Wer will schon einen Rockstar

Infos zum Buch

Play – (Stage Dive #2)
von Kylie Scott

Erschienen 6. November 2014
Ebook 352 Seiten
Verlag Egmont LYX
ISBN 978-3-802-59701-5
Preis 8,99 € (Ebook) / 9,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

Mal Ericson – Drummer der weltberühmten Rockband „Stage Dive“ – kämpft mit Imageproblemen. Um diese zu beheben, heuert er die hübsche und grundanständige Anne Rollins an, damit sie eine Zeit lang seine Freundin spielt. Doch die beiden haben nicht damit gerechnet, dass ihnen echte Gefühle in die Quere kommen …

Cover

Es gefällt mir. Obwohl es eigentlich überhaupt nicht zum Buch passt, finde ich das Cover sehr schön. Hier gefällt mir auch die Farbe viel besser, als bei Teil 1. Das Buch ist aufregend und chaotisch, während das Cover eine unglaubliche Ruhe ausstrahlt.

Meine Meinung

Mal ist der lustigste Charakter, von dem ich seit Langem gelesen habe. Er ist völlig durchgeknallt und absolut wahnsinnig. Wenn ich länger als fünf Minuten mit ihm in einem Raum verbringen müsste, würde ich wahrscheinlich zur Killerin mutieren. Es ist faszinierend, wie viel Geduld Anne mit ihm aufbringt. Ich bin fest davon überzeugt, dass man die Menschen, die das können, an einer Hand abzählen kann.

Anne passt aber auch gut zu dem ziemlich verrückten Drummer. Sie lässt ihm seine Launen und scheint einen Ruhepol zu bilden, der für Mal unglaublich wichtig ist. Schnell wurde mir als Leserin klar, dass er sich mit seiner verrückten Art in ihr Herz geschlichen hat. Abgesehen davon zieht er noch vor ihrer Beziehung bei ihr ein. Ehe Anne sich versieht, sitzt Mal bereits in ihrer Wohnung. Ich an ihrer Stelle wäre ausgerastet.

Wie man vielleicht schon in den wenigen Worten über die beiden Hauptfiguren herauslesen kann, fiel es mir sehr leicht, mich in Anne hineinzuversetzen. Sie ist, genau wie Ev, ein ganz normales Mädchen das in diese ganze Rockstar-Sache hineinrutscht. Mir gefällt es sehr gut, dass sie von Anfang an sehr gut zu Mal passt. Es ist, als hätte man zwei Puzzleteile gefunden, die perfekt zusammenpassen.

In der Geschichte gab es sehr viele Situationen über, die ich sehr lachen musste. Damit meine ich auch laut und das in aller Öffentlichkeit. Mal ist eben einfach völlig wahnsinnig und das auf eine sehr liebenswürdige Art.
Kylie Scott hat es im zweiten Band geschafft, mein Interesse an ihrer Geschichte zu halten, wenn nicht sogar zu verstärken. Sie stellt mir als Leser tolle und abwechslungsreiche Charaktere vor. Gut gefallen hat mir auch, dass Davie und Ev ziemlich im Hintergrund waren. Sie sind immer wieder aufgetaucht und es wurde über sie erzählt, aber es war nicht übermäßig.

Wertung(5/5)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s