Verliebt in der Nachspielzeit

(New York Titans #1)
von Poppy J. Anderson

Erschienen 14. Januar 2015
Ebook 300 Seiten
Verlag Bookrix
ISBN 978-3-736-87136-6
Preis 3,49 € (E-Book) / 9,99 € (Taschenbuch)

Inhalt

John ist ein echter Traumtyp. Kein Wunder, dass sich Hanna Hals über Kopf in den ehemaligen Footballspieler verliebt. Doch jeder von Johns Schritten wird von der Klatschpresse aufmerksam verfolgt. In New York ist er eine Berühmtheit, seit er das Traineramt bei den Titans, einer beliebten, wenn auch in letzter Zeit etwas erfolglosen Mannschaft, übernommen hat. Und Hanna passt so gar nicht ins Bild einer typischen Spielerfrau: Sie ist ein bisschen zu schlau, ein bisschen zu rundlich und so gar nicht an der Welt der Stars und Sternchen interessiert. Eine Hetzjagd auf Hanna beginnt, an der die eigentlich glückliche Beziehung zu zerbrechen droht.

Cover

Zwei Menschen die sich im Arm halten, mehr oder weniger jedenfalls. Umso genauer ich das Cover betrachte, desto seltsamer finde ich es. Der Arm des Mannes ist ziemlich seltsam abgestützt. Das sieht ehrlich gesagt nicht sehr bequem aus, aber jedem das seine. Es passt gut zum Inhalt des Buches, ist aber nichts besonderes.

Meine Meinung

Hannah zieht nach New York, um dort an ihrer Dissertation zu arbeiten. Sie hat lange darauf gehofft und wünscht sich nichts sehnlicher, als dort an der Universität zu lehren. Auf dem Weg zu ihrem Bewerbungsgespräch begegnet sie John. Die Umstände will ich gar nicht genauer erläutern, aber sie waren doch ziemlich lustig.
John ist der Coach der New York Titans, einer sehr berühmten und erfolgreichen Footballmannschaft. Er liebt seinen Job und geht darin völlig auf. Er ist den Trubel um seine Person gewöhnt und muss nun versuchen, auch Hanna daran zu gewöhnen. Das allerdings erweist sich als sehr schwer.

Die Geschichte wird aus Hannas Perspektive erzählt und ist vom Schreibstil her sehr locker und leicht. Mir gefällt es sehr gut, dass John und Hanna so einfach zueinanderfinden. Es gibt ein paar Spannungen und auch das eine oder andere Drama aber nichts davon liest sich überzogen oder übertrieben. Die Geschehnisse passen gut in die Geschichte und wirken nicht künstlich erzeugt.

Ich konnte mich auch sehr gut in Hanna hineinversetzten. Für einen Außenstehenden ist Johns Welt sehr erschreckend und beängstigend. Sie wird mit Dingen konfrontiert, an die vorher wahrscheinlich niemand gedacht hat. Ihre Probleme waren für mich verständlich und nachvollziehbar.

John ist so unglaublich verständnisvoll. Er ist für mich genau der Typ Mann, der in ein Buch gehört, denn ich glaube, dass es davon viel zu wenige gibt. Er hat eine harte Schale und einen weichen Kern. Außerdem liebt er Hanna ehrlich und aufrichtig. Er ist bereit Opfer für sie zu bringen und möchte sie beschützen. Die beiden geben ein ziemlich süßes Paar ab.

Mir hat die Geschichte gut gefallen. Sie ist sehr kurzweilig und hat mich gut unterhalten. Es war jetzt kein Highlight meines Jahres oder Monates, aber ich werde mit Sicherheit noch einige der anderen Teile lesen.

Wertung (4/5)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s