Leselaunenbeitrag #61 – Ich bin ein freier Hauself

Herzlich Willkommen zu meinem Wochenbeitrag.  Hier erzähle ich euch von meiner vergangenen Woche. Entdeckt habe ich diese Beitragsreihe bei Nicci von Trallafittibooks.

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

Woho wer hätte es gedacht, am Freitag habe ich „Die Krone der Dunkelheit“ von Laura Kneidl förmlich inhaliert. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und habe es an einem Stück verschlungen. Seitdem lese ich auch fleißig an dem Manga zu Haikyuu weiter, bald bin ich auch auf dem aktuellen Stand.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

[Anime vs Manga] Haikyuu!

Infos zum Buch

von Haruichi Furudate
Erschienen 5. Oktober 2017
Taschenbuch 192 Seiten (Band 1)
Verlag KAZÉ Manga
ISBN 978-2-889-21938-4

Inhalt

Shoyo ist ein Ass am Volleyball-Netz, niemand springt so hoch wie er. Sein großes Talent bringt ihn an die Karasuno-Oberschule, mit deren Team er seinen Traum wahrmachen und es ganz nach oben schaffen könnte. Doch plötzlich steht er seinem größten Kontrahenten gegenüber: dem arroganten Tobio. Das Probespiel hat noch nicht begonnen, da fliegen zwischen den beiden schon die Fetzen und sie werden kurzerhand vor die Tür gesetzt. Wer kein Teamplayer ist, fliegt eben raus!
Bild- und Textquelle: Amazon

Weiterlesen

Leselaunenbeitrag #60 – Animes und Fanliebe

Herzlich Willkommen zu meinem Wochenbeitrag.  Hier erzähle ich euch von meiner vergangenen Woche. Entdeckt habe ich diese Beitragsreihe bei Nicci von Trallafittibooks.

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

Gerade lese ich tatsächlich ein Buch, so ein bisschen zumindest. 99 Percent Mine von Sally Throne hat es geschafft mich so sehr zu begeistern, das ich erst mal von meinen Fanfictions abgekommen bin und hin und wieder ein paar Seiten darauslese. Ansonsten konnte mich diese Woche nur mein Lateinbuch und mein Ikonographie-Skript so richtig fesseln, wenn auch nur gezwungenermaßen.

Weiterlesen

Leselaunenbeitrag #59 – Fanfictions, Ideen & Schreiben

Herzlich Willkommen zu meinem Wochenbeitrag.  Hier erzähle ich euch von meiner vergangenen Woche. Entdeckt habe ich diese Beitragsreihe bei Nicci von Trallafittibooks.

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

Nichts … ich habe absolut kein Buch angefasst diese Woche. Einzig mein Mythologie für Dummies welches ich für die Uni lesen musste, hatte ich in den Händen.

Abgesehen davon bin ich eher in einem Strudel aus Fanfictions im Fandom Haikyuu verschwunden und komme absolut nicht mehr los davon.

Weiterlesen

Leselaunenbeitrag #58 – Die erste Ausstellung

Herzlich Willkommen zu meinem Wochenbeitrag.  Hier erzähle ich euch von meiner vergangenen Woche. Entdeckt habe ich diese Beitragsreihe bei Nicci von Trallafittibooks. Nach einer Woche „Pause“ bin ich heute wieder dabei, auch wenn es etwas später ist.

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

Ich habe es am  vergangenen Wochenende geschafft, das Testleserbuch, welches ich bekommen habe direkt an einem Stück zu lesen. Daneben bin ich immer noch fleißig am Fanfiction lesen, weil ich im Moment nicht mehr schaffe, aber dazu später mehr.

Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl werde ich vermutlich noch einmal von vorne beginnen, aber auch das werden wir sehen.

Weiterlesen

Leselaunenbeitrag #57 – Endlich 2019

Herzlich Willkommen zu meinem Wochenbeitrag.  Hier erzähle ich euch von meiner vergangenen Woche. Entdeckt habe ich diese Beitragsreihe bei Nicci von Trallafittibooks. Dieses Mal gelingt es mir wieder pünktlich, obwohl ich mich immer noch etwas schwer tue mit den Wochentagen

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

Im Moment lese ich tatsächlich relativ viele kurze Fanfictions zu der Serie Haikyuu! Trotzdem habe ich fleißig an meinen Hörbüchern weiter gehört und auch ein paar Seiten gelesen. Da jetzt die Prüfungsphase wieder beginnt, wird das mit dem Lesen wohl die nächsten Wochen nicht besser werden.

