#WirYoBo – Woche 8

Banner-WriYoBo

Der zweite Monat ist vorbei. Heute habe ich mir das Ziel, die 30.000 zu knacken vorgenommen. Mir fehlen noch 1.200 Wörter und die schaffe ich heute auch auf jeden Fall noch. Am Wochenende hatten wir das Turnier zum Thema Valentinstag. Ich glaube so viel habe ich schon lange nicht mehr geschrieben. Samstagabend war ich so gefangen in meiner Geschichte, dass ich das Turnier abbrechen musste, um einfach so weiter zu schreiben, weil ich nicht mehr aufhören konnte. Es war richtig gut. In diesem „Run“ habe ich auch die ersten Figuren getötet und ehrlich gesagt, ich dachte nicht, dass ich so schnell an diesen Punkt komme. An der Szene werde ich aber noch ein bisschen arbeiten müssen um sie noch ein wenig auszubauen!

So, jetzt starten wir frisch und voller Energie in den neuen Monat! Ich bin schon gespannt, wie es mit meiner Geschichte weiter geht! Für mich heißt es jetzt noch etwas fleißig sein 🙂

Meine Woche in Zahlen

* Schreibtage: 36/366
* höchtes Tageswortziel: 5.600 Wörter (27. Februar 2016)
* Montaswortziel gesamt: 28.800/20.000 Wörter
* Monatsziel prozentual: 144 %
* Wörter bis zu den 240.000: 182.900 Wörter
* Jahresziel prozentual: 23,8 %
* angefangene Schreibtouren: 0
* beendete Schreibtouren: 3
* geschriebene Wordwars: 0
* heiße Schokolade: 1 Liter
* Alkoholhaltige Getränke: 0 Gläser
* spontan neu erfundene Charaktere: 4
* getötete Charaktere: 3
* Spontanänderung innerhalb der Geschichte: 0
* Verzweiflungsanfälle: 1
* Heulanfälle: 0
* Plot-Änderungen: 0
* Plot-Bunnys: 0

Werbeanzeigen

Elfen vs Vampire – Teil 2: Beim Herrenausstatter

Elfen vs Vampire

Heute geht es weiter im epischen Battle Elfen vs Vampire! Mit einer Szene aus Fergulas Sicht beim Herrenausstatter.

Ich hab auch noch diverseste Links zu den beiden Autorinnen:
Caroline G. Brinkmann: Blog / Facebook
Sandra Florean: Blog / Facebook

Am Ende des Beitrages findet ihr wieder eine Liste aller Teilnehmer.

***********************************************

Fergulas war erleichtert, den Vampir hinter sich zu lassen. Er war nicht stolz drauf, aber allein die Erinnerung an diese kalten Augen, jagten ihm einen Schauer über den Rücken.
„Warum hast du nicht einfach seinen Mantel in Brand gesteckt?“, fragte Lani. „Wenn ich zaubern könnte, hätte ich ihm seine Lippen versiegelt. Und was ist schon ein Vampir ohne Zähne?“
„Aber du hast noch keine Magie und das ist gut so. Dir fehlt einfach der Weitblick“, entgegnete Fergulas. Das klang ziemlich weise!
„Weitblick? Von wegen! Du bist ein Feigling, Fergulas von Fichtenstein. Das ist alles.“
„Ich habe keine Angst.“Es klang wenig überzeugend. Dieses kleine Mädchen trieb ihn in den Wahnsinn. Sie war wie ein Wirbelsturm. Nicht zu bändigen. Und definitiv nicht gut erzogen. Kein Wunder. Sie kam nicht aus der Stadt Immerblau, sondern aus einem kleinen Dorf mit dem Namen Efeu. Dorfelfen fehlte es meistens an Manieren.
Fergulas hatte versprochen auf Lani aufzupassen, aber es war wahrscheinlich einfacher einen Sack Flöhe zu hüten, als zu verhindern, dass diese Mädchen sich in Schwierigkeiten brachte.

