Mein Jahr 2015

Was für ein Jahr, das kann ich euch sagen, langweilig ist mir definitiv nicht geworden!

Im Januar diesen Jahres habe ich mit einer Statistik begonnen, die ich euch in den Neuzugängen immer gezeigt habe. Ich bin ziemlich stolz auf mich, dass ich es durchgehalten habe und heute genau sagen kann, wie viele Seite ich gelesen habe.

Was ich überhaupt nicht durchgehalten, aber auch im Januar begonnen habe, sind meine Challenges. Keine einzige davon habe ich geschafft und ich muss ehrlich sagen, dass ich sie die meiste Zeit des Jahres vergessen habe. Die Bingo-Challenge von Kim von Allthesespecialwords war toll, aber irgendwie war sie überhaupt nichts für mich. Ich habe einfach vergessen die Bücher einzutragen und es macht mir gerade viel zu viel arbeit, das nachzuholen…. vielleicht (sehr großes Fragezeichen einfügen) versuche ich es nächstes Jahr noch einmal.

Die Serienkiller-Challenge will ich auf jeden Fall weiterlaufen lassen. Da ich da schon relativ viele Bücher gelesen habe. Ich erweitere sie einfach bis nächtes Jahr, mal sehen ob ich mich aufraffen kann die vielen Reihen fertig zu lesen. Mit einer davon habe ich heute erst wieder angefangen… Manche davon sind ja auch mittlerweile viel länger als noch zu Beginn des letzten Jahres.

Die Impress-Lese-Challenge dagegen werde ich abbrechen. Ich kämpfe seit circa einem Jahr mit Watcher-Cupid-Saviour von Nadine d’Arachart und Sarah Wedler. Das ein oder andere Buch von Impress werde ich sicherlich noch lesen, aber in nächster Zeit bestimmt keine 25, vor allem da ich mir gewissen Vorsätze fürs nächste Jahr vorgenommen habe.

Auch die „Find the Cover“-Challenge werde ich abbrechen bzw. nicht beenden, da ich dazu einfach keine Zeit hatte und ich bis jetzt immer noch nicht alle Bücher besitze. Diese Challenge hat mich nicht wirklich motiviert, daher werde ich mir für nächstes Jahr auch keine basteln. Vielleicht in 2017 wieder, mal sehen.

Für die „100 Bücher, die man gelesen haben sollte“-Challenge gibt es ja zum Glück keinen Zeitraum und die werde ich definitiv weiter machen. Wahrscheinlich brauche ich eher noch 2 Jahre dafür, aber das ist mir egal. Ich will sie komplett schaffen und irgendwann werde ich das.

Für das nächste Jahr werde ich mir jetzt auch noch keine Challenge vor nehmen, da ich mich mehr aufs selber schreiben konzentrieren möchte. Zum Einen habe ich mir vorgenommen, alle die Bücher die ich dieses Jahr gelesen habe zu rezensieren, ehe ich mir neue Bücher kaufen darf. Laut Goodreads bin ich gerade bei 182 Büchern, die ich dieses Jahr gelesen habe und davon ist bis her nur ein Bruchteil rezensiert. Abgesehen davon habe ich noch einiges an Rezensionsexemplaren, die ich erst einmal abarbeiten möchte. Vielen davon sind sogar schon gelesen, nur die Texte müssen noch geschrieben werden. Mein Ziel ist es, frühestens zur Leipziger Buchmesse wieder Bücher zu kaufen. In den Monaten davor wirklich nur sehr(!!!) beschränkt, denn wie wir alle wissen, habe ich mehr als genug zum lesen.

Banner-WriYoBo

Der zweite Grund ist der WriYoBo2016 (Write your Book(s) 2016), das ist eine Veranstaltung, die Juliana Fabula zusammen mit der Schreibnacht ins Leben gerufen hat. Da ich ihr Co-Admin bin, habe ich nicht nur einiges zu tun, sondern auch 240.000 Wörter zu schreiben. Dieses Ziel möchte ich wirklich erreichen. Seit Beginn meiner Ausbildung habe ich kaum noch geschrieben und es fehlt mir. Das Bloggen ist dafür kein Ausgleich. Ich habe viele Ideen und möchte einige davon verwirklichen. Ob ich allerdings jemals etwas von meinem Geschriebenen veröffentlichen werde, das weiß ich nicht. Im Moment liebe ich es einfach nur für mich zu schreiben. Ich will mir selbst Geschichten erzählen und vielleicht in eine heile Welt fliehen.