Weiterlesen

Mein Bücherjahr 2018

Zum Abschluss des Jahres präsentiere ich euch heute natürlich meinen Jahresrückblick.

Mein persönliches Highlight des Jahres war, dass ich mit meiner Freundin zusammen gezogen bin. Nach vielen Jahren Fernbeziehung haben wir es ja letztes Jahr endlich in die gleiche Stadt geschafft. Im September sind wir dann in unsere erste gemeinsame Wohnung gezogen.
Die Leipziger Buchmesse mit ihren beinahe apokalyptischen Wetterverhältnissen war ebenfalls sehr abenteuerlich.
Was das Studium betrifft, die Hälfte ist beinahe geschafft. Es geht stark aufs Ende des dritten Semesters zu. Ich freue mich schon darauf, ins vierte zu starten, aber erst einmal die Prüfungen hinter sich brignen!

Kommen wir zu den Büchern. Da ich dieses Jahr irgendwie nicht viel rezensiert habe und auch nicht so krass viele Bücher gelesen habe, fiel es mir etwas schwer sechs Stück auszuwählen.

  • Children of Blood and Bone  – Goldener Zorn von Tomi Adeyemi
  • Eliza and her Monster von Francesca Zappia
  • Der Marsianer von Andy Weir
  • The Supervillain and me von Danielle Banas
  • Zusammen sind wir Helden von Jeff Zentner
  • The Hating Game von Sally Thorne

Dieses Jahr bin ich wieder etwas meinem Guilty Pleasure verfallen. Als Ausrede habe ich dafür eine Beitragsidee benutzt, die ich immer noch verfolge, auch wenn ich sie noch nicht umsetzen konnte. Im nächsten Jahr möchte ich definitiv wieder versuchen mehr zu lesen und meine Zeit auf diesem Gebiet besser einzuteilen.

Insgesamt habe ich 130 Bücher mit 43.629 Seiten gelesen. Auch wenn ich meine Goodreads Challenge nicht erreicht habe, bin ich absolut zufrieden mit mir. Trotzdem muss ichs agen, dass ich noch nie so wenig gelesen habe, wie in den letzten Monaten.

Mein längstes Buch war Der Mond des Vergessens von Brian Lee Durfee, welches mich auf 888 Seiten völlig in seinen Bann gezogen hat. An dieser Stelle kann ich anmerken, dass der zweite Teil vor knapp 20 Tagen erst erschienen ist. Rezensiert habe ich es nicht, aber das sollte ich wohl nachholen (nachdem ich es noch einmal gelesen haben).

Meine durchschnittliche Bewertung liegt bei Goodreads im Moment bei 3.75 Monstern. Insgesamt habe ich dieses Jahr auch nur 15 Mal fünf Monster vergeben, aber auch nur drei Mal ein Monster. Daher ist das relativ ausgeglichen.

Was die Neuerscheinungen betrifft, gibt es ein paar wenige, auf die ich mich sehr freue. Unteranderem gehört dazu The Priory of the Orange Tree. Dieses Buch ist in den letzten Wochen und Monaten so oft in meiner Timeline aufgetaucht, das ich es vorbestellen musste. Die Geschichte klingt sehr spannend und ich finde das Cover hammer geil (anders kann ich es gar nicht sagen).  Außerdem freue ich mich sehr auf The Near Witch von V.E. Schwab, welches neu aufgelegt wird. Da beide Bücher bereits im ersten Quartal erschienen, muss ich ja zum Glück auch nicht mehr lange warten.

Falls morgen alles klappt, werde ich mir auch wieder ein Ticket fürs LitCamp in Heidelberg kaufen. Hoffentlich kann ich dieses Jahr dann auch hin fahren. Drückt mir also die Daumen das es für 2019 klappt.

Ich hoffe ihr genießt den letzten Tag im alten Jahr und kommt gut in 2019 an. Ich freue mich auf das fantastische Jahr mit euch.