Weiterlesen

Pharos

Infos zum Buch

Pharos. Die Unwandelbaren
Die Unwandelbaren #1
von Laura Labas

Erschienen 17. September 2014
Paperback 434 Seite
Selfpublishing
ISBN 978-1-502-41080-1
Preis 3,49 € (Ebook) / 12,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

›Also existierten wir gemeinsam in ihrem Körper und begannen ganz langsam und dann immer schneller durch den weißen Wald zu laufen. Mit einem Mal war mein Menschsein von mir abgefallen.‹

Reyna ist eine Pharos, eine Unwandelbare. Sie kann ihre Seele in die Körper von Tieren wandern lassen und in ihnen die Welt neu entdecken. Doch sie hat keine Ahnung, was sie ist und ob noch andere ihrer Art existieren. Zumindest solange nicht, bis die Caelum in Walcott Hill auftaucht; eine Gruppe von Pharos, die plötzlich Interesse an ihrer besten Freundin hat. Als ob das noch nicht verwirrend genug wäre, findet Reyna die sterblichen Überreste ihrer Schuldirektorin und muss sich die Fragen stellen, ob es eine Verbindung zwischen diesem Tod und der Welt der Unwandelbaren gibt und welche Rolle die Caelum darin spielt.

Weiterlesen

Es muss wohl an dir liegen

Infos zum BuchEs muss wohl an dir liegen

von Mhairi McFarlane
Originaltitel It’s Not Me, It’s You
Erschienen 1. Februar 2016
Taschenbuch 512 Seite
Verlag Knaur Taschenbuch
ISBN 978-3-426-51795-6
Preis 9,99 € (Ebook) / 10,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

Delia hat alles genau geplant: Bilder von langärmeligen Spitzenkleidern hängen an ihrer heimlichen Pinterest-Pinnwand, und Flyer von Hochzeits-Locations liegen in der Nachttischschublade. Seit zehn Jahren sind sie und Paul glücklich miteinander, und am Abend ihres Jubiläums wagt Delia es. Sie stellt Paul die Frage aller Fragen: Willst du mich heiraten? Paul sagt ja, scheint jedoch nicht so richtig begeistert zu sein. Anstoßen will er dann aber trotzdem. Während Paul die Getränke an der Bar bestellt, träumt Delia von Pfingstrosen in Pastelltönen. Die SMS, die sie im nächsten Moment von ihrem Zukünftigen erhält, ist jedoch keine süße Liebesbotschaft für sie, sondern für eine andere Frau bestimmt: „Oh Gott, Delia will mich heiraten. Was soll ich nur tun?“


Delia ist sich sicher: Paul ist der Mann ihres Lebens!
Doch Paul sieht das ein bisschen anders.

Kurzerhand zieht Delia zu ihrer besten Freundin Emma nach London, wo nicht nur der hartnäckige Adam, sondern plötzichh auch der abgelegte Paul die Schmetterlinge in ihem Bauch wieder kräftig in Wallung bringen.

Weiterlesen

Nachtblüte – Die Erbin der Jahreszeiten

Infos zum BuchNachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten

Geschichten der Jahreszeiten #3
von Jennifer Wolf

Erschienen 4. Februar 2016
Ebook 259 Seite
Verlag Carlsen Impress
ISBN 978-3-646-60199-2
Preis 3,99 € (Ebook)

Inhalt

Ilea Sola Sommerkind ist eine Jahreszeitentochter. Sie kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Wenn sie ihre Sommerkräfte einsetzt, verwandelt sich ihr sonst brünettes Haar in ein strahlendes Blond. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind, seit die Göttin Gaia ihren Söhnen erlaubt hat, sich unter die Menschen zu mischen, und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt von Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Doch als er dabei schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling. Den einzigen Jahreszeitengott, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat…

Weiterlesen

#WriYoBo – Woche 7

Banner-WriYoBo

Die dritte Februarwoche ist auch schon wieder vorbei, kaum zu glauben! Diese Woche war schreibtechnisch nicht so erfolgreich, genau wie die Letzte, dafür habe ich viele andere Dinge geschafft. Ich hab gelesen, gebloggt, diverseste Folgen Dr. House gesehen und tatsächlich nebenher sogar ein bisschen geschrieben und auch geplottet. Langsam aber sich geht es vorwärts. Ich hab auch schon die erste Kritik zum Beginn der Geschichte bekommen und daraufhin gleich einen Prolog verfasst, den ich dieses Mal eigentlich weglassen wollte…

