Liebster Award – 11 Mal die pure Wahrheit

Völlig überraschend wurde ich für diesen Award nominiert und zwar von Ben, der auf Cheshirepunks Welt seinen Senf von sich gibt. Er hat mir (und auch ein paar anderen tollen Bloggern) ein paar Fragen gestellt, um genau zu sein 11. Eigentlich ist es so, dass ich am Ende ebenfalls 11 Fragen stellen darf und entsprechend viele Blogger nominieren kann, leider wurden bereits alle nominiert, die ich kenne. Ich habe mich dazu entschieden nur die Fragen zu stellen und wer möchte, kann sie gerne beantworten.

So, jetzt geht’s los!

  1. Was ist deine selbstgeschriebene Lieblingsszene?

    Hmmmm…. Das fängt ja schon mal gut an. Vor ein paar Jahren habe ich einmal eine Geschichte geschrieben für eine Uni-Bewerbung. Die hat mich viel Arbeit gekostet und mir selbst unglaublich gefallen. Ich gebe ehrlich zu, es ist nicht unbedingt meine beste Geschichte, aber ich mag sie.

  2. Was tust du, wenn du beim Schreiben einfach mal nicht mehr weiter weißt?

    Dann mache ich meistens eine Pause. Da es mir relativ oft so geht, habe ich viele und auch lange Pausen. Manchmal hilft es auch mich wirklich zu zwingen, etwas zu machen, aber leider viel zu selten. Was mir auch oft etwas bringt, sind die Schreibnächte oder der NaNoWriMo, da laufe ich meistens zu Höchstformen auf.

  3. Was ist deine Lieblingsfigur aus einer deiner eigenen Geschichten?

    Ich mag das Mädchen aus einer meiner „aktuellen“ Geschichten. Bis jetzt habe ich davon nur einen kleinen Auszug, der nach dem Ende der Geschichte spielt, veröffentlicht, der Rest ist noch geheim. Ich finde, Helena (oder auch Hell wie die Hölle) ist mir gut gelungen. Sie scheint mir ein bisschen freier zu sein, ungezwungener als meine anderen Charaktere. Zu ihr habe ich eine besondere Beziehung. Ihr Leben ist nicht so dramatisch verlaufen, wie das vieler anderer Figuren von mir.

  4. Hast du bestimmte “Schreibrituale”, also beispielsweise vorher einen Tee kochen oder so, und wenn ja, welche?

    Nein, so etwas habe ich nicht. Das Einzige was ich meistens wirklich brauche ist gute Musik. Ich bin kein Mensch der Stille.

  5. Was war deine abgedrehteste Schreiberfahrung?

    Dazu zählen definitiv die NaNoWriMo. Das ist für mich einfach ein großer Akt so viel zu schreiben. Normalerweise fällt mir das nämlich sehr schwer und ich merke auch, unter dem Jahr schreibe ich kaum, erst wieder im November.

  6. Welche fiktive Figur würdest du gerne mal verkloppen?

    Hmmm…. Auf die Schnelle fällt mir da im Moment nur Alfrid ein. Er kommt aus den Hobbit-Filmen und ist eine ziemlich schmierige Person. Im Buch taucht er nicht auf, was ich auch gut so finde. Mir reicht er im Film schon.

  7. Mit welchem Autoren würdest du gerne einmal Essen gehen?

    Das ist eine schwierige Frage … Ich würde gerne Tolkien sagen, aber das würde ich mich wahrscheinlich nicht trauen. Wen ich unglaublich gerne kennenlernen würde, das wäre Cornelia Funke. Ihre Bücher haben mich so zum Lesen gebracht. Mit ihr würde ich mich sehr gerne treffen.

  8. Was ist das Letzte, was du vor dem einschlafen tust?

    Ich stelle ein, das meine Audible-App nach 60 Minuten aufhört das Hörbuch weiter abzuspielen.

  9. Für wie viel Geld würdest du mit dem Schreiben aufhören?

    Auch eine schwere Frage…. Pflichtschuldig müsste ich jetzt sagen, so viel Geld kann mir niemand bieten, aber so wie ich mich kenne, höre ich irgendwann von ganz alleine auf. Ich möchte gar nicht für Geld schreiben, sondern tu das meistens nur für mich.

  10. Hast du schon einmal bei der Lektüre eines Buches geweint und wenn ja, welches und bei welcher Szene?

    Oh ja, ich weine bei Büchern wesentlich öfter, als bei Filmen. Beim fünften Harry Potter hab ich geweint, als Sirius starb. Bei Weil ich Layken liebe habe ich ungefähr das ganze Buch geweint. Das sind jetzt die beiden Bücher, die mir als Erstes in den Sinn kommen.

  11. Die letzte und wichtigste Frage: Was ist dein Lieblingsessen?

    Ich mag Eis total gerne. Am liebsten Fruchteis (außer Erdbeere) oder Eis mit Keksen drin oder mit Keksteig, da bin ich sehr flexibel. Mein liebstes gekochtes Essen ist der Sauerbraten meiner Mutter. Dafür würde ich ohne mit der Wimper zu zucken töten!

 

So nun sind meine 11 Fragen dran:

  1. Liest du lieber Bestseller oder abseits der Bestseller-Listen?
  2. Wie wichtig ist dir das Cover eines Buches?
  3. Erzählst du gerne vom Schreiben, oder ist es eher etwas, dass du für dich behältst?
  4. Was hält dich am meisten vom Schreiben ab?
  5. Gibt es Szenen, die du überhaupt nicht gerne schreibst?
  6. Hast du schon Schreib-Ratgeber gelesen?
  7. Planst du deine Geschichten oder schreibst du einfach drauf los?
  8. Gibt es etwas, worauf du beim Bücherkauf Besonderes achtest?
  9. Herrscht in deinem Bücherregal Ordnung?
  10. Wie wichtig sind dir Notizen beim Schreiben?
  11. Füller oder Kugelschreiber – was wäre die „Waffe“ deiner Wahl?

Sollte jemand Lust haben diese Fragen zu beantworten, nur zu. Über eine Verlinkung würde ich mich sehr freuen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s