 

Leselaunenbeitrag #56 – Jahreswechsel und Festtagsschmäuse

Herzlich Willkommen zu meinem Wochenbeitrag.  Hier erzähle ich euch von meiner vergangenen Woche. Entdeckt habe ich diese Beitragsreihe bei Nicci von Trallafittibooks. Nun habe ich es diese Woche tatsächlich geschafft, dass ich vollkommen vergessen habe, welcher Wochentag heute ist und so beinahe diesen Leselaunenbeitrag verschwitzt hätte. Ihr kennt das Problem sicherlich auch oder? Sagt mir bitte, das ich damit nicht alleine bin.

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

An meinen gelesenen Büchern hat sich nicht so viel geändert, da ich diese Woche viel gestrickt habe und wenig gelesen. Als Hörbuch habe ich aber einiges geschafft. Gehört habe ich Until Fountain Bridge und India Place – Wilde Träume von Samantha Young. Auch diese Reihe kann ich immer wieder in beliebiger Reihenfolge anhören (am liebsten fange ich tatsächlich mit dem letzten Band an).

Neben Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl habe ich diese Woche auch How to Date a Douchbag – The Failing Hours von Sara Ney gelesen. Beide Bücher habe ich noch nicht beendet, werde ich aber hoffentlich in den nächsten Tagen schaffen.

Weiterlesen

Leselaunenbeitrag #55 – 4. Advent & Heimat

Herzlich Willkommen zu meinem Wochenbeitrag.  Hier erzähle ich euch von meiner vergangenen Woche. Entdeckt habe ich diese Beitragsreihe bei Nicci von Trallafittibooks.

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

Leider bin ich in der vergangenen Woche überhaupt nicht dazu gekommen an Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl weiter zu lesen. Obwohl ich das Buch so spannend finde, hatte ich keinen Kopf dafür. Stattdessen habe ich mich mit wenig anspruchsvollen New Adult Büchern über dem Wasser gehalten, die ein absolutes Guilty Pleasure für mich sind.

Weiterlesen

Neuzugänge November 2018

Das Geheimnis der Farben – Eine Kulturgeschichte von Victoria Finlay
In this vivid and captivating journey through the colors of an artist’s palette, Victoria Finlay takes us on an enthralling adventure around the world and through the ages, illuminating how the colors we choose to value have determined the history of culture itself.

How did the most precious color blue travel all the way from remote lapis mines in Afghanistan to Michelangelo’s brush? What is the connection between brown paint and ancient Egyptian mummies? Why did Robin Hood wear Lincoln green? In Color, Finlay explores the physical materials that color our world, such as precious minerals and insect blood, as well as the social and political meanings that color has carried through time.

Roman emperors used to wear togas dyed with a purple color that was made from an odorous Lebanese shellfish–which probably meant their scent preceded them. In the eighteenth century, black dye was called logwood and grew along the Spanish Main. Some of the first indigo plantations were started in America, amazingly enough, by a seventeen-year-old girl named Eliza. And the popular van Gogh painting White Roses at Washington’s National Gallery had to be renamed after a researcher discovered that the flowers were originally done in a pink paint that had faded nearly a century ago. Color is full of extraordinary people, events, and anecdotes–painted all the more dazzling by Finlay’s engaging style.

Embark upon a thrilling adventure with this intrepid journalist as she travels on a donkey along ancient silk trade routes; with the Phoenicians sailing the Mediterranean in search of a special purple shell that garners wealth, sustenance, and prestige; with modern Chilean farmers breeding and bleeding insects for their viscous red blood. The colors that craft our world have never looked so bright.

One Day in December von Josie Silver
Laurie is pretty sure love at first sight doesn’t exist anywhere but the movies. But then, through a misted-up bus window one snowy December day, she sees a man who she knows instantly is the one. Their eyes meet, there’s a moment of pure magic…and then her bus drives away.

Certain they’re fated to find each other again, Laurie spends a year scanning every bus stop and cafe in London for him. But she doesn’t find him, not when it matters anyway. Instead they „reunite“ at a Christmas party, when her best friend Sarah giddily introduces her new boyfriend to Laurie. It’s Jack, the man from the bus. It would be.

What follows for Laurie, Sarah and Jack is ten years of friendship, heartbreak, missed opportunities, roads not taken, and destinies reconsidered. One Day in December is a joyous, heartwarming and immensely moving love story to escape into and a reminder that fate takes inexplicable turns along the route to happiness.

