen, die auch in der Barefoot Bay spielt, aber mit anderen Figuren. Ich bin mir allerdings sicher, dass wir die Bekannten Charaktere auch dort wieder treffen werden. Ob ich die drei anderen Reihen zur Barefoot Bay lesen werde weiß ich noch nicht.
Einmal hätten wir da die „The Billionaires of Barefoot Bay“, dann gibt es auch noch „Barefoot Bay Brides Trilogy“ und schließlich „Barefoot Bay Undercover“. Es handelt sich hierbei um drei abgeschlossene Reihen, die in unserem geliebten Resort spielen. So wie ich mich kenne, werde ich trotz meiner Bedenken weiter lesen. Ich habe nämlich die Befürchtung, dass sich die Geschichten einfach wiederholen und sich zu ähnlich sind, aber wer weis.

Der letzte Teil der ursprünglichen Barefoot Bay-Reihe hat mir gut gefallen. Auch wenn mir Tessa teilweise etwas auf den Keks gegangen ist, war die Geschichte nicht schlecht. Für ein paar Stunden wurde ich gut unterhalten und daher vergebe ich gerne drei von fünf Monstern.

Monster_3v5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s