Magier – Das Zeitalter der Fünf

Magier - Das Zeitalter der Fünf

von Trudi Canavan

Erschienen: September 2009
Taschenbuch Ausgabe 537 Seiten
ISBN: 978-3-5703-0328-3
Preis 9,95 € DE

Inhaltsangabe:

Nach ihrem großen Sieg hat Auraya Nacht für Nacht Albträume. Nur Leiard, der Traumweber, könnte ihren Schmerz lindern, doch er bleibt verschwunden. Bis eine drängende Mission Auraya zum Himmelsvolk der Siyee führt. Im unzugänglichen Bergland Si enthüllt Leiard ihr seine wahre Identität – eine Identität, die Auraya in schwere Gewissenskonflikte stürzt und eine schicksalhafte Entscheidung heraufbeschwört …

Auraya hat einen glorreichen Sieg für die Weißen errungen. Doch der Preis dafür ist hoch. Nacht für Nacht träumt die junge Priesterin von blutigen Schlachtfeldern, Nacht für Nacht erheben sich die Gefallenen aus ihren Gräbern und klagen sie an. Bei Leiard könnte sie Ruhe finden, aber der Freund aus Kindertagen ist in die Berge geflohen – vor den Dämonen seiner Vergangenheit, die ihn immer mehr beherrschen und quälen.

Da erreicht die Nachricht vom rätselhaften Sterben der Siyee, dem Volk der Himmelsmenschen, die Priester. Weil sie über die Gabe des Fliegens verfügt, wird Auraya als Heilerin in die Heimat der Siyee, das unzugängliche Bergland Si, geschickt. Hier trifft sie Leiard wieder, der ihr sein dunkles Geheimnis offenbart und damit alles infrage stellt, woran Auraya glaubt. Die Zeit des Kämpfens ist für die Priesterin jedoch noch lange nicht vorbei. Tief im Süden droht ein neuer Krieg auszubrechen, und der Frieden scheint so fern wie nie.

Meine Meinung

Der zweite Teil beginnt nahtlos da, wo der Erste endet. Für Auraya beginnt eine schwere Zeit. Nicht nur dass sie Leiard liebt, nein auch wird sie von den Göttern auf eine harte Probe gestellt. Bei den Siyee ist eine Seuche ausgebrochen, welche kaum heilbar ist. Zusammen mit Leiard versucht Auraya ihnen zu helfen und lernt dabei mehr, als sie sollte und auch mehr, als den Göttern gefällt. Damit begibt sich Auraya in große Gefahr.
Im weiteren Verlauf der Geschichte geht es hoch her. Auraya versucht verzweifelt die Siyee zu retten. Als Leserin habe ich ihre Sorgen voll und ganz geteilt. Die Siyee sind so anders, als die Menschen in der Geschichte. Sie sind fantastische Wesen.
Das Einzige, was mich manchmal gestört hat, waren diese Sprünge zwischen Auraya und der Prinzessin der Wassermenschen oder anderen Figuren der Geschichte. Es ist wirklich spannend auch anderes zu erfahren, als nur das was Auraya tut, aber gerade dann, wenn es spannend wird, dann kann ich das nicht haben. Das ist aber im Allgemeinen eine Untugend von Trudi Canavan, das tut sie in all ihren Büchern und es wird sich wohl nie ändern, weil das ihr spezieller Schreibstil ist. Trotzdem gefallen mir ihre Geschichten unglaublich gut und ich kann sie immer und immer wieder lesen.

Wertung (4/5)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s