The Man Who Didn’t Call von Rosie Walsh
Imagine you meet a man, spend seven glorious days together, and fall in love. And it’s mutual: you’ve never been so certain of anything.

So when he leaves for a long-booked holiday and promises to call from the airport, you have no cause to doubt him.

But he doesn’t call.

Your friends tell you to forget him, but you know they’re wrong: something must have happened; there must be a reason for his silence.

What do you do when you finally discover you’re right? That there is a reason – and that reason is the one thing you didn’t share with each other?

The truth.

Everyday Sexism von Laura Bates
The Everyday Sexism Project was founded by writer and activist Laura Bates in April 2012. It began life as a website where people could share their experiences of daily, normalized sexism, from street harassment to workplace discrimination to sexual assault and rape.

The Project became a viral sensation, attracting international press attention from The New York Times to French Glamour, Grazia South Africa, to the Times of India and support from celebrities such as Rose McGowan, Amanda Palmer, Mara Wilson, Ashley Judd, James Corden, Simon Pegg, and many others. The project has now collected over 100,000 testimonies from people around the world and launched new branches in 25 countries worldwide. The project has been credited with helping to spark a new wave of feminism.

Qualify – The Atlantis Grail #1 von Vera Nazarian
You have two options. You die, or you Qualify.

The year is 2047. An extinction-level asteroid is hurtling toward Earth, and the descendents of ancient Atlantis have returned from the stars in their silver ships to offer humanity help.

But there’s a catch.

They can only take a tiny percent of the Earth’s population back to the colony planet Atlantis. And in order to be chosen, you must be a teen, you must be bright, talented, and athletic, and you must Qualify.

Sixteen-year-old Gwenevere Lark is determined not only to Qualify but to rescue her entire family.

Because there’s a loophole.

If you are good enough to Qualify, you are eligible to compete in the brutal games of the Atlantis Grail, which grants all winners the laurels, high tech luxuries, and full privileges of Atlantis Citizenship. And if you are in the Top Ten, then all your wildest wishes are granted… Such as curing your mother’s cancer.

There is only one problem.

Gwen Lark is known as a klutz and a nerd. While she’s a hotshot in classics, history, science, and languages, the closest she’s come to sports is a backyard pool and a skateboard.

This time she is in over her head, and in for a fight of her life, against impossible odds and world-class competition—including Logan Sangre, the most amazing guy in her class, the one she’s been crushing on, and who doesn’t seem to know she exists.

Because every other teen on Earth has the same idea.

You Qualify or you die.

The Lady’s Guide to Petticoats and Piracy von Mackenzie Lee
A year after an accidentally whirlwind grand tour with her brother Monty, Felicity Montague has returned to England with two goals in mind—avoid the marriage proposal of a lovestruck suitor from Edinburgh and enroll in medical school. However, her intellect and passion will never be enough in the eyes of the administrators, who see men as the sole guardians of science.

But then a window of opportunity opens—a doctor she idolizes is marrying an old friend of hers in Germany. Felicity believes if she could meet this man he could change her future, but she has no money of her own to make the trip. Luckily, a mysterious young woman is willing to pay Felicity’s way, so long as she’s allowed to travel with Felicity disguised as her maid.

In spite of her suspicions, Felicity agrees, but once the girl’s true motives are revealed, Felicity becomes part of a perilous quest that leads them from the German countryside to the promenades of Zurich to secrets lurking beneath the Atlantic.

Kommen wir abschließend noch zu meiner sehr kurzen Statistik. Ich habe irgendwie einige Bücher angefangen, aber keines davon so wirklich beendet. Außerdem muss ich zugeben, dass ich in letzter Zeit meine Statistik etwas vernachlässige und diese nicht mehr so regelmäßig führe.

1. One Day in December von Josie Silver
2. Girls of  Paper and Fire von Natasha Ngan
3. Not Your Sidekick von C.B. Lee

Insgesamt ergibt das knappe 1035 Seiten, auf die ich sehr Stolz bin. Es ist zwar kein Wettbewerb, aber manchmal macht es mich trotzdem traurig, wenn ich sehe wie wenig Zeit ich mir nur noch fürs Lesen nehme. Meine Freundin meinte gerade auch, wir reden zu viel miteinander ^^

Wie sah euer Lese-November aus? Seid ihr mit euren Büchern zufrieden gewesen?