Prinzessin unter falschem Namen

Prinzessin unter falschem Namen

Von Sandra Henke
Erschienen August 2014
Ebook 98 Seiten
Verlag Dotbooks
ISBN 978-3-95520-689-5
Preis: 2,99 €

Leseprobe

 

Inhaltsangabe

Eine schöne Spionin entdeckt die Liebe – der Fürstenherz-Roman „Prinzessin unter falschem Namen“ jetzt als eBook bei dotbooks.
Du musst bereit sein, alles für deine Familie zu tun – mit diesem Wissen ist Prinzessin Vivien von Staden aufgewachsen. Doch nun wird ihr eine Aufgabe gestellt, an der ihr Herz zu zerbrechen droht: Unter falschem Namen wird sie bei der adligen Familie de Michaud eingeschleust, um deren erfolgreiches Unternehmen auszuspionieren. Auf dem romantischen Schloss an der Loire begegnet sie so nicht nur der liebenswerten Patriarchin, Comtesse Fabienne, sondern auch dem attraktiven Luc … und verliebt sich wie nie zuvor in ihrem Leben. Aber darf sie diese Gefühle zulassen?
Jetzt als eBook kaufen und genießen: der Fürstenherz-Roman „Prinzessin unter falschem Namen“ von Sandra Henke. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Cover

Auf dem Cover ist eine junge Frau mit einem Diadem zu sehen. Alles ist sehr gedeckt gehalten. Helle Brauntöne bilden einen schönen Contrast zu der weißen Schrift und dem weißen Hintergrund. Ein sehr schönes und passendes Cover für das Buch.

Meine Meinung:

Die Buchbeschreibung hat mich sehr neugierig gemacht. In letzter Zeit lese ich gerne Liebesromane und habe mich daher sehr gefreut, dieses Leseexemplar vom Dotbooks-Verlag erhalten zu haben. Die Autorin erzählt abwechselnd aus verschiedenen Sichten die Geschichte von Prinzessin Vivien von Staden, die sich als Vivian Ritter ausgibt und sich für die Stelle als Sekretärin bei der Comtesse Fabienne de Michaud beworben. Dort wird sie auch sofort genommen, obwohl sie noch keinerlei Erfahrung hat. Ihre erste und während der Geschichte einzige Aufgabe besteht darin, den Geburtstag der Comtesse zu organisieren. Bereits dieser Punkt warf bei mir die Frage auf, gibt es für so etwas nicht eigene Party-Planer?
Eigentlich soll die Prinzessin nämlich den Verlag, welcher der Familie de Michaud gehört, ausspionieren. Allerdings kommt sie im Verlauf der Geschichte nicht wirklich mit dem Verlagswesen in Berührung.

Alles in allem finde ich das Buch nicht so gut. Ich hatte mir nach dem Klappentext wesentlich mehr erhofft. Als ich allerdings dann die Danksagung der Autorin gelesen hatte, wusste ich, warum mich das Buch nicht überzeugt hat. Es ist ein „Groschenroman“. Das meine ich in keiner Weise abwertend nur wurde das für mich nicht deutlich genug. Ich lese diese kleinen Romane auch immer mal wieder sehr gerne (es sind Unmengen von meiner Urgroßmutter übrig geblieben). Hätte ich gewusst, was für eine Art Buch es ist, wäre ich mit anderen Erwartungen heran gegangen und mit Sicherheit auch nicht enttäuscht den die Autorin hat eigentlich fast alles richtig gemacht. Es gibt die wunderschöne, atemberaubende, einzigartig faszinierende Prinzessin, den ebenso unfassbar gut aussehenden wie idiotischen Typen, den Bruder, die einflussreichen Eltern, all das sind kennzeichnende Figuren aus Fürsten-Romanen.

Das Einzige was ich wirklich bemängeln möchte ist der Schreibstil. Die Autorin wechselt mitten im Absatz plötzlich die Sichtweise und man taucht in die Gedanken des männlichen Protagonisten ein, wo sich fünf Wörter zuvor unsere nette Prinzessin noch über sein gutes Aussehen oder seinen Charme ausgelassen hat. Das war mehr als nur etwas verwirrend. Leider wurde es so das ganze Buch über gehandhabt. Es gibt stellen da wird es schneller klar, wer gerade erzählt und dann gibt es wieder Stellen, die ich sehr verwirrend fand.

Das Buch ist gut geeignet, wenn man für eine kurze Fahrt etwas zum Lesen braucht, denn es ist sehr kurzweilig.

Bewertung (3/5)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s