Find the Cover 2015

Die letze Challenge an der ich teilnehme, und wahrscheinlich die, die mich am meisten fordern wird. Es geht darum für jeden Buchstaben des Wortes Z W E I T A U S E N D F Ü N F Z E H N muss ein Gegenstand auf einem Cover gefunden werden. Somit müssen für diese Challenge 19 Bücher gelesen werden.

Hier noch ein paar Regeln:
* Für jeden der Buchstaben des Wortes „2015“ sollte ein Gegenstand auf einem Cover gefunden werden. Bücher können von jedem Genre gelesen werden. (Es gelten auch Hörbücher oder eBooks)
* Jedoch kann nur 1 Cover für 1 Buchstaben, sowie ein Wort nur einmal verwendet werden.
(Bücher, die für andere Challenges gelesen werden, gelten natürlich ebenso)
*  Zeitraum: 01.01.2015 – 31.12.2015
* Das sind insgesamt: 19 Bücher
* Eure Lesereihenfolge ist optional Weiterlesen

Werbeanzeigen

Bücher-Bingo Challenge 2015

Kim von All these special words hat eine tolle Challenge gestartet. Es geht um ein Bücher-Bingo mit richtig tollen Bingo-Karten die sie selbst gebastelt hat. Insgesamt gibt es vier Karten mit unterschiedlichen Themen.
Als erstes gibt es das Buchcover Bingo:
Buchcover-Bingo

Weiterlesen

100 Bücher, die man gelesen haben sollte

Für das Jahr 2015 hat mich die Lust an den Challenges gepackt un dich möchte mich an einigen davon versuchen. Diese hier geht wie folgt: Es wurden 100 Jugendbücher ausgewählt, die es wert sind gelesen zu werden. Auf die Idee bin ich „wieder“ durch Tina von Martinabookaholic gekommen.

Regeln:

* Es gibt keinen Zeitrahmen
* Jedes Buch muss zumindest bis zu 25% gelesen werden, erst dann darf es abgebrochen werden
* Es gibt 10 Frei-Lose, das heißt 10 % der Bücher kann man streichen, weil man sie nicht lesen möchte oder ähnliches.  Weiterlesen

Impress Lese-Challenge 2015

Eine weitere Challenge hat es mir dieses Jahr angetan:

https://i0.wp.com/www.sheerisan.bplaced.net/wp-content/uploads/2014/04/impress_challenge.png

Impress Lese-Challenge 2015

Hierbei geht es darum, 25 Bücher aus dem Impress Verlagsprogramm in einem Jahr zu lesen. Da ich bis jetzt meistens sehr gut Bücher dort gefunden habe und mir auch vieles immer noch gut gefällt was Impress veröffentlicht, wollte ich die Challenge ebefnalls in Angriff nehmen. Hier die Bücher, die ich plane zu lesen:

  1. Winteraugen – Rebecca Wild
  2. Kjell: Das Geheimnis der schwarzen Seerose – Evelyn Boyd
  3. Kjell: Versuchung der Ewigkeit – Evelyn Boyd
  4. Watcher: Ewige Jugend – Nadine d’Arachart und Sarah Wedler
  5. Cupid: Unendliche Nacht – Nadine d’Archart und Sarah Wedler
  6. Saviour: Absolute Erlösung – Nadine d’Archart und Sara Wedler
  7. Moonlit Nights: Gefunden – Carina Mueller
  8. Moonlit Nights: Gebissen – Carina Mueller
  9. Moonlit Nights: Gefährlich – Carina Mueller
  10. Alytenflucht – Regina Meißner
  11. Die Zeitrausch-Trilogie Band 1: Spiel der Vergangenheit – Kim Kestner
  12. Die Zeitrausch-Trilogie Band 2: Spiel der Zukunft – Kim Kestner
  13. Die Zeitrausch-Trilogie Band 3: Spiel der Gegenwart – Kim Kestner
  14. Sternen-Trilogie Band 1: Sternenschimmer – Kim Winter
  15. SternenTrilogie Band 2: Sternensturm – Kim Winter
  16. Flügelschläge in der Nacht – Rebecca Wild
  17. Kirschkernküsse – Barbara Schinko
  18. Element der Schattenwelt Band 1: Blood & Gold – Laura Kneidl
  19. Element der Schattenwelt Band 2: Soul & Bronze – Laura Kneidl
  20. Eisblaue Augen – Sandra Bäumler
  21. Gefrorenes Herz – Mirjam H. Hüberli
  22. Träume der Finsternis – Annika Dick
  23. Shadowcaster Band 1: Dein Kuss in meiner Nacht – Cathy MacAllister
  24. Shadowcaster Band 2: Dein Lächeln in meiner Dämmerung – Cathy MacAllister
  25. Shadowcaster Band 3: Dein Blick in meiner Morgenröte – Cathy MacAllister