Die Leipziger Buchmesse war auch eines meiner Highlights. Ich habe einige tolle Autoren getroffen, war auf dem fantastischen Schreibnachttreffen und wurde auch mit einem Autogramm von Patrick Rothfuss belohnt.
Es waren ein paar richtig schöne Tage. Ich durfte viele tolle Menschen kennen lernen und ich freue mich schon aufs nächste Jahr. Vielleicht schaffe ich es sogar, mich dann als Bloggerin akkreditieren zu lassen, das hab ich dieses Mal schlicht und ergreifend vergessen…

Ein weiterer Vorsatz für das neue Jahr ist mein Blog. Ich möchte wieder regelmäßiger und mehr bloggen. Auch das fehlt mir. Zur Jahresmitte hatte ich schon einmal einen guten Rythmus gefunden, doch der wurde dann durch meine Prüfung und meine neue Arbeitsstelle auf den Kopf gestellt. Ich muss jetzt nämlich länger arbeiten als vorher (logisch, ich bin ja auch nicht mehr in der Ausbildung^^). In 2016 möchte ich allerdings den alten Rythmus wieder aufnehmen und den Blog wieder aufleben lassen. Es soll nur noch sehr wenige Lücken geben. Ich hoffe sehr, mir gelingt das, denn wir wissen ja nie, was das kommende Jahr bringt.

So genug der Vorsätze und noch leeren Versprechen. Kommen wir zu meinen Highlights des Jahres:

Der CircleDer Circle von Dave Eggers
Ein Buch das mich schockiert und sehr verängstigt, aber auch gefesselt und begeistert hat. Mir gefiel es sehr gut und ich kann es jedem weiter empfehlen. Allerdings könnte es sein, das man für kurze Zeit eine gewisse Paranoia entwickelt….

Morgen kommt ein neuer HimmelMorgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielman
Dieses Buch hat mich tief im Herzen berührt und ich bin einfach nur sprachlos vor Begeisterung. Lori Nelson Spielman hat ein fantastisches Buch geschrieben und mich wirklich von den Füßen gerissen. Dieses Buch habe ich zu Beginn des Jahres schon gelesen und war damals auch der Meinung, es würde bestimmt eines der Besten bleiben.

Das achte LebenDas achte Leben (für Brilka) von Nino Haratischwili
Das mit Abstand längste Buch, das ich gelesen habe. Es hat mich gefesselt und auf eine Art und Weise fasziniert wie ich es nicht erwartet hätte. Dieses Buch entspricht überhaupt nicht dem, was ich normalerweise lesen würde, doch die Geschichte hat mich einfach interessiert. Die Weltkriege aus der Sicht von Menschen die im Osten leben. So etwas liest man normalerweise nicht jeden Tag, vor allem wird das nicht im Geschichtsunterricht vermittelt (jedenfalls nicht in meinem).

Wohin du auch gehst - Bad Romeo & Broken Juliet Band 1Bad Romeo & Broken Juliet – Wohin du auch gehst von
Dieses Buch hat eine so schöne Liebesgeschichte, dass ich mir gewünscht habe, selbst in das Buch zu hüpfen und mit Cassandra den Platz zu tauschen. Allein der Satz „Wahre Liebesgeschichten haben kein Happy End, denn sie Enden nie“ hat mich absolut für dieses Buch eingenommen. Zusagen ich wäre verliebt, ist eine absolute Untertreibung. Die beiden Teile habe ich verschlungen und in mich aufgesogen, in der Hoffnung, dass meine Liebesgeschichte auch niemals endet.

