[Musik] Saltatio Mortis im Backstage Werk am 21. November 2013 – Das schwarze 1×1

Vorband: Versengold

Der Abend begann damit, dass wir, meine Freundin Ena und ich, verdammt knapp dran waren und Punkt acht das Backstage Werk betraten. Es war schon sehr voll und wir gehörten mit Sicherheit zu den Letzten. Nach einem Besuch am Merchandise-Stand, und um ein Shirt reicher, mischten wir uns unters gemeine Fußvolk.
Versengold hat zu diesem Zeitpunkt schon das erste oder auch das zweite Lied gespielt, ich kann es ehrlich nicht mehr sagen. Die Band klang nicht schlecht, nur mir für meinen Teil haben einfach die Gitarren gefehlt. Die Geigen (?) waren hingegen wirklich sehr gut und haben auch super dazu gepasst.
Die Band hat versucht, sich, wie typische Seeleute zu kleiden. Es hat, unserer Meinung nach, gut zum Gesamtbild der Band gepasst. Trotzdem muss ich sagen, dass mich die Band nicht so mitgerissen hat. Es hat einfach das gewisse Etwas gefehlt (die Gitarre), vielleicht hatte ich auch nur etwas anderes erwartet.
Nachdem Versengold ihren Teil beendet hatte, schafften wir es auch, einen besseren Platz zu „erobern“. Zu Beginn standen wir noch recht weit hinten und haben so gut wie überhaupt nichts gesehen. Später sind wir dann die Treppen nach unten standen ziemlich mittig. Der Blick war, bis auf ein paar Hinterköpfe sehr gut.
Nacheinander erschien dann Saltatio Mortis auf der Bühne. Sofort startete das erste Lied und wir wurden auf der Stelle mitgerissen. Früher war alles besser, so hieß der erste Song, den sie gespielt haben. Mit dreiundzwanzig Liedern eine der längsten Setlists die ich je gesehen habe. Dementsprechend lange dauerte das Konzert auch.
Immer wieder schafften es die Spielmänner von Saltatio Mortis die Meute vor der Bühne ordentlich anzuheizen und wieder auf Trab zu bringen. Obwohl uns irgendwann alles wehgetan hat, haben wir getanzt und einfach gefeiert. Jedes Lied hat uns wieder aufgeweckt und aufgeputscht.
Wir kamen aus dem Singen und, nun ja, schreien nicht mehr heraus.
Soweit ich richtig auf die Uhr gesehen habe, hat Saltatio Mortis geschlagene zwei Stunden gespielt, was ich wirklich sehr beachtlich finde, vor allem wenn man bedenkt, dass drei von ihnen Dudelsack spielen und wie unglaublich viel Luft man dafür braucht.
Am Ende hat Alea noch für einen extra Lacher gesorgt, in dem er eine Weihnachtsmütze getragen hat, was wirklich sehr lustig aussah.
Uns hat es sehr gut gefallen. Mit ziemlicher Sicherheit kann ich sagen, dass es nicht das letzte Konzert von Saltatio Mortis war, das ich besucht habe.
Setlist:
1.   Früher war alles besser
2.   Idol
3.   Tritt ein
4.   Der Kuss
5.   My Bonnie Mary
6.   Worte
7.   Wachstum über alles
8.   Koma
9.   Sandmann
10.  Satansfall
11.  Nur ein Traum
12.  Ode an die Feindschaft
13.  Habgier und Tod
14.  Hochzeitstanz
15.  Krieg kennt keine Sieger
16.  Sündenfall
17.  XI
18.  Prometheus
Encor:
19.  Rastlos
20.  Orpheus
21.  Eulenspiegel
Encore 2
22.  Spiel mit dem Feuer
23.  Spielmannsschwur
Aktuelle Besetzung:
Gesang, Dudelsack, Schalmei, Gitarre, Maultrommel, Didgeridoo
Alea der Bescheidene
Marktsackpfeife, Schalmei, Drehleier, Gesang
Falk Irmenfried von Hasen-Mümmelstein
Schlagzeug, Percussion, Davul
Lasterbalk der Lästerliche
Marktsackpfeifen, Schalmeien, Uilleann Pipes, Low Whistle, Binioù
El Silbador (seit April 2006)
E-Bass, Chapman Stick
Bruder Frank (seit Dezember 2006)
Schlagzeug, Percussion, Keyboard, Gitarre, Gesang
Jean Méchant, genannt der Tambour (seit Feb. 2009)
Sackpfeifen, Schalmei
Luzi Das L (seit April 2011)
Gitarre, Irish Bouzouki
Till Promill (seit Nov. 2012)
 PS: Leider haben wir nur grauenvoll verwackelte Handy-Bilder und die wollte ich euch ersparen, daher heute ohne Fotos :/
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s