Mit meiner Liste über Fabelwesen bin ich auch weiter gekommen und konnte den Drachen beenden. Da dachte ich ja wirklich, ich werde nicht mehr fertig. Jetzt werde ich mich wieder verstärkt aufs Schreiben konzentrieren. Für nächsten Monat habe ich mir auch das Ziel gesteckt, nicht mehr zurück zufallen und tatsächlich jeden Tag zu schreiben! Mal sehen, wie ich das schaffe. Vorbereitet ist eigentlich alles, jetzt habe ich noch eine Woche um knappe 3.000 Wörter nach zu holen, denn ich bin zu langsam^^

Wir lesen uns nächste Woche!

Meine Woche in Zahlen

* Schreibtage: 30/366
* höchtes Tageswortziel: 3.300 Wörter (10. Februar 2016)
* Montaswortziel gesamt: 12.400/20.000 Wörter
* Monatsziel prozentual: 62 %
* Wörter bis zu den 240.000: 199.300 Wörter
* Jahresziel prozentual: 16,96 %
* angefangene Schreibtouren: 0
* beendete Schreibtouren: 3
* geschriebene Wordwars: 0
* heiße Schokolade: 1 Liter
* Alkoholhaltige Getränke: 2 Gläser
* spontan neu erfundene Charaktere: ?
* getötete Charaktere: 0
* Spontanänderung innerhalb der Geschichte: 2
* Verzweiflungsanfälle: 0
* Heulanfälle: 0
* Plot-Änderungen: 0
* Plot-Bunnys: 0

Elfen vs Vampire Battle – Einführung + Teil 1

Elfen vs Vampire

Caroline Brinkmann und Sandra Florean haben zum Wettstreit aufgerufen. Bei Elfen vs. Vampire wird es kleine Kurzgeschichten mit den Figuren aus den beiden Büchern geben. Da hätten wir auf der Seite der Ninja-Elfen (übrigens die viel coolere Seite 😉 ) Korbins Cousine Alania und auf der weniger coolen Seite der Vampire Dorian den glitzernder Schmusesauger. Unschwer zu erkennen ist, dass ich voll und ganz der Seite der Elfen verschrieben bin. Daher werdet ihr hier die Beiträge von Caroline über Alania finden. Im Anschluss an die folgenden Szene werdet ihr alle teilnehmenden Blogs aufgelistet finden. Ich wünsche euch viel Spaß mit Alania im Blumenladen.


So, ich stelle euch jetzt meine Elfen vor. Ich habe mich nicht für meine blinde Elfe Kobrin entschieden, da sie durch ihre Blindheit gegenüber der Magie eine eher „untypische“ Elfe ist. Dafür lernt ihr ihren Erzrivalen Fergulas von Fichtenstein kennen. Einen stattlichem jungen Elf aus guter Familie. Er hat schulterlanges, blondes Haar (Wie es sich für einen Elfen gehört). Er sieht gut aus und ja, er ist ein wenig arrogant und von sich überzeugt (hier erfüllt er die Klischees. Auch ein Grund, warum Kobrin ihn nicht leiden kann). Trotzdem steckt hinter der harten Schale ein weicher Kern, wie Kobrins Cousine Alania Almenzweig bemerkt. Denn Fergulas hat eigentlich nur ein Ziel: Seinen Vater stolz zu machen.

Kommen wir zu Alania (Spitzname: Lani). Sie ist Kobrins kleine Cousine und noch zu jung, um Magie zu benutzen. Anders als die Stadtelfen, die viel Wert auf Auftreten und Etikette legen, ist Lani im Walddorf Efeu aufgewachsen und hat es faustdick hinter den Ohren. Sie kann zwar noch nicht zaubern, aber hilflos ist sie dadurch schon lange nicht. Ihre Spezialität sind Zaubertränke und Pulver.