Auch hier bin ich gespannt, was mich erwartet und wie weit ich es schaffe 🙂

Serienkiller Challenge 2015

serienkiller_2015

Als meine erste Challenge für 2015 habe ich mir die Serienkiller – Challenge ausgesucht. Dabei geht es darum 12 Reihen zu beenden oder bis zum aktuellen Stand Ende 2015 fertig zu lesen. Die Challenge geht von 01.01.2015 – 31.12.2015.

Die Länge der Reihen ist nicht von Bedeutung, außerdem zählen Hörbücher und Ebooks ebenfalls ganz normal.

Auf die Idee gekommen bin ich durch Tina von martinabookaholic.wordpress.com gekommen, die einen ganz tollen Beitrag zur Erklärung der Challenge geschrieben hat. Bei ihr kann man sich auch anmelden um selbst mitzumachen. Weiterlesen

Ayla und der Clan des Bären

Von Jean M. Auel
Erschienen: 01. Mai 2002
Taschenbuch 624 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN 978-3-453-21525-2
Preis: Softcover 9,99 € (Ebook 8,99 €)

Inhaltsangabe

Die Urzeit vor 30 000 Jahren: Das junge Mädchen Ayla irrt verlassen durch die gefährliche Wildnis der vorzeitlichen Erde. Der «Clan des Bären», ein Stamm von Urmenschen, nimmt sie auf. Doch Ayla ist nicht wie die anderen Stammesmitglieder. Sie ist blond, schlank und lernt überdurchschnittlich schnell …
Ayla lebt vor 30.000 Jahren in einer Zeit, in der Schnee und Eis weite Teile des europäischen Kontinents bedecken. Als während eines Erdbebens Aylas Stamm vernichtet wird, irrt sie ziellos umher und überlebt nur knapp den Angriff eines Höhlenlöwen. Völlig entkräftet wird sie vom Clan des Bären gefunden und aufgenommen. In Iza, der Heilerin des Clans, und deren Bruder Creb, einem mächtigen Medizinmann, findet Ayla neue Eltern. Bald schon ergeben sich Konflikte durch Aylas Andersartigkeit. Nicht nur ihr Aussehen, sondern auch ihre seltsame Art, durch Laute zu kommunizieren, befremden die Clan-Mitglieder. Bald lernt Ayla, auf die „richtige“ Art zu sprechen – in der Gebärdensprache.

Viele Verhaltensregeln und Tabus, die den Frauen des Bärenclans auferlegt sind, bereiten der selbstbewussten Ayla auch weiterhin Probleme. Mit Feuereifer stürzt sich Ayla in ihre Ausbildung zur Medizinfrau, denn darin sieht sie ihre einzige Chance, in Zukunft vom Clan akzeptiert zu werden. Doch ihr unabhängiges Wesen lässt sich nicht unterdrücken. So sehr sie sich auch müht, sie bleibt eine Außenseiterin in einer ihr fremden Kultur …

Weiterlesen

[Film] Der Mittelerde-Marathon

 

Kili, Fili und Thorin

Für mich war es mehr als nur ein kleines Abenteuer.

