[Musik] Max Giesinger im Backstage Club am 24. September 2013

Vorband: Pauline Moser

Wer letztes Jahr schon beim Konzert in der Backstage Halle von Micha und Max war, wird sich sehr gewundert haben, da der Club nicht mal halb so groß wie die Halle war.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

[Musik] Dirty Work

All Time Low

Veröffentlichung: 07. Juni 2011
Interscope (Universal)
Preis: 10,99 €

Erster Eindruck

Rian, Zack und Jack stehen völlig seriös vor einer blauen Wand, während Alex eine Flasche (evtl. Champanger oder Sekt) geöffnet hat und damit auf die Kamera spritzt. In meinen Augen ein sehr gut gewähltes Cover, es passt vielleicht nicht hundertprozentig zum Titel, aber zu den Tracks dann wieder schon.
Weiterlesen

Neuzugänge im September

Hallo ihr Lieben 🙂

Heute hat mich ein kleiner Kaufrausch gepackt. Ich habe mir ganze vier Bücher gekauft und ein paar Leseexemplare sind auch noch dazu gekommen, hier eine kleine Liste:

  • Nur eine Liste von Siobahn Vivian
  • City of Ashes von Cassandra Clare
  • Enders Spiel von Orson Scott Card
  • Enders Schatten von Orson Scott Card
  • Ein Herzschlag danach von Sarah Alderson
  • Kein Augenblick zu früh von Sarah Alderson
  • Er ist wieder da von Timur Vermes
  • Mit ganzer Seele von Rachel Vincent
  • Die Wildrosen-Insel von Nancy Salchow
  • Was mit Rose geschah von Stef Penney

Die letzten beiden sind Leseexemplare, die ich von den entsprechenden Verlagen bekommen habe.

Gerade lese ich „Was mit Rose geschah“ und „Nur eine Liste“ habe ich heute noch in der Ubahn angefangen. allerdings wird es mit der Rezension noch eine kleine Weile dauern, aber seid gespannt was euch noch erwartet. Ich möchte verstärkt die nächsten paar Wochen Musik rezensieren, da sich auch einiges angesammelt hat und ich vor allem ein paar neue Bands für mich entdeckt habe, die ich unbedingt mit euch teilen möchte.

Liebe Grüße,

Valarauco

PS: Gerade sind noch die ersten drei Hörbücher von The Mortal Instruments eingetrudelt 🙂

[Film] This Is Us – One Direction

Start 12. September 2013
Dauer: ca. 106 Minuten

One-Direction-release-poster-for-This-Is-Us

This is us oder auch 1D3D ist der Konzertfilm von One Direction. Da die britische Boyband zu einer meiner Schwächen zählt, habe ich mich entschlossen, den Film heute anzusehen. Zusammen mit meiner besten Freundin bin ich fröhlich und gespannt in die 11:30-Vorstellung marschiert. Die erste Überraschung des Tages: Wir saßen zu siebt in einem riesen Kinosaal. Da wir ja extra diese Vorstellung gewählt hatten, fanden wir es beide nicht schlimm, überrascht hat es mich dann schon. Die 13:45-Vorstellung haben wir gesehen, dass wesentlich voller war.

Nun zum Film: Ich war wirklich gespannt, da ich mir noch keinen Konzertfilm im Kino angesehen habe, war das für mich eine kleine Premiere, auch bin ich nicht sonderlich 3D erfahren und kein großer Fan davon. Nach gut einer halben Stunde Werbung, ging es dann los. Zu diesem Zeitpunkt war ich schon sehr aufgeregt. Auch wenn ich es vielleicht nicht zu geben wollte, gefreut hab ich mich schon wie ein Schneekönig den Film zu sehen.

Ich kann auch nur sagen, dass er mir sehr gut gefallen hat. Bis auf die Szene, in der sie „One way or another“ gesungen haben, aber das lag am Lied, denn es ist, meiner Meinung nach mit Abstand das schlechteste und gefällt mir überhaupt nicht.
Die Einblicke, welche man in das Leben der fünf Jungs erhalten hat, waren einfach fantastisch. Sie wirken noch viel Menschlichere als sowieso schon. Man hat tatsächlich das Gefühl, direkt dabei zu sein. Außerdem sieht man, dass sie sich nicht verstellen, um lustig oder cool zu sein, sondern das sie einfach versuchen ihren Charakter zu erhalten. Das stell ich mir bei all dem Trubel wirklich schwierig vor.

