Zwischen uns die halbe Welt

Zwischen uns die halbe Welt

von Simone Elkeles

Erschienen Juni 2013
Taschenbuch 347 Seiten
ISBN 978-3-570-30864-6
Preis 8,99 € DE

Inhaltsangabe

Von wegen Liebe! Es ist doch einfach hoffnungslos, wenn man ungefähr die halbe Welt zwischen sich hat. Weil Avi also nun mal nicht da sein kann, beschließt Amy, sich von ihrem Kummer abzulenken, indem sie hochkreativ und selbstlos dem Liebesglück ihrer Umgebung nachhilft. Voll in Fahrt, kommt ihr aber ständig dieser schräge Nachbarsjunge Nathan in die quere – und plötzlich sind die beiden sich näher, als gut ist. Zumindest wenn ein total verliebter, durchtrainierter „Sommerflirt“ namens Avi vor der Tür steht.

Meine Meinung

Ach, wie hab ich mich auf dieses Buch gefreut. Ich bin fast am Erscheinungstag in den Buchladen gestürmt und hab mir erst einmal dieses Buch besorgt. Abends habe ich es dann in einem Zug verschlugen. Dazu kann man nämlich nicht mehr lesen sagen. Ich habe beinahe die Wörter von den Buchseiten gezogen.

Am Ende bin ich zu dem Schluss gekommen, das diese Fortsetzung gelungen ist. Mir ging Nathan wahrscheinlich noch mehr auf den Keks, als Amy, vor allem wollte ich Avi wieder haben. Er hat mir wesentlich besser gefallen, als Nathan. Das hat mich fast etwas enttäuscht, dass es so lange gedauert hat, bis der „heiße Sommerflirt“ wieder auf den Plan getreten ist.

Als er es allerdings – endlich – getan hat, war ich überglücklich. Weiter werde ich jetzt nicht mehr aus dem Buch erzählen, sonst verrate ich am Ende noch zu viel. Nur so viel, wie alle Bücher hat auch dieses ein Happy End.

Amy ist genauso wie im ersten Teil, vielleicht sogar noch etwas durchgeknallter, da sie ja jetzt auf ihrem heimischen Boden ist. Die Versuche ihren Vater zu verkuppeln sind einfach fantastisch erfrischend und lustig. Allgemein finde ich das Verhältnis der beiden einfach nur goldig. Ich kann nur „Awwwww“ sagen, sobald ihr Vater vorkommt. Er ist einfach so knuffig verplant und hat alle Hände voll zu tun, um Amy in Schach zu halten. Meistens gelingt ihm das nicht, doch zum Ende hin, wird er besser.

Avi ist auch noch genauso wie vorher. Vielleicht etwas ernster, da er jetzt schon eine ganze Weile in der Armee ist und dort sicher auch einiges erlebt hat, worauf er gerne verzichtet hätte. Er tat mir schon etwas leid, als er so unvermutet erneut in Amys etwas rasantes Leben gestolpert ist.

Wie man sicherlich merkt, bin ich absolut begeistert von diesem Buch, genauso wie von seinem Vorgänger. Meistens ist der zweite Teil nicht mehr so gut, wie der Erste. Auch hier gab es Phasen, bei denen ich etwas schneller gelesen habe, da sie mich überhaupt nicht interessiert haben, allerdings fand ich es überhaupt nicht gravierend. Ich kann es einfach nur empfehlen.

Wertung (5/5)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s