Zum ersten Mal würde ich die Gelegenheit haben, mir die „Herr der Ringe“-Trilogie auf einer großen Leinwand anzusehen.

Um auch ja pünktlich zu sein, bin ich extra etwas früher von der Arbeit gegangen und habe es sogar noch geschafft, mir etwas zu essen zu kaufen. Leider war ich so aufgeregt, dass ich meine Schnittlauch-Bretzel kaum hinunter bekam.

Endlich mit Ticket und 3D-Brille ausgestattet bin ich dann ins Kino marschiert. Der Saal war schon ziemlich voll und es waren auch tatsächlich ein paar als Elben verkleidet. Mir wäre das viel zu viel gewesen. Auf meinem Platz habe ich mich dann „häuslich“ eingerichtet. In weiser Voraussicht habe ich mir dicke Socken mitgenommen und als Erstes auch meine Schuhe ausgezogen. Dann ging es los… (hier bitte dramatische Musik vorstellen!) Weiterlesen

Mittelerde-Marathon in München

Soooooooo 🙂

heute ist es endlich soweit. Darauf freue ich mich jetzt schon seit ein paar Wochen und hatte das Gefühl es würde niemals soweit kommen.

Der Mittelerde-Marathon in München!

Ich weiß nicht wie viele von euch wissen, dass ich ein absoluter J.R.R. Tolkin Fan bin, jetzt wissen es auf jeden Fall alle.

Der Marathon umfasst die drei Hobbit-Filme in 3D (worauf ich hätte verzichten können, aber mei, was tut man sich nicht alles an) und die drei Herr der Ringe-Filme (zum Glück nicht in 3D).

Warum ich unbedingt da hin wollte, wenn ich schon kein 3D mag?

Ganz einfach: Für mich ist es eine super Chance die Herr der Ringe auf der großen Leinwand zu sehen. Wann bietet sich das schon jemals wieder an? Bestimmt wird es noch mehr solcher Events geben, doch dass kann ich im Moment einfach nicht mit Gewissheit sagen und deshalb möchte ich unbedingt an diesem teilnehmen. Ich freue mich sehr darauf und werde euch, sollte ich es überstehen, morgen alles erzählen und berichten. Vielleicht wird es auch Sonntag, da ich Samstag Abend auf dem Jahresabschlusskonzert der Killerpilze bin. Ihr seht also, vor mir liegt ein anstrengendes Wochenende.

Da in der Kürze die Würze liegt, bin ich für heute auch schon fertig.

[Musik] Tracing Back Roots

Veröffentlichung: 26. Juli 2013

Label: Nuclear Blast

Preis: 14,99 € (CD)

8,99 € (MP3)

Erster Eindruck:

Die Band We cameas Romans habe ich 2013 auf dem Summer Breeze das erste Mal gehört und war ziemlich begeistert. Sie haben damals ihr neues Album Tracing Back Roots vorgestellt und ich muss ehrlich sagen, mir haben so ziemlich alle Titel auf dem Album gefallen und ich musste es mir einfach kaufen. Zwei Tage nach dem Festival war ich um insgesamt drei Alben, eine EP und drei Single-Auskopplungen reicher.

Ich mag die Mischung aus Scream- und Clean-Gesängen sehr gerne und finde auch das Kyle und Dave ihre Sache ziemlich gut machen. Mittlerweile habe ich die Band schon ein paar Mal live gesehen. Leider haben sie mir da meistens nicht mehr so gut gefallen wie beim ersten Mal. Kyles Stimme klingt nach ein paar Tour-Monaten einfach nicht mehr wirklich gut. Daher empfehle ich euch wenn möglich auf ein Konzert am Tour-Anfang.

Meiner Meinung nach das Beste an We came as Romans sind ihre Songtexte. Es gefällt mir, dass sie nicht immer so negativ sind, sondern auch von Positiven, schönen Dingen erzählen. Immer, wenn ich etwas brauche, um mich aufzumuntern, dann höre ich mir ihre Lieder an. Weiterlesen