Was ich auch richtig toll fand, war die Mischung aus Konzert und normalen Filmaufnahmen aus ihrem Leben. Dank der sehr hohen Lautstärke im Kinosaal konnte man bei uns auch wirklich gut und fast unbemerkt mit singen. Wenn der dann mal voller ist, sieht das vielleicht anderes aus. Nebenbei bemerkt, Little Things war das einzige Lied, welches sie komplett performt haben und es hat mir sehr gut gefallen, da es zu meinen absoluten Lieblingsliedern zählt und nicht nur von dieser Band.

Das Leben der Jungs mag auf der einen Seite toll, spannend und sehr aufregend sein, aber wie der Film zeigt ist es nur die eine Seite der Medaille. Man sieht sehr schön wie stressig zum Teil auch die Aufnahmen des neuen Albums sind und wie wenig Zeit sie eigentlich in den letzten drei Jahren zuhause verbracht haben. Dabei haben sie sich im letzten Jahr selbst dann noch filmen lassen.

Ich finde es unglaublich faszinierend und fantastisch von den Jungs, dass sie den Fans eine Möglichkeit geben, hinter die Kulissen zu blicken und das wahre Gesicht des Rummels um sie selbst zu sehen. Die gute Wertung haben sie nicht nur durch ihr sympathisches Auftreten, sondern hauptsächlich wegen des tollen Filmes bekommen und meiner Meinung auch verdient.

Wertung (5/5)

One Direction Home
1D This Is Us – Official Homepage

Als kleinen Anhang noch ein schönes Interview das sie zu diesem Film gegeben haben: This Is Us – Twitter-Interview

Die Rebellin

Die Rebellin

Die Gilde der schwarzen Magie

Von Trudi Canavan

Erschienen: September 2009
Taschenbuch Ausgabe 537 Seiten
ISBN: 978-3-5703-0328-3
Preis 9,95 € DE

Inhaltsangabe

„Falls es sich bei dieser jungen Frau um ein magisches Naturtalent handelt, müssen wir davon ausgehen, dass sie stärker ist als unsere durchschnittlichen Novizen, vielleicht sogar stärker als durchschnittliche Magier … Wenn man sie nicht findet, wird sie zu einer großen Gefahr für die Stadt.“

In Sonea schlummern Fähigkeiten, von denen sie nie auch nur geträumt hätte: Sie, das unbedeutende Straßenkind, hat magische Kräfte – so wie sonst nur die Mitglieder der gefürchteten und reichen Magiergilde. Mit einem Mal ist sie zu einer wichtigen Schlüsselfigur im Mächtespiel ihrer Welt geworden. Sonea muss sich entscheiden, für wen und gegen wen sie ihre Kräfte einsetzt.

Die junge rebellische Sonea lebt auf den Straßen der Stadt Imardin in Kyralia, einem Land, das seit fünfhundert Jahren von der mächtigen Gilde der Magier bestimmt wird. Jedes Jahr zieht die Gilde durch Imardin, um Bettler, Obdachlose und Straßenkinder aus der Stadt zu jagen. Unangreifbar glauben sich die Magier dabei, sicher geschützt durch ihre Zauberkräfte. Aber Sonea wagt es dennoch: Voller Zorn über den Hochmut und die Unbarmherzigkeit der Gilde schleudert sie einen Stein auf die Mächtigen – und durchbricht zur Überraschung aller ihr magisches Schutzschild. Das konnte nur einem Menschen gelingen, der selbst magische Fähigkeiten besitzt!

Die größte Befürchtung der Gilde ist damit wahr geworden: Es gibt einen Menschen mit Zauberkräften – außerhalb ihrer Reihen. Ein Mädchen aus dem Volk, ungebildet und ahnungslos. Die Magier setzen nun alles daran, Sonea zu fangen und in ihrer Gilde auszubilden. Schnell müssen sie das flüchtige Mädchen wieder finden – bevor Soneas unkontrollierte Fähigkeiten noch weitere Kräfte entfalten, Kräfte, die sowohl sie selbst als auch ganz Imardin zerstören können …

Ein faszinierendes Fantasy-Epos voller Magie und Abenteuer von Fantasy-Shootingstar Trudi Canavan!

Weiterlesen