Dann gibt es da noch eine Seidenkatze. Aber lest selbst… Weiterlesen

Abendsonne – Die Wiedererwählte der Jahreszeiten

Infos zum BuchAbendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten

Geschichten der Jahreszeiten #2
von Jennifer Wolf

Erschienen 2. Juli 2015
Ebook 267 Seite
Verlag Carlsen Impress
ISBN 978-3-646-60090-2
Preis 3,99 € (Ebook)

Inhalt

Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Dahlia die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?

Weiterlesen

Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten

Infos zum BuchMorgentau

Geschichten der Jahreszeiten #1
von Jennifer Wolf

Erschienen 2. Juli 2015
Ebook 270 Seite
Verlag Carlsen Impress
ISBN 978-3-551-31496-3
Preis 3,99 € (Ebook) / 7,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?

Weiterlesen

#WriYoBo – Woche 6

Banner-WriYoBo

Oh man, sag ich nur! Eigentlich habe ich diese Woche mal wieder nur beim Duell geschrieben. Nicht Sinn der Sache, ich weiß. Irgendwie habe ich es aber danach nicht mehr geschafft. Donnerstag war ich im Kino (Deadpool, dazu werde ich hoffentlich gleich noch eine Rezension schreiben) und Freitag hatte ich Migräne… mal wieder (grummel). Samstag war ich den ganzen Tag unterwegs und nun ja heute… Ich habe gebloggt und das vorbereitet, was ich letzte Woche habe schleifen lassen. Heute muss ich auch noch unbedingt die Weltenweber-Schreibtour für die „Aus der Asche“-Woche schreiben und gerade habe ich nicht so wirklich eine Idee. Leider ging mein Plan, die Tour mit meiner Gilde zusammenzuschreiben nicht ganz so auf.

Mit 4.500 Wörtern diese Woche habe ich trotzdem fast ein Viertel meines Monatsziels geschrieben und darauf bin ich richtig stolz. Die Duelle machen unglaublich viel Spaß und ich freue mich jetzt schon auf das nächste. Die Weltenweber müssen ihre Ehre verteidigen, denn wir sind das letzte Mal nur dritter Platz geworden. Trotzdem muss ich sagen, wir schlagen uns bisher sehr gut bei den Turnieren und Duellen. Nach der „Katastrophe“ vom ersten Duell haben wir uns sehr gebessert. Auch in der Gesamtwertung liegen wir im Moment 131.061 Wörtern auf Platz drei. Im Moment sind die Ränge auch noch „fast“ ausgeglichen. Okay, ich korrigiere mich, die Wortkrieger liegen 100.000 Wörter vor uns, dafür sind wir noch knapp hinter den Schreibmaschinen. Langsam aber sich lässt die Euphorie des WriYoBos wirklich nach. Trotzdem finde ich es noch schön. Man sieht, welche Leute wirklich am Ball bleiben und wer die ganze Veranstaltung ernst nimmt.

Ich freue mich schon auf die nächste Woche und hoffe, ich komme wieder etwas zum Plotten, weil langsam kann ich nämlich nicht mehr weiterschreiben und ich will nicht nur etwas zum späteren Löschen schreiben.

Meine Woche in Zahlen

* Schreibtage: 25/366
* höchtes Tageswortziel: 4.600 Wörter (30. Januar 2016)
* Montaswortziel gesamt: 9.800/20.000 Wörter
* Monatsziel prozentual: 49 %
* Wörter bis zu den 240.000: 201.900 Wörter
* Jahresziel prozentual: 15,88 %
* angefangene Schreibtouren: 0
* beendete Schreibtouren: 3
* geschriebene Wordwars: 0
* Tee: x Liter
* Alkoholhaltige Getränke: 6 Gläser
* spontan neu erfundene Charaktere: 5
* getötete Charaktere: 0
* Spontanänderung innerhalb der Geschichte: 0
* Verzweiflungsanfälle: 0
* Heulanfälle: 0
* Plot-Änderungen: 0
* Plot-Bunnys: 0