Dustlands - Die EntführungDustlands - Der HerzsteinDie Entführung (Dust Lands #1) von Moira Young
Lange hatte ich Angst dieses Buch zu lesen, weil meine Erwartungen so hoch waren. Der Klapptext klang so gut und ich wollte es unbedingt lesen, jetzt habe ich es geschafft und das gleiche Spiel geht mit Band zwei los. Ich will ihn unbedingt lesen, aber was ist, wenn er mir nicht so gut gefällt? Das würde die ganze Reihe verderben…

Das Lied des BlutesDer Herr des TurmesDas Lied des Blutes – Rabenschatten 1 von Anthony Ryan
Hier ist es genau wie bei Dust Lands… ich liebe den ersten Teil der Reihe, habe aber auch fürchterliche Angst davor, dass Band zwei nicht so gut ist. Wie hab ich das nur früher geschafft? Da war mir das irgendwie noch nicht so wichtig, aber nach der herben Enttäuschung von „Die Bestimmung“ bin ich da ein gebranntes Kind….

Noah und EchoNoah und Echo – Liebe kennt keine Grenzen von Katie McGarry
Das war für mich einfach nur eine wunderschöne Liebesgeschichte, die trotz der Tragik überhaupt nicht kitschig war. Sie hat mich einfach nur berrüht und sehr bewegt. Die Figuren waren klasse und haben sich für mich echt angefühlt und nicht so übertrieben wie in manchen anderen Büchern. Hier wurde ich einfach verzaubert und sehr glücklich gemacht.

On Dublin Street Series von Samantha Young
Ich glaube ich hab diese Serie mehr als fünf Mal in diesem Jahr gelesen. Danach bin ich absolut süchtig und ich kann die Bücher mittlerweile in jeder beliebigen Reihenfolge lesen. Sie zählen zu meinen absoluten Lieblingsbücher und das obwohl ich überhaupt nichts davon gehalten habe. Sogar auf Englisch habe ich sie alle gelesen und ich besitze alle Hörbücher. Wenn es um Joss und ihre Freunde geht, bin ich ein kleiner Freak und ein großes Fangirl…. Während ich diese Zeilen schreibe, bekomme ich tatsächlich auch Lust darauf, die Reihe ein weiteres Mal zu lesen oder zu hören.

So und weil ich beim durchsehen gerade so viele tolle Bücher gesehen habe, hier noch ein paar Titel die mir ebenfalls sehr gut gefallen haben:

– Lucy in the sky (eigentlich alles von Paige Toon)
– Die Rockstar-Reihe von Kylie Scott ❤
– Caroline & West (so wie alle anderen Bücher von Ruthie Knox)
– Elias & Laia von Sabaa Tahir
– Einfach. Liebe. & Einfach. Für Dich. von Tammara Webber
– Sarah Morgans O’Neil Brothers (Alle Drei)
– Elemente der Schattenweld von Laura Kneidl (auch alle Teile)
– Kernstaub… wie konnte ich das nur übersehen??? Verzeih mir Marie!
– Windfire (endlich mal wieder etwas von Lynn Raven!!!!)

So und jetzt höre ich auf, obwohl ich noch zig andere Bücher oder gar ganze Reihen hätte die ich hier dazuschreiben könnte. Jedes dieser Bücher werde ich noch einmal lesen, einfach weil sie toll sind.

Büchertechnisch hab ich auch viel Mist gelesen dieses Jahr, aber beim durchsehen all der Bücher die ich verschlungen habe, ist mir klar geworden, dass ich wesentlich mehr gute, als schlechte Bücher gelesen habe und das ist beruhigend. Zeitweise habe ich mir sehr oft gedacht, was für ein Mist, aber bei den meisten Büchern ist ein sehr positives Gefühl zurück geblieben.

Bis jetzt habe ich auch schon sehr viel gelesen.

Gelesene Seiten insgesamt: 72.257 Seiten
Gelesene Bücher insgesamt: 200 Bücher
Durchschnittliche Seitenzahl: 361 Seiten pro Buch

Wow…. ich bin etwas sprachlos.
Bei Goodreads ist die Statistik nicht ganz so gut, aber dort werden Bücher ja auch nur einmal gezählt. Ich lese die meisten Bücher allerdings mehrmals, wobei ich das dieses Jahr auch nicht so geschafft habe….

Goodreads-Statistik:
Gelesene Seiten: 64.990 Seiten
Gelesene Bücher: 180 Bücher
Durchschnittliche Seitenzahl: 374 Seiten

Mein komplettes Goodreads Bücherjahr 2015 könnt ihr HIER sehen.

Musiktechnisch war es ein sehr abwechslungsreiches Jahr. Gerade höre ich hauptsächlich Fall Out Boy, das war aber auch schon einmal anderes. Die Bands in meinen Playlisten auf Spotify reichen von All Time Low bis Callejon, über Killerpilze, Panic! At The Disco, Years & Years, Rakede, zu Two Door Cinema Club. Da ich dieses Jahr nur auf wenigen Konzerten und Festivals war, ist es in diesem Bereich sehr ruhig gewesen. Vielleicht sollte ich im nächsten Jahr wieder mehr über Musik machen….

Filme sind auch eine meiner großen Leidenschaften. Vor wenigen Wochen erst ist die Extended Version des letzten Hobbits erschienen und ich hab euch HIER meine Leidenschaft zu den Filmen versucht zu erklären. Trotzdem habe ich noch ein paar andere tolle Filme gesehen und Serien entdeckt, zum Beispiel:

– Poldark
– The IT-Crowd
– The Imitation Game
– Bridge of Spies – Der Unterhändler
– Fairytale
und noch einiges mehr. Ich freue mich schon auf einiges neues in 2016. Von Poldark soll die zweite Staffel im Herbst erscheinen und ich freu mich schon sehr, noch mehr Aidan Turner. Ich glaube, es wird ein tolles neues Jahr werden.

Was das Schreiben betrifft, habe ich einen sehr erfolgreichen NaNo15 hinter mir, doch seitdem hab ich auch schon wieder nicht wirklich geschrieben. Ich bin zu sehr mit lesen beschäftigt. Doch dank Juliana Fabula und dem #WriYoBo2016 wird sich das schon bald ändern. Bei diesem Event bin ich als Co-Admin tätig und auch als Team-Leader der fantastischen Weltenweber. Darauf freue ich mich schon sehr und ich hoffe, einiges schaffen zu können. Vielleicht beginne ich sogar endlich das Fantasy-Projekt, welches mir schon seit Jahren im Kopf herumschwebt. Außerdem gibt es da auch noch ein Gemeinschaftsprojekt mit Lia zusammen. Es ist also genug Stoff da!

2016 wird noch besser laufen als 2015, davon bin ich absolut überzeugt. Ich wünsche euch allen einen erfolgreichen Start ins neue Jahr und dass es genauso gut wird, wie ihr euch das wünscht!

Advertisements

4 Gedanken zu “Mein Jahr 2015

  1. Wow, schien echt ein tolles Jahr gewesen zu sein. Eines meiner Highlights war, dich endlich in echt kennengelernt zu haben ❤

    Was du so wegliest, ist echt der Wahnsinn! Und natürlich bin ich auch gespannt, wie es mit eurem Projekt aussieht. Ich habe mich zwar nicht angemeldet, aber ich schaue "von draußen" zu 😉 Dabei wünsche ich euch natürlich viel Erfolg und mögen viele Geschichten, vor allem auch deine, das Licht der Welt erblicken :-*

    Jetzt wünsche ich dir noch einen guten Rutsch ins neue Jahr und einen tollen Start ins 2016 ❤

    Deine Tinka 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Awww, so viele tolle Sachen ❤ Wow und wie viel du gelesen hast, echt der Wahnsinn, dass so in Zahlen zu sehen! 2016 werden wir definitiv rocken! Du stiftest mich zum lesen an und ich werde dich beim schreiben motivieren, zusammen schaffen wir das und es wird ein episches Jahr 😀 Ich bin so froh dich kennengelernt zu haben ❤ ES WIRD SOOO